Interview

Ehrenmüller GmbH: „KI wird die Arbeitswelt verändern“

Künstliche Intelligenz nimmt immer mehr Platz in der Arbeitswelt ein. Dr. Julia König, Geschäftsführerin bei der Ehrenmüller GmbH, verrät im Interview, weshalb sich dadurch auch zwangsläufig die Anforderungen in den Jobs mitverändern.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Wann und wie entstand die Idee zur Gründung der Ehrenmüller GmbH?

Dr. Julia König: Die Idee, ein eigenes Unternehmen im Bereich Data Science und Künstliche Intelligenz zu gründen, entstand während meiner Arbeit als Data Scientist. Dabei habe ich gemerkt, dass Unternehmen enorm von Künstlicher Intelligenz profitieren. Mein Traum war es dann, ein Team aus KI-Experten aufzubauen, um für möglichst viele mittelständische Unternehmen passgenaue KI-Lösungen zu entwickeln. Zunächst habe ich mich nebenberuflich selbstständig gemacht und als freiberuflicher Data Scientist gearbeitet. Ein Jahr danach, im Herbst 2018, fiel schließlich meine Entscheidung, den großen Schritt zu wagen und meinen Traum in die Tat umzusetzen. 

Welches Potential trauen Sie Künstlicher Intelligenz (KI) zu?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Künstliche Intelligenz wird die Arbeitswelt grundlegend verändern. Nicht nur unsere Arbeitsweise, sondern auch Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse. Durch KI lassen sich unzählige Arbeitsschritte automatisieren sowie optimieren. Außerdem ergeben sich eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, personalisierte und digitale Produkte sowie Services anzubieten. In manchen Branchen werden es Unternehmen, die nicht auf KI setzen, künftig definitiv schwer auf dem Markt haben, sobald ihre Wettbewerber durch KI effizienter wirtschaften und attraktivere Produkte anbieten. 

Wie möchten Sie mit Ihrem Unternehmen den Kunden weiterhelfen?

Wie bieten Unterstützung in allen Bereichen rund um Data Science und Künstliche Intelligenz. Unser Fokus liegt dabei auf der Konzipierung, Entwicklung und Implementierung von individuellen, maßgeschneiderten KI-Lösungen. Dabei setzen wir modernste KI-Methoden sowie Technologien ein und entwickeln eigene Algorithmen, um in Echtzeit vollautomatisiert optimale Entscheidungen zu treffen. Darüber hinaus bieten wir Workshops zur Identifizierung und Bewertung von KI-Use-Cases sowie Schulungen zum Wissenstransfer. 

Aus welchen Branchen stammen Ihre Kunden?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unsere Kunden sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen und kommen aus den unterschiedlichsten Branchen. Unter ihnen sind beispielsweise Großhändler, Marketingdienstleister, Lebensmittelproduzenten und Maschinenbauer. Die meisten haben ihren Sitz in Bayerisch-Schwaben, fast alle in Süddeutschland. Alle eint, dass sie innovativer und datengetriebener werden wollen. 

Wo kommen Ihre Technologien bereits zum Einsatz? 

Für einen Großhändler haben wir beispielsweise eine KI-Software entwickelt, die täglich automatisiert berechnet, zu welchem Zeitpunkt wie viel von welchem Artikel bestellt werden muss. Die KI-Anwendung setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Aus einem KI-Modell, das für jeden der 10.000 Artikel die künftigen Absätze prognostiziert, und aus einem mathematischen Optimierungsproblem, das basierend auf den Ergebnissen des Prognosemodells und unter Berücksichtigung der Lieferkonditionen einen optimalen Bestellplan berechnet. Dadurch werden Lager-, Bestell- und Personalkosten deutlich reduziert sowie die Lieferfähigkeit erhöht.  

Viele Menschen fürchten sich davor, dass die KI viele Arbeitsplätze ersetzen wird. Stimmt das?

Künstliche Intelligenz wird zweifelsohne viele Tätigkeiten übernehmen, die bisher von Personen durchgeführt wurden, und wird damit die Arbeitswelt verändern. Meiner Meinung nach wird es in Summe nicht unbedingt weniger Arbeitsplätze geben, aber die Anforderungen an die Jobs werden sich definitiv verändern. Ein gutes Datenverständnis und Programmierkenntnisse werden immer wichtiger werden.  

Welche Branchen werden am meisten durch die KI verändert? 

Mir fällt keine Branche ein, die nicht von KI profitiert und sich somit zwangsläufig nicht verändern wird. Grundsätzlich werden sich aber die Branchen und Berufe am meisten verändern, in denen Menschen vor allem analytische Tätigkeiten durchführen, und weniger die, in denen soziale Interaktionen und Empathie gefragt sind. Beispielsweise könnte somit der Job des Krankenpflegers zukunftssicherer sein, als der Job der Radiologin. 

Wie begegnen Sie der Angst vor einem Hacker-Angriff? 

Wir sind es gewohnt, mit sensiblen Daten zu arbeiten und sind somit sicherheitstechnisch sehr gut aufgestellt. Ich bin mir aber sehr wohl bewusst, dass immer ein gewisses Restrisiko besteht. Daher bilden wir uns in Datenschutz und IT-Sicherheit stetig fort und überprüfen regelmäßig unsere Systeme.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Interview

Ehrenmüller GmbH: „KI wird die Arbeitswelt verändern“

Künstliche Intelligenz nimmt immer mehr Platz in der Arbeitswelt ein. Dr. Julia König, Geschäftsführerin bei der Ehrenmüller GmbH, verrät im Interview, weshalb sich dadurch auch zwangsläufig die Anforderungen in den Jobs mitverändern.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Wann und wie entstand die Idee zur Gründung der Ehrenmüller GmbH?

Dr. Julia König: Die Idee, ein eigenes Unternehmen im Bereich Data Science und Künstliche Intelligenz zu gründen, entstand während meiner Arbeit als Data Scientist. Dabei habe ich gemerkt, dass Unternehmen enorm von Künstlicher Intelligenz profitieren. Mein Traum war es dann, ein Team aus KI-Experten aufzubauen, um für möglichst viele mittelständische Unternehmen passgenaue KI-Lösungen zu entwickeln. Zunächst habe ich mich nebenberuflich selbstständig gemacht und als freiberuflicher Data Scientist gearbeitet. Ein Jahr danach, im Herbst 2018, fiel schließlich meine Entscheidung, den großen Schritt zu wagen und meinen Traum in die Tat umzusetzen. 

Welches Potential trauen Sie Künstlicher Intelligenz (KI) zu?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Künstliche Intelligenz wird die Arbeitswelt grundlegend verändern. Nicht nur unsere Arbeitsweise, sondern auch Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse. Durch KI lassen sich unzählige Arbeitsschritte automatisieren sowie optimieren. Außerdem ergeben sich eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, personalisierte und digitale Produkte sowie Services anzubieten. In manchen Branchen werden es Unternehmen, die nicht auf KI setzen, künftig definitiv schwer auf dem Markt haben, sobald ihre Wettbewerber durch KI effizienter wirtschaften und attraktivere Produkte anbieten. 

Wie möchten Sie mit Ihrem Unternehmen den Kunden weiterhelfen?

Wie bieten Unterstützung in allen Bereichen rund um Data Science und Künstliche Intelligenz. Unser Fokus liegt dabei auf der Konzipierung, Entwicklung und Implementierung von individuellen, maßgeschneiderten KI-Lösungen. Dabei setzen wir modernste KI-Methoden sowie Technologien ein und entwickeln eigene Algorithmen, um in Echtzeit vollautomatisiert optimale Entscheidungen zu treffen. Darüber hinaus bieten wir Workshops zur Identifizierung und Bewertung von KI-Use-Cases sowie Schulungen zum Wissenstransfer. 

Aus welchen Branchen stammen Ihre Kunden?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unsere Kunden sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen und kommen aus den unterschiedlichsten Branchen. Unter ihnen sind beispielsweise Großhändler, Marketingdienstleister, Lebensmittelproduzenten und Maschinenbauer. Die meisten haben ihren Sitz in Bayerisch-Schwaben, fast alle in Süddeutschland. Alle eint, dass sie innovativer und datengetriebener werden wollen. 

Wo kommen Ihre Technologien bereits zum Einsatz? 

Für einen Großhändler haben wir beispielsweise eine KI-Software entwickelt, die täglich automatisiert berechnet, zu welchem Zeitpunkt wie viel von welchem Artikel bestellt werden muss. Die KI-Anwendung setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Aus einem KI-Modell, das für jeden der 10.000 Artikel die künftigen Absätze prognostiziert, und aus einem mathematischen Optimierungsproblem, das basierend auf den Ergebnissen des Prognosemodells und unter Berücksichtigung der Lieferkonditionen einen optimalen Bestellplan berechnet. Dadurch werden Lager-, Bestell- und Personalkosten deutlich reduziert sowie die Lieferfähigkeit erhöht.  

Viele Menschen fürchten sich davor, dass die KI viele Arbeitsplätze ersetzen wird. Stimmt das?

Künstliche Intelligenz wird zweifelsohne viele Tätigkeiten übernehmen, die bisher von Personen durchgeführt wurden, und wird damit die Arbeitswelt verändern. Meiner Meinung nach wird es in Summe nicht unbedingt weniger Arbeitsplätze geben, aber die Anforderungen an die Jobs werden sich definitiv verändern. Ein gutes Datenverständnis und Programmierkenntnisse werden immer wichtiger werden.  

Welche Branchen werden am meisten durch die KI verändert? 

Mir fällt keine Branche ein, die nicht von KI profitiert und sich somit zwangsläufig nicht verändern wird. Grundsätzlich werden sich aber die Branchen und Berufe am meisten verändern, in denen Menschen vor allem analytische Tätigkeiten durchführen, und weniger die, in denen soziale Interaktionen und Empathie gefragt sind. Beispielsweise könnte somit der Job des Krankenpflegers zukunftssicherer sein, als der Job der Radiologin. 

Wie begegnen Sie der Angst vor einem Hacker-Angriff? 

Wir sind es gewohnt, mit sensiblen Daten zu arbeiten und sind somit sicherheitstechnisch sehr gut aufgestellt. Ich bin mir aber sehr wohl bewusst, dass immer ein gewisses Restrisiko besteht. Daher bilden wir uns in Datenschutz und IT-Sicherheit stetig fort und überprüfen regelmäßig unsere Systeme.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben