Fördergelder

Förderungen von eza! an regionale Klimaschutzprojekte

Förderanträge können bei eza! gestellt werden, es stehen 40.000 Euro für Klimaschutzprojekte zur Verfügung. Wer die Gelder bekommen kann und wie viele Anträge noch gestellt werden können

Bis zum 30. Juni können Förderanträge für neue Klimaschutzprojekte beim Energie- und Umweltzentrum Allgäu eingereicht werden. Für diese Projekte stehen 40.000 Euro an Fördergeldern aus dem Allgäuer Klimafonds zur Verfügung. Gespeist wird der Allgäuer Klimafonds von den inzwischen 103 Mitgliedern des Bündnisses klimaneutrales Allgäu 2030. Diese haben sich das Ziel gesetzt, den Energieverbrauch zu reduzieren und unvermeidliche Kohlenstoffdioxid- Emissionen zu kompensieren. Die eine Hälfte der Kompensationszahlen fließt dabei in internationale Projekte zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen, die andere in den AllgäuerKlimafonds, der jetzt wieder sein Geld ausschüttet.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Reduzierung der Treibhausgasemissionen


Egal ob Unternehmen, Kommunen, Schulen, Vereine und Initiativen, alle Teilnehmer am Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 wollen inerster Linie im eigenen Bereich Treibhausgasemissionen reduzieren, um bis spätestens 2030 klimaneutral zu werden. Experten voneza!, das das Bündnis leitet, helfen dabei. Und trotzdem gibt es Grenzen. Unvermeidliche Kohlenstoffdioxid-Emissionen werden daher kompensiert. Ein Teil der Ausgleichszahlungen fließt in hochwertigeProjekte zur Kohlenstoffdioxid-Reduktion in Entwicklungs- und Schwellenländern.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 


Regionale Kompensation


Der andere Teil kommt regionalen Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekten zugute. „Die regionale Kompensation ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Bündnis-Strategie und ein klares Signal für mehr Klimaschutz vor Ort“, betont Sebastian Hartmann, der bei eza! für das Bündnis zuständig ist. „Es ist ein starkes Bündnis in der Region für die Region.“


Förderung aller Projekte die Treibhausgas reduzieren


Für die Unterstützung regionaler Projekte ist der Klimafonds Allgäu gegründet worden. „Von jeder kompensierten Tonne Kohlenstoffdioxid der Bündnisteilnehmer gehen vier Euro in den Klimafonds Allgäu“, erläutert Hartmann. Bürger, Vereine, Schulen, aberauch Kommunen oder Unternehmen können einmal jährlich Projekte einreichen, die sich wirtschaftlich nicht von alleine tragen und daher einer finanziellen Unterstützung bedürfen. Für 2022 können noch bis 30. Juni Förderanträge gestellt werden. Danach entscheidet der Klimabeirat Allgäu, der aus Vertretern der Bündnispartner besteht, welche Projekte in welcher Höhe in diesem Jahr aus den Mitteln des Klimafonds Allgäu bezuschusst werden. Gefördert werden können Projekte aller Art, die Treibhausgasemissionen reduzieren oder einsparen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Fördergelder

Förderungen von eza! an regionale Klimaschutzprojekte

Förderanträge können bei eza! gestellt werden, es stehen 40.000 Euro für Klimaschutzprojekte zur Verfügung. Wer die Gelder bekommen kann und wie viele Anträge noch gestellt werden können

Bis zum 30. Juni können Förderanträge für neue Klimaschutzprojekte beim Energie- und Umweltzentrum Allgäu eingereicht werden. Für diese Projekte stehen 40.000 Euro an Fördergeldern aus dem Allgäuer Klimafonds zur Verfügung. Gespeist wird der Allgäuer Klimafonds von den inzwischen 103 Mitgliedern des Bündnisses klimaneutrales Allgäu 2030. Diese haben sich das Ziel gesetzt, den Energieverbrauch zu reduzieren und unvermeidliche Kohlenstoffdioxid- Emissionen zu kompensieren. Die eine Hälfte der Kompensationszahlen fließt dabei in internationale Projekte zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen, die andere in den AllgäuerKlimafonds, der jetzt wieder sein Geld ausschüttet.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Reduzierung der Treibhausgasemissionen


Egal ob Unternehmen, Kommunen, Schulen, Vereine und Initiativen, alle Teilnehmer am Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 wollen inerster Linie im eigenen Bereich Treibhausgasemissionen reduzieren, um bis spätestens 2030 klimaneutral zu werden. Experten voneza!, das das Bündnis leitet, helfen dabei. Und trotzdem gibt es Grenzen. Unvermeidliche Kohlenstoffdioxid-Emissionen werden daher kompensiert. Ein Teil der Ausgleichszahlungen fließt in hochwertigeProjekte zur Kohlenstoffdioxid-Reduktion in Entwicklungs- und Schwellenländern.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 


Regionale Kompensation


Der andere Teil kommt regionalen Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekten zugute. „Die regionale Kompensation ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Bündnis-Strategie und ein klares Signal für mehr Klimaschutz vor Ort“, betont Sebastian Hartmann, der bei eza! für das Bündnis zuständig ist. „Es ist ein starkes Bündnis in der Region für die Region.“


Förderung aller Projekte die Treibhausgas reduzieren


Für die Unterstützung regionaler Projekte ist der Klimafonds Allgäu gegründet worden. „Von jeder kompensierten Tonne Kohlenstoffdioxid der Bündnisteilnehmer gehen vier Euro in den Klimafonds Allgäu“, erläutert Hartmann. Bürger, Vereine, Schulen, aberauch Kommunen oder Unternehmen können einmal jährlich Projekte einreichen, die sich wirtschaftlich nicht von alleine tragen und daher einer finanziellen Unterstützung bedürfen. Für 2022 können noch bis 30. Juni Förderanträge gestellt werden. Danach entscheidet der Klimabeirat Allgäu, der aus Vertretern der Bündnispartner besteht, welche Projekte in welcher Höhe in diesem Jahr aus den Mitteln des Klimafonds Allgäu bezuschusst werden. Gefördert werden können Projekte aller Art, die Treibhausgasemissionen reduzieren oder einsparen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben