B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Das Allgäu führt bei Umfrage zu Gästezufriedenheit
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Tourismus

Das Allgäu führt bei Umfrage zu Gästezufriedenheit

 295460_1_org_Neuschwanstein
Ein viel besuchtes Ziel von Touristen im Allgäu: Das Schloss Neuschwanstein. Foto: Michael Ermark / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit einer guten Nachricht beginnt das Frühjahr 2022 für die Allgäuer Tourismusbranche: Das Allgäu ist erneut auf Platz eins in der Gästezufriedenheit von 146 untersuchten Regionen in Deutschland. Wie sich die Region diese Auszeichnung verdient gemacht hat.

Das hat die Auswertung der Plattform TrustYou, die alle relevanten Bewertungsportale von Unterkunftsbetrieben analysiert, sowie des dwif ergeben. Mit 92,1 von 100 möglichen Punkten liegt das Allgäu vor dem Chiemgau und Berchtesgaden sowie und Bayern (89,2) über dem deutschlandweiten Schnitt von 86,4. Insbesondere die Kategorien „Hotel“ und „Zimmer“ heben das Allgäu auf Platz 1, gefolgt von der Kategorie Location (Lage). „Diese Analyse bestätigt, dass das mit der Marke Allgäu verbundene Qualitätsversprechen von unseren Gastgebern mit Herzblut gelebt und von Gästen honoriert wird“, freut sich Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Investitionen zahlen sich aus

Und Sybille Wiedenmann, Geschäftsführerin der AllgäuTopHotels ergänzt: „Unsere Familienbetriebe haben trotz monatelanger, coronabedingter Schließung nicht den Mut verloren. Im Gegenteil: Sie haben, wie schon die Jahre zuvor nicht nur in die Hardware wie Zimmer, Restaurant- und Spa-Bereich investiert, sondern auch in die Ausbildung unseres Nachwuchses, um die hohen Gästeerwartung zu erfüllen. Es freut uns sehr, dass dieses hohe Engagement auch von den Gästen so wertgeschätzt wird.“ 


Der Einfluss der Corona- Krise

Bedingt durch monatelanges Beherbergungsverbot schloss das Tourismusjahr 2021 im Allgäu wie auch 2020 mit einer negativen Bilanz. Vergleicht man das Jahresergebnis 2021 mit dem Topergebnis des Jahres 2019, so zeigt sich wie begehrt das Allgäu trotz aller Widrigkeiten ist: 2021 brach der Tourismus in den ersten Monaten komplett ein, um sich mit der Öffnung im Mai zu erholen. Die Urlauber kamen wieder zurück. In den Sommermonaten 2021 wurden sogar Werte erreicht, die über den Rekordzahlen von 2019 lagen. In Summe verzeichnete das Allgäu ein Minus von 43 Prozent bei den Gästeankünften und 31 Prozent an Übernachtungen im Vergleich zum Spitzenjahr 2019 mit über vier Millionen Gästen und 13,6 Millionen Nächtigungen.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Die Hälfte der Gäste ist neu

Trotz der Krise kann sehr positiv verzeichnet werden, dass 2020 und 2021 sehr viele neue Gäste im Allgäu ihren Urlaub im Allgäu verbrachten. "Die AllgäuTopHotels" verzeichneten sogar 50 Prozent neue Gäste in den Sommermonaten", berichtet Sybille Wiedenmann. Ziel ist es für 2022 und 2023 möglichst viele Gäste wieder für das Allgäu zu begeistern. Die sehr guten Bewertungen lassen die Hoffnung dafür trotz der sehr unsicheren Rahmenbedingungen wieder etwas steigen.

 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema