Staatspreis der Regierung Schwaben

Drei Azubis der Sparkasse Allgäu mit Staatspreis ausgezeichnet

Die überdurchschnittlichen Ergebnisse, die drei Sparkassen-Azubis in ihrer Prüfung erzielten, wurden nicht nur mit dem Staatspreis belohnt, sondern bestätigen außerdem den Erfolg des Ausbildungskonzept der Sparkasse Allgäu.

Im Normalfall dauert die Ausbildung zum Bankkaufmann zweieinhalb Jahre. Alissar Naim aus Sonthofen, Tobias Härtner und Matthias Boy aus Füssen schlossen sie bei der Sparkasse Allgäu nun bereits ein halbes Jahr früher ab. Und das, mit hervorragendem Erfolg. Für ihre Prüfungsergebnisse mit einem Notendurchschnitt von 1,2 bis 1,5 wurden sie mit dem Staatspreis der Regierung von Schwaben ausgezeichnet.

Erfolg der Azubis ist auch Aushängeschild für Ausbildung in der Sparkasse

„Es war ein gutes Gefühl und eine Ehre, die Auszeichnung von der Landrätin Maria-Rita Zinnecker im festlichen Rahmen entgegen zu nehmen“, erzählt Tobias Härtner. Matthias Boy meint, dass der Erfolg auch auf die vielseitige Ausbildung der Sparkasse Allgäu mit verschiedenen Trainings und einem Prüfungsvorbereitungskurs an der Sparkassen-Akademie Landshut zurückzuführen sei.

So geht es für die ehemaligen Azubis nun weiter

„Wir bekommen von Anfang an bei der Sparkasse Allgäu viel Verantwortung übertragen und unsere Kollegen haben bei Fragen immer ein offenes Ohr für uns“, fügt Alissar Naim an. Sie und ihr Kollege Härtner haben bereits Kundenberater-Stellen übernommen. „Mir hat die Ausbildung so richtig Lust aufs Lernen gemacht. Ich hänge gleich noch ein Duales Studium zum Bachelor of Arts bei der Sparkasse Allgäu an“, meint Matthias Boy.

Fast die Hälfte der ‚Verkürzer‘ erhält Staatspreis

„Ich bin stolz auf die Leistungen unserer Azubis. Von insgesamt sieben ‚Verkürzern‘ erhielt fast die Hälfte den Staatspreis. Die guten Abschlüsse sind ein Zeichen dafür, dass unser durchdachtes Ausbildungskonzept wirkt“, freut sich Ausbildungsleiter Andreas Lechleiter.

Diese Auszeichnung erhielt die Sparkasse im Allgäu außerdem

In letzter Zeit kam der Allgäuer Sparkasse nicht nur dieser Preis zu. So arbeitet beispielsweise einer der „Besten Fördermittelberater 2018“, Peter Herfert, dort. BayernLB und der Sparkassenverband Bayern ehren hiermit in Kooperation mit der KfW Bankengruppe, LfA Förderbank Bayern und der Landwirtschaftlicher Rentenbank besonders verdiente Mitarbeiter der bayerischen Sparkassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Staatspreis der Regierung Schwaben

Drei Azubis der Sparkasse Allgäu mit Staatspreis ausgezeichnet

Die überdurchschnittlichen Ergebnisse, die drei Sparkassen-Azubis in ihrer Prüfung erzielten, wurden nicht nur mit dem Staatspreis belohnt, sondern bestätigen außerdem den Erfolg des Ausbildungskonzept der Sparkasse Allgäu.

Im Normalfall dauert die Ausbildung zum Bankkaufmann zweieinhalb Jahre. Alissar Naim aus Sonthofen, Tobias Härtner und Matthias Boy aus Füssen schlossen sie bei der Sparkasse Allgäu nun bereits ein halbes Jahr früher ab. Und das, mit hervorragendem Erfolg. Für ihre Prüfungsergebnisse mit einem Notendurchschnitt von 1,2 bis 1,5 wurden sie mit dem Staatspreis der Regierung von Schwaben ausgezeichnet.

Erfolg der Azubis ist auch Aushängeschild für Ausbildung in der Sparkasse

„Es war ein gutes Gefühl und eine Ehre, die Auszeichnung von der Landrätin Maria-Rita Zinnecker im festlichen Rahmen entgegen zu nehmen“, erzählt Tobias Härtner. Matthias Boy meint, dass der Erfolg auch auf die vielseitige Ausbildung der Sparkasse Allgäu mit verschiedenen Trainings und einem Prüfungsvorbereitungskurs an der Sparkassen-Akademie Landshut zurückzuführen sei.

So geht es für die ehemaligen Azubis nun weiter

„Wir bekommen von Anfang an bei der Sparkasse Allgäu viel Verantwortung übertragen und unsere Kollegen haben bei Fragen immer ein offenes Ohr für uns“, fügt Alissar Naim an. Sie und ihr Kollege Härtner haben bereits Kundenberater-Stellen übernommen. „Mir hat die Ausbildung so richtig Lust aufs Lernen gemacht. Ich hänge gleich noch ein Duales Studium zum Bachelor of Arts bei der Sparkasse Allgäu an“, meint Matthias Boy.

Fast die Hälfte der ‚Verkürzer‘ erhält Staatspreis

„Ich bin stolz auf die Leistungen unserer Azubis. Von insgesamt sieben ‚Verkürzern‘ erhielt fast die Hälfte den Staatspreis. Die guten Abschlüsse sind ein Zeichen dafür, dass unser durchdachtes Ausbildungskonzept wirkt“, freut sich Ausbildungsleiter Andreas Lechleiter.

Diese Auszeichnung erhielt die Sparkasse im Allgäu außerdem

In letzter Zeit kam der Allgäuer Sparkasse nicht nur dieser Preis zu. So arbeitet beispielsweise einer der „Besten Fördermittelberater 2018“, Peter Herfert, dort. BayernLB und der Sparkassenverband Bayern ehren hiermit in Kooperation mit der KfW Bankengruppe, LfA Förderbank Bayern und der Landwirtschaftlicher Rentenbank besonders verdiente Mitarbeiter der bayerischen Sparkassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben