Projekt Allgäu Digital

Digital Night in Kempten: Junge Talente erobern das Allgäu

Rund 100 Gäste nahmen an der Digital Night 02 teil. Foto: Allgäu GmbH
Die Digital Night bringt junge Talente und Unternehmen im Allgäu zusammen und bietet eine Plattform zum Netzwerken. Nach der erfolgreichen Premiere ging die Veranstaltungs-Reihe nun in eine zweite Runde.

Die zweite Digital Night fand am 29. Juni 2018 beim Veranstalter Allgäu Digital statt. Allgäu Digital ist ein Projekt der Allgäu GmbH und der Stadt Kempten in Kooperation mit der Hochschule Kempten und der aitiRaum-IT-Gründerzentrum GmbH,Augsburg. Auch dieses Mal war die Veranstaltung mit rund 100 Gästen wieder ausgebucht. „Die Digital Night soll digitalen Talenten aus dem Allgäu eine Bühne bieten. Egal ob Semester-, Abschlussarbeiten, freie Projekte oder Gründungsideen – Hauptsache digital. Dabei geht es nicht um lange Vorträge, die ins Detail gehen, sondern kurz und knackig werden in sieben Minuten die Projekte vorgestellt“, erklärt Sophia Negro, Projektkommunikation Allgäu Digital.

Zahlreiche junge Talente präsentieren sich auf der Digital Night. Foto: Allgäu GmbH

Netzwerken und Austausch mit regionalen Unternehmen

Zwischen den Präsentationen gibt es immer wieder Pausen. In diesen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen. „Die Idee war es Projekt an die Öffentlichkeit und ins Gespräch zu bringen, die sonst vielleicht keine Bühne finden. Die Digital Night soll also Talenten eine Bühne bieten, aber auch Talente mit regionalen Unternehmen vernetzen und Kooperation & Austausch fördern“, betont Negro. „Ich bin seit wenigen Wochen mit dem Startup Tankerkönig beim Gründerzentrum Allgäu Digital. Von der Digital Night habe ich sehr profitiert. Erstens durch die Möglichkeit, mein Konzept vorzustellen und dann durch die Gespräche, die sich daraus ergaben. Ich konnte die Veranstaltung auch gut zum Netzwerken nuten“, erzählt Hermann Kurz, Gründer des Startups Tankerkönig. 

Nächste Digital Night für Januar 2019 geplant

Mit dabei waren viele Studierende der Hochschule Kempten, zahlreiche Gründer aus dem Allgäu und einige Unternehmer, die Teil der Digital Community von Allgäu Digital sind. „Nach zwei erfolgreichen und spannenden Veranstaltungen möchten wir die Veranstaltungsreihe sehr gerne in Zukunft fortsetzen. Die Idee ist, dass wir einmal im Semester eine Digital Night veranstalten. Dort können dann wieder interessante Hochschul-Projekte sowie freie Projekte und Gründungsideen vorgestellt werden, die im letzten halben Jahr entstanden sind“ so Negro. „Gerade am Anfang gibt es oft mehr Skeptiker als Unterstützer und es war nicht selbstverständlich, dass es bei beiden Terminen ein paar tolle Präsentationen gab und das Gründerzentraum auch jeweils gut gefüllt war. Das Team von Allgäu Digital hat viel Mut und Willen bewiesen und ich freue mich schon darauf, was aus dem Format in Zukunft noch entstehen kann“, betont Martin Soutschek, Teilnehmer der Digital Night und Research & Development Director bei Outdooractive. Die nächste Digital Night findet im Januar 2019 statt. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben