Theresa Klingebiel im Interview

Das ist die neue Chefin der Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH

Theresa Klingebiel. Foto: Alpsee-Grünten Tourismus GmbH/Fotograf Pio Mars
Die Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH ist unter neuer Führung. Theresa Klingebiel übernimmt die Aufgaben von Alfred Becker und Annika Lehr. Im Interview erzählt sie, wohin sich das Unternehmen unter ihr entwickeln soll.

Theresa Klingebiel ist gelernte Hotelfachfrau und kam vor acht Jahren ins Allgäu. Im Alpenhotel Tiefenbach übernahm sie schnell einen Teil der Geschäftsführung und begann sich über ein Fernstudium zur Hotelmeisterin und durch Angebote der IHK weiterzubilden. Bevor sie vor zwei Jahren zur Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH kam, hatte sie die operative Leitung einer Skischule und die Abteilung Marketing im Allgäuer Berghof inne.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Aufgaben liegen nun bei Ihnen?

Theresa Klingebiel: Ich übernehme die gleichen Aufgaben, die zuvor auch von Herr Becker und Frau Lehr ausgeführt wurden. Dazu gehört zum Beispiel die Leitung der Tourist Info im Alpseehaus in Bühl sowie dem Alpsee Skytrail und den damit verbundenen wirtschaftlichen Aspekten, sowie die Vermarktung der touristischen Attraktivität in Immenstadt in Kooperation mit der Alpsee Grünten Tourismus GmbH.

Sind Sie fest für diesen Posten vorgesehen?

Ich bin fest für den Posten vorgesehen. Seit fast zwei Jahren bin ich bei der Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH angestellt und habe auch vorher bereits in Vertretung Aufgaben aus der Geschäftsführung mit übernommen.

Wie kam es zum Wechsel an der Spitze?

Der Aufsichtsrat der Tourismus Gesellschaft hat sich für eine Trennung von den beiden Geschäftsführern entschieden, da eine mangelhafte Kommunikation bezüglich dem wirtschaftlichem Stand stattfand und die Vorstellungen nicht deckungsgleich waren. Herr Becker bleibt aber weiterhin Leiter der städtischen Marketingabteilung und Wirtschaftsförderung. Über Frau Lehr ist mir leider nichts bekannt.

In welche Richtung möchte sich die Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH entwickeln?

Die Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH hat als großes Ziel, die Qualität des Tourismus in Immenstadt zu fördern. Ich plane, in direkteren Kontakt mit den Gastgebern zu gehen, mehr Transparenz zu schaffen und dafür am Ende einen Mehrwert für die Gäste generiert zu haben. Des Weiteren ist es mir ein großes Anliegen, den Alpsee Skytrail in Bühl wieder zu beleben. Der Alpsee Skytrail ist eine „Wanderung“ auf drei Ebenen (drei, sieben und elf Meter Höhe) wo Sie durch ein innovatives Sicherungssystem durchgehend mit der Anlage verbunden sind und komplett sorgenfrei zum Beispiel über Nagelfluhsteine balancieren, sich an Kühen vorbeischlängeln oder rutschige Holzbrücken überwinden können – und das zu jeder Jahreszeit! Leider hat der Alpsee Skytrail einen Imageverlust erlitten, der nun wieder ausgeglichen werden soll.

Die Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH betreibt seit diesem Jahr zudem einen Online Shop, der die Allgäu-Fans auch von außerhalb mit regionalen Spezialitäten und Produkten versorgen soll. Des Weitern möchten wir als GmbH nicht nur touristisch attraktiver werden, sondern auch Veranstaltungen generieren, die attraktiv für die Immenstädter sind. Auch hier ist mir ein direkter, transparenter Kontakt angestrebt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Theresa Klingebiel im Interview

Das ist die neue Chefin der Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH

Theresa Klingebiel. Foto: Alpsee-Grünten Tourismus GmbH/Fotograf Pio Mars
Die Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH ist unter neuer Führung. Theresa Klingebiel übernimmt die Aufgaben von Alfred Becker und Annika Lehr. Im Interview erzählt sie, wohin sich das Unternehmen unter ihr entwickeln soll.

Theresa Klingebiel ist gelernte Hotelfachfrau und kam vor acht Jahren ins Allgäu. Im Alpenhotel Tiefenbach übernahm sie schnell einen Teil der Geschäftsführung und begann sich über ein Fernstudium zur Hotelmeisterin und durch Angebote der IHK weiterzubilden. Bevor sie vor zwei Jahren zur Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH kam, hatte sie die operative Leitung einer Skischule und die Abteilung Marketing im Allgäuer Berghof inne.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Aufgaben liegen nun bei Ihnen?

Theresa Klingebiel: Ich übernehme die gleichen Aufgaben, die zuvor auch von Herr Becker und Frau Lehr ausgeführt wurden. Dazu gehört zum Beispiel die Leitung der Tourist Info im Alpseehaus in Bühl sowie dem Alpsee Skytrail und den damit verbundenen wirtschaftlichen Aspekten, sowie die Vermarktung der touristischen Attraktivität in Immenstadt in Kooperation mit der Alpsee Grünten Tourismus GmbH.

Sind Sie fest für diesen Posten vorgesehen?

Ich bin fest für den Posten vorgesehen. Seit fast zwei Jahren bin ich bei der Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH angestellt und habe auch vorher bereits in Vertretung Aufgaben aus der Geschäftsführung mit übernommen.

Wie kam es zum Wechsel an der Spitze?

Der Aufsichtsrat der Tourismus Gesellschaft hat sich für eine Trennung von den beiden Geschäftsführern entschieden, da eine mangelhafte Kommunikation bezüglich dem wirtschaftlichem Stand stattfand und die Vorstellungen nicht deckungsgleich waren. Herr Becker bleibt aber weiterhin Leiter der städtischen Marketingabteilung und Wirtschaftsförderung. Über Frau Lehr ist mir leider nichts bekannt.

In welche Richtung möchte sich die Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH entwickeln?

Die Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH hat als großes Ziel, die Qualität des Tourismus in Immenstadt zu fördern. Ich plane, in direkteren Kontakt mit den Gastgebern zu gehen, mehr Transparenz zu schaffen und dafür am Ende einen Mehrwert für die Gäste generiert zu haben. Des Weiteren ist es mir ein großes Anliegen, den Alpsee Skytrail in Bühl wieder zu beleben. Der Alpsee Skytrail ist eine „Wanderung“ auf drei Ebenen (drei, sieben und elf Meter Höhe) wo Sie durch ein innovatives Sicherungssystem durchgehend mit der Anlage verbunden sind und komplett sorgenfrei zum Beispiel über Nagelfluhsteine balancieren, sich an Kühen vorbeischlängeln oder rutschige Holzbrücken überwinden können – und das zu jeder Jahreszeit! Leider hat der Alpsee Skytrail einen Imageverlust erlitten, der nun wieder ausgeglichen werden soll.

Die Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH betreibt seit diesem Jahr zudem einen Online Shop, der die Allgäu-Fans auch von außerhalb mit regionalen Spezialitäten und Produkten versorgen soll. Des Weitern möchten wir als GmbH nicht nur touristisch attraktiver werden, sondern auch Veranstaltungen generieren, die attraktiv für die Immenstädter sind. Auch hier ist mir ein direkter, transparenter Kontakt angestrebt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben