15 Millionen Euro

Dachser erweitert wichtigen deutschen Standort und Drehkreuz

Alexander Tonn, Peter Altmaier und Oliver Wild. Foto: Dachser
Dachser nimmt am Standort Überherrn ein zweites Kontraktlogistik-Warehouse sowie neue Büroflächen in Betrieb. Der Standort dient als zentrale Dachser-Drehscheibe für den europäischen Stückgutumschlag.

Dachser ist bereits seit 2002 im Industriegebiet Häsfeld/Überherrn im Saarland mit einem Standort vertreten. Mit der Expansion des Kemptner Unternehmens vor Ort wächst die Kontraktlogistiklagerfläche auf 62.000 Quadratmeter. Der Standort bietet besondere Vorteile.

Standort bietet „beste Wachstumsvoraussetzungen“

„In den letzten Jahren haben sich viele Unternehmen in Überherrn angesiedelt. Zum einen, aufgrund der verkehrsgünstigen Lage im Dreiländereck, zum anderen, weil hier optimale Bedingungen für Produktion, Logistik und Dienstleistungen herrschen. Insofern bietet der Standort auch für Dachser beste Wachstumsvoraussetzungen“, erklärt Oliver Wild, General Manager des Logistikzentrums Saarland. So wurde das bestehende Logistikzentrum bereits 2016 um ein Kontraktlogistik-Warehouse mit einer Fläche von 11.000 Quadratmeter erweitert. Nur knapp zwei Jahre später wird nun erneut aufgestockt, mit einem Hochregallager mit rund 19.000 Quadratmeter sowie weiteren Büroflächen von 300 Quadratmetern. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 15 Millionen Euro.

Logistikzentrum hat Eurohub-Funktion

Der Standort in Überherrn hat im Dachser-Netzwerk eine besondere Rolle inne: Neben dem regulären Niederlassungsbetrieb tagsüber fungiert das Logistikzentrum in seiner Eurohub-Funktion nachts als eine der drei zentralen Dachser-Drehscheiben für den europäischen Stückgutumschlag. Angebunden an derzeit 339 Standorte in Europa werden mit täglichen Abfahrten Laufzeiten von 24 bis 48 Stunden für ganz Europa erreicht. Rund 660 Mitarbeiter sorgen für die Abwicklung des monatlichen Transportvolumens von circa 71,8 Tausend Tonnen. Eng verzahnt sind die europäischen Transporte mit den Luft- und Seefrachtleistungen von Dachser Air & Sea Logistics, die ebenfalls in der Niederlassung Überherrn angesiedelt sind.

„Logistikbranche zählt dabei zu den wichtigsten Industrien in unserem Land“

Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, sagte bei seinem Besuch des Logistikzentrums Saarland: „Dank seiner gut ausgebauten Infrastruktur, der hohen Qualität der Logistiktechnologie sowie der exzellent ausgebildeten Fachkräfte befindet sich der Logistikstandort Deutschland weltweit in einer Spitzenposition. Die Logistikbranche zählt dabei zu den wichtigsten Industrien in unserem Land. Sie ist das Rückgrat einer arbeitsteiligen Wirtschaft und ist für eine offene Volkswirtschaft wie Deutschland unabdingbar. Dachser spielt dabei eine herausragende Rolle.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
15 Millionen Euro

Dachser erweitert wichtigen deutschen Standort und Drehkreuz

Alexander Tonn, Peter Altmaier und Oliver Wild. Foto: Dachser
Dachser nimmt am Standort Überherrn ein zweites Kontraktlogistik-Warehouse sowie neue Büroflächen in Betrieb. Der Standort dient als zentrale Dachser-Drehscheibe für den europäischen Stückgutumschlag.

Dachser ist bereits seit 2002 im Industriegebiet Häsfeld/Überherrn im Saarland mit einem Standort vertreten. Mit der Expansion des Kemptner Unternehmens vor Ort wächst die Kontraktlogistiklagerfläche auf 62.000 Quadratmeter. Der Standort bietet besondere Vorteile.

Standort bietet „beste Wachstumsvoraussetzungen“

„In den letzten Jahren haben sich viele Unternehmen in Überherrn angesiedelt. Zum einen, aufgrund der verkehrsgünstigen Lage im Dreiländereck, zum anderen, weil hier optimale Bedingungen für Produktion, Logistik und Dienstleistungen herrschen. Insofern bietet der Standort auch für Dachser beste Wachstumsvoraussetzungen“, erklärt Oliver Wild, General Manager des Logistikzentrums Saarland. So wurde das bestehende Logistikzentrum bereits 2016 um ein Kontraktlogistik-Warehouse mit einer Fläche von 11.000 Quadratmeter erweitert. Nur knapp zwei Jahre später wird nun erneut aufgestockt, mit einem Hochregallager mit rund 19.000 Quadratmeter sowie weiteren Büroflächen von 300 Quadratmetern. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 15 Millionen Euro.

Logistikzentrum hat Eurohub-Funktion

Der Standort in Überherrn hat im Dachser-Netzwerk eine besondere Rolle inne: Neben dem regulären Niederlassungsbetrieb tagsüber fungiert das Logistikzentrum in seiner Eurohub-Funktion nachts als eine der drei zentralen Dachser-Drehscheiben für den europäischen Stückgutumschlag. Angebunden an derzeit 339 Standorte in Europa werden mit täglichen Abfahrten Laufzeiten von 24 bis 48 Stunden für ganz Europa erreicht. Rund 660 Mitarbeiter sorgen für die Abwicklung des monatlichen Transportvolumens von circa 71,8 Tausend Tonnen. Eng verzahnt sind die europäischen Transporte mit den Luft- und Seefrachtleistungen von Dachser Air & Sea Logistics, die ebenfalls in der Niederlassung Überherrn angesiedelt sind.

„Logistikbranche zählt dabei zu den wichtigsten Industrien in unserem Land“

Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, sagte bei seinem Besuch des Logistikzentrums Saarland: „Dank seiner gut ausgebauten Infrastruktur, der hohen Qualität der Logistiktechnologie sowie der exzellent ausgebildeten Fachkräfte befindet sich der Logistikstandort Deutschland weltweit in einer Spitzenposition. Die Logistikbranche zählt dabei zu den wichtigsten Industrien in unserem Land. Sie ist das Rückgrat einer arbeitsteiligen Wirtschaft und ist für eine offene Volkswirtschaft wie Deutschland unabdingbar. Dachser spielt dabei eine herausragende Rolle.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben