Interview

Das sind die Pläne des neuen Sonnen-CDO Marko Hein

Marko Hein, ist der neue CDO von Sonnen. Foto: Sonnen GmbH
Sein Spezialgebiet ist die Digitalisierung. Diesem Thema widmet sich Marko Hein seit kurzem beim Allgäuer Unternehmen Sonnen. Wie er die Weichen auf weiteres Wachstum stellen will.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Herr Hein, bevor Sie der CDO bei Sonnen geworden sind, waren Sie in einigen Führungspositionen bei diversen großen Unternehmen, wie Nintendo, Lego oder der Telekom aktiv. Was ist die wertvollste Erfahrung, die Sie aus Ihren vergangenen Positionen mitnehmen?

Marko Hein: In meinen bisherigen Stationen, vorrangig in der Entertainment-Industrie, habe ich mir über zwei Jahrzehnte ein sehr breites Wissen über die verschiedensten digitalen Disziplinen aufgebaut. Also Themen wie Digitalstrategie, e-Commerce, digitales Marketing, digitales Produktmanagement, Web- und App-Entwicklung oder Data Analytics. Das klingt recht komplex, aber dieser Gesamtblick ist extrem wichtig. Denn nur so kann ich neue digitale Geschäftsmodelle einschätzen und überlegen, ob sie umsetzbar sind. Die wahrscheinlich wertvollste Erkenntnis aus meiner Vergangenheit ist aber die sehr konsequente Ausrichtung auf den Endkunden. Gerade in der Games-Branche verlangen die Kunden eine qualitative, unterhaltsame und trotzdem sinnhafte Erfahrung auf allen möglichen Touch Points. Dieses Wissen kann ich hoffentlich auch in meine neue Rolle bei Sonnen einbringen. Denn auch die Energiewende muss einfach sein und Spaß machen! 


Wohin werden Sie mit diesem Erfahrungsschatz Sonnen bewegen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 

Sonnen hat schon immer sehr ambitionierte Wachstumspläne. Und als Innovator gestalten wir die Energie- und Mobilitätswende für unsere Kunden und Partner. Dies äußert sich heute bereits in Technologien wie Batteriesystemen, mit der Haushalte Energie speichern oder sich in einem virtuellen Kraftwerk (VPP) vernetzen können. Viele Dinge machen wir nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Teilen der Welt. Auch in Australien oder den USA gleichen vielleicht in dieser Minute vernetzte SonnenBatterien Schwankungen in den dortigen Stromnetzen aus. Doch trotz unseres starken Wachstums sind wir weltweit gesehen noch ganz am Anfang. Erst wenn wir unsere Technologie noch um einiges skalieren, hat sie auch einen Effekt auf die weltweite Energiewende. Und genau das ist unser Ziel! 


Was wird die größte Herausforderung für das Unternehmen in den kommenden Jahren sein? 

Um diese Wachstumspläne zu realisieren, muss Sonnen jetzt schon auf allen Ebenen die Weichen für dieses Wachstum stellen. Skalierbarkeit ist nicht nur eine organisatorische Herausforderung. Schnelles Wachstum bedarf guter Strukturen, etablierten Prozessen, einem erfahrenen Management und einem effizienten Personalaufbau. Der Weg vom Start-up zu einem größeren Unternehmen ist einfach eine ständige Transformation auf nahezu allen Ebenen. Prozesse zu etablieren und gleichzeitig die Agilität eines Schnellboots zu erhalten ist eine enorme Herausforderung. Wir bewegen uns aber auch in einem sehr dynamischen Markt mit starken Wettbewerbern. Wir müssen uns also ständig verbessern, um weiter vorn zu bleiben. Auf dem Weg zum Massenmarkt ist es immer wichtiger, attraktive und leicht verständliche Angebote zu entwerfen. Die sogenannte „User Experience“ muss daher einer unsere Fokusthemen sein. 


Können Sie schon einen besonders wichtigen Schritt benennen, den Sonnen mittelfristig gehen wird?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Sonnen hat unterschiedliche Produkte in der Entwicklung, auch um internationale Märkte noch besser adressieren zu können. Diese Produkte möchten wir auch mit digitalen Kundenerlebnissen verbinden, die einmalig und marktführend sein sollen. Mit unserem virtuellen Kraftwerk (VPP) haben wir ab 2016 sehr früh eine innovative Technologie entwickelt – und wir sind sicher, dass wir hier auch heute noch die innovativste und technisch fortgeschrittenste Lösung haben. Dies wollen wir natürlich weiter ausbauen, und auf Basis dieser Kerntechnologie neue Angebote entwerfen.


Gehen wir einen Schritt weg von Sonnen und einen hin zu der Privatperson Marko Hein. Was bedeutet die neue Position ganz persönlich für Sie?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als Vater von vier Kindern hat man natürlich einen sensiblen Blick für die zukünftige Entwicklung unseres Planeten. Ich bin dieses Jahr 50 Jahre alt geworden und fühle mich verpflichtet, einen Beitrag zur Energie- und Mobilitätswende zu leisten. Sonnen verbindet in idealer Weise meine persönlichen Ziele mit der Unternehmensvision, aber auch mit meiner Passion zur Digitalisierung. Am meisten freut es mich in meinen ersten Wochen, ganz tolle und innovative Kollegen kennen zu lernen, die diese Reise in den letzten Jahren mit begleitet haben. Ich habe enormen Respekt vor der Leistung aller Mitarbeiter, die Sonnen zu dem gemacht haben, was es heute ist. Ich freue mich darauf, Teil der weiteren Reise zu sein und die nächsten Schritte mit Sonnen gehen zu dürfen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Interview

Das sind die Pläne des neuen Sonnen-CDO Marko Hein

Marko Hein, ist der neue CDO von Sonnen. Foto: Sonnen GmbH
Sein Spezialgebiet ist die Digitalisierung. Diesem Thema widmet sich Marko Hein seit kurzem beim Allgäuer Unternehmen Sonnen. Wie er die Weichen auf weiteres Wachstum stellen will.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Herr Hein, bevor Sie der CDO bei Sonnen geworden sind, waren Sie in einigen Führungspositionen bei diversen großen Unternehmen, wie Nintendo, Lego oder der Telekom aktiv. Was ist die wertvollste Erfahrung, die Sie aus Ihren vergangenen Positionen mitnehmen?

Marko Hein: In meinen bisherigen Stationen, vorrangig in der Entertainment-Industrie, habe ich mir über zwei Jahrzehnte ein sehr breites Wissen über die verschiedensten digitalen Disziplinen aufgebaut. Also Themen wie Digitalstrategie, e-Commerce, digitales Marketing, digitales Produktmanagement, Web- und App-Entwicklung oder Data Analytics. Das klingt recht komplex, aber dieser Gesamtblick ist extrem wichtig. Denn nur so kann ich neue digitale Geschäftsmodelle einschätzen und überlegen, ob sie umsetzbar sind. Die wahrscheinlich wertvollste Erkenntnis aus meiner Vergangenheit ist aber die sehr konsequente Ausrichtung auf den Endkunden. Gerade in der Games-Branche verlangen die Kunden eine qualitative, unterhaltsame und trotzdem sinnhafte Erfahrung auf allen möglichen Touch Points. Dieses Wissen kann ich hoffentlich auch in meine neue Rolle bei Sonnen einbringen. Denn auch die Energiewende muss einfach sein und Spaß machen! 


Wohin werden Sie mit diesem Erfahrungsschatz Sonnen bewegen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 

Sonnen hat schon immer sehr ambitionierte Wachstumspläne. Und als Innovator gestalten wir die Energie- und Mobilitätswende für unsere Kunden und Partner. Dies äußert sich heute bereits in Technologien wie Batteriesystemen, mit der Haushalte Energie speichern oder sich in einem virtuellen Kraftwerk (VPP) vernetzen können. Viele Dinge machen wir nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Teilen der Welt. Auch in Australien oder den USA gleichen vielleicht in dieser Minute vernetzte SonnenBatterien Schwankungen in den dortigen Stromnetzen aus. Doch trotz unseres starken Wachstums sind wir weltweit gesehen noch ganz am Anfang. Erst wenn wir unsere Technologie noch um einiges skalieren, hat sie auch einen Effekt auf die weltweite Energiewende. Und genau das ist unser Ziel! 


Was wird die größte Herausforderung für das Unternehmen in den kommenden Jahren sein? 

Um diese Wachstumspläne zu realisieren, muss Sonnen jetzt schon auf allen Ebenen die Weichen für dieses Wachstum stellen. Skalierbarkeit ist nicht nur eine organisatorische Herausforderung. Schnelles Wachstum bedarf guter Strukturen, etablierten Prozessen, einem erfahrenen Management und einem effizienten Personalaufbau. Der Weg vom Start-up zu einem größeren Unternehmen ist einfach eine ständige Transformation auf nahezu allen Ebenen. Prozesse zu etablieren und gleichzeitig die Agilität eines Schnellboots zu erhalten ist eine enorme Herausforderung. Wir bewegen uns aber auch in einem sehr dynamischen Markt mit starken Wettbewerbern. Wir müssen uns also ständig verbessern, um weiter vorn zu bleiben. Auf dem Weg zum Massenmarkt ist es immer wichtiger, attraktive und leicht verständliche Angebote zu entwerfen. Die sogenannte „User Experience“ muss daher einer unsere Fokusthemen sein. 


Können Sie schon einen besonders wichtigen Schritt benennen, den Sonnen mittelfristig gehen wird?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Sonnen hat unterschiedliche Produkte in der Entwicklung, auch um internationale Märkte noch besser adressieren zu können. Diese Produkte möchten wir auch mit digitalen Kundenerlebnissen verbinden, die einmalig und marktführend sein sollen. Mit unserem virtuellen Kraftwerk (VPP) haben wir ab 2016 sehr früh eine innovative Technologie entwickelt – und wir sind sicher, dass wir hier auch heute noch die innovativste und technisch fortgeschrittenste Lösung haben. Dies wollen wir natürlich weiter ausbauen, und auf Basis dieser Kerntechnologie neue Angebote entwerfen.


Gehen wir einen Schritt weg von Sonnen und einen hin zu der Privatperson Marko Hein. Was bedeutet die neue Position ganz persönlich für Sie?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als Vater von vier Kindern hat man natürlich einen sensiblen Blick für die zukünftige Entwicklung unseres Planeten. Ich bin dieses Jahr 50 Jahre alt geworden und fühle mich verpflichtet, einen Beitrag zur Energie- und Mobilitätswende zu leisten. Sonnen verbindet in idealer Weise meine persönlichen Ziele mit der Unternehmensvision, aber auch mit meiner Passion zur Digitalisierung. Am meisten freut es mich in meinen ersten Wochen, ganz tolle und innovative Kollegen kennen zu lernen, die diese Reise in den letzten Jahren mit begleitet haben. Ich habe enormen Respekt vor der Leistung aller Mitarbeiter, die Sonnen zu dem gemacht haben, was es heute ist. Ich freue mich darauf, Teil der weiteren Reise zu sein und die nächsten Schritte mit Sonnen gehen zu dürfen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben