Personalie

Das ist die neue kaufmännische Werkleitung bei Bosch in Blaichach

Im Allgäu habe sie Wurzeln geschlagen. Mit diesem Satz beginnt Anke Richmann ihre neue Position bei Bosch Blaichach. Erfahrung hat sie allerdings schon an anderen Bosch-Standorten gesammelt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zum 1. Januar übernahm Anke Richmann den Posten der kaufmännischen Werkleitung bei Bosch in Blaichach. In ihrer letzten Funktion arbeitete die 45-Jährige als Hauptreferentin in der Bosch-Zentralstelle für Performance Controlling, Gerlingen-Schillerhöhe bei Stuttgart. Die Diplomkauffrau war vor ihrem Wechsel nach Blaichach an zahlreichen anderen Standorten der Bosch-Gruppe im In- und Ausland tätig.  Ihre Karriere bei Bosch begann 2000 im Geschäftsbereich Thermotechnik. Hier bekleidete sie zahlreiche Posten im Controlling. Erste Erfahrungen als Führungskraft sammelte Anke Richmann an den Standorten in Wernau (Baden-Württemberg) und Wetzlar (Hessen). 2008 zog es die gebürtige Niedersächsin nach Großbritannien, wo sie im Bosch Werk in Worcester das Controlling leitete. Nach drei Jahren in England wechselte Anke Richmann nach Antwerpen, Belgien, um dort als kaufmännische Geschäftsführerin für Bosch Thermotechnik zu arbeiten.

Anke Richmann seit 2014 in Blaichach bekannt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dennoch ist Anke Richmann für die Mitarbeiter in Blaichach keine Unbekannte. Von 2014 bis 2018 war sie bereits beruflich im Allgäuer Werk tätig. Zuerst in der Funktion Leiterin Controlling, danach übernahm sie die Leitung der Logistik Abteilung.  Auf die neue Herausforderung als kaufmännische Werkleiterin des Bosch Standortes Blaichach freut sich Anke Richmann unterdessen sehr: „Ich habe in den fünf Jahren hier in Blaichach viele wertvolle Erfahrungen sammeln können. Das Allgäu und die Menschen begeistern mich sehr – ja ich habe hier Wurzeln geschlagen.“  Außerdem ergänzte sie: „In einem globalen Wettbewerb mit vielen verschiedenen Anbietern gibt es ständig Veränderungen. Aber, und das dürfen wir nicht vergessen, dadurch eröffnen sich auch immer neue Möglichkeiten. Diese Chancen müssen wir ergreifen, wenn wir weiterhin erfolgreich sein wollen.“

Über die Bosch-Gruppe

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Bosch-Gruppe ist ein international ausgerichtetes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 394.500 Mitarbeitern. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 71,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Bosch beschäftigt weltweit rund 73.000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 126 Standorten. Im Unternehmen sind etwa 30.000 Software-Entwickler tätig. Im Oberallgäu ist Bosch einer der größten Arbeitgeber.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Das ist die neue kaufmännische Werkleitung bei Bosch in Blaichach

Im Allgäu habe sie Wurzeln geschlagen. Mit diesem Satz beginnt Anke Richmann ihre neue Position bei Bosch Blaichach. Erfahrung hat sie allerdings schon an anderen Bosch-Standorten gesammelt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zum 1. Januar übernahm Anke Richmann den Posten der kaufmännischen Werkleitung bei Bosch in Blaichach. In ihrer letzten Funktion arbeitete die 45-Jährige als Hauptreferentin in der Bosch-Zentralstelle für Performance Controlling, Gerlingen-Schillerhöhe bei Stuttgart. Die Diplomkauffrau war vor ihrem Wechsel nach Blaichach an zahlreichen anderen Standorten der Bosch-Gruppe im In- und Ausland tätig.  Ihre Karriere bei Bosch begann 2000 im Geschäftsbereich Thermotechnik. Hier bekleidete sie zahlreiche Posten im Controlling. Erste Erfahrungen als Führungskraft sammelte Anke Richmann an den Standorten in Wernau (Baden-Württemberg) und Wetzlar (Hessen). 2008 zog es die gebürtige Niedersächsin nach Großbritannien, wo sie im Bosch Werk in Worcester das Controlling leitete. Nach drei Jahren in England wechselte Anke Richmann nach Antwerpen, Belgien, um dort als kaufmännische Geschäftsführerin für Bosch Thermotechnik zu arbeiten.

Anke Richmann seit 2014 in Blaichach bekannt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dennoch ist Anke Richmann für die Mitarbeiter in Blaichach keine Unbekannte. Von 2014 bis 2018 war sie bereits beruflich im Allgäuer Werk tätig. Zuerst in der Funktion Leiterin Controlling, danach übernahm sie die Leitung der Logistik Abteilung.  Auf die neue Herausforderung als kaufmännische Werkleiterin des Bosch Standortes Blaichach freut sich Anke Richmann unterdessen sehr: „Ich habe in den fünf Jahren hier in Blaichach viele wertvolle Erfahrungen sammeln können. Das Allgäu und die Menschen begeistern mich sehr – ja ich habe hier Wurzeln geschlagen.“  Außerdem ergänzte sie: „In einem globalen Wettbewerb mit vielen verschiedenen Anbietern gibt es ständig Veränderungen. Aber, und das dürfen wir nicht vergessen, dadurch eröffnen sich auch immer neue Möglichkeiten. Diese Chancen müssen wir ergreifen, wenn wir weiterhin erfolgreich sein wollen.“

Über die Bosch-Gruppe

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Bosch-Gruppe ist ein international ausgerichtetes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 394.500 Mitarbeitern. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 71,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Bosch beschäftigt weltweit rund 73.000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 126 Standorten. Im Unternehmen sind etwa 30.000 Software-Entwickler tätig. Im Oberallgäu ist Bosch einer der größten Arbeitgeber.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben