Center Parcs Germany GmbH

Center Parcs Allgäu: Spatenstich am 7. Oktober

So soll der neue Park im Allgäu aussehen. Foto: Groupe Pierre & Vacances /Center Parcs Germany GmbH
Die Vorbereitungen für den sechsten Center Parcs in Deutschland in der Region Allgäu laufen auf Hochtouren. Schon im Herbst diesen Jahres soll der Spatenstich erfolgen. Damit kommt der Park Allgäu seiner Eröffnung ein Stück näher.

von Iris Zeilnhofer, Online-Reaktion

Die Bauanträge für Phase 1 sind bereits unterzeichnet und die ersten Baumaßnahmen sind seit dem 18. Juli im Gange. Damit nimmt der sechste deutsche Center Parcs langsam Gestalt an. Auch die Bauanträge für die 750 Ferienhäusern sowie der Zentraleinheit inklusive aller Nebengebäude sind gestellt. Ende August sollen die Gesuche für weitere 250 Ferienhäuser und einen SPA & Country Club eingereicht werden.

Datum für Spatenstich steht fest

„Wir liegen mit unseren Arbeiten für Center Parcs Park Allgäu vollkommen im Zeitplan“, so Frédéric Durousseau, Chief Development Officer bei Center Parcs Europe. „Daher freuen wir uns, bereits im Herbst mit den Infrastrukturarbeiten auf dem Gelände und dem Aushub für den Market Dome starten zu können.“ Seit März 2016 wird das 184 Hektar große Gelände von Altlasten befreit. Dazu werden beispielsweise Gebäuderuinen Schritt für Schritt abgetragen. Auch das Wasserwerk sowie der Ausbau der Zufahrtsstraße Unteröschhöfe werden erschlossen. Der erste Spatenstich ist für den 7. Oktober 2016 geplant. Dies ist jedoch noch nicht zu 100 Prozent sicher.

Center Parcs investiert in die ganze Region

Die Kosten des Projektes belaufen sich auf rund 350 Millionen Euro. Geschaffen werden sollen über 600 Arbeitsplätze. „Center Parcs rechnet mit einer Million zusätzlicher Übernachtungen pro Jahr. Das sind rund 400.000 bis 500.000 zusätzliche Gäste. Die meisten davon werden mit Sicherheit auch das Allgäu erkunden, werden die Königshäuser, Lindau oder die Berge sehen wollen“, erklärte Bernd Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH, Ende April. Damit wird deutlich, wie wichtig das Projekt für die gesamte Region ist.

Das erwartet die Gäste künftig

Die Groupe Pierre et Vacances Center Parcs planen den Park Allgäu Ende 2018 zu eröffnen. Der neue Park wird dabei als „5-Birdie Park“ errichtet. Neben den bekannten Einordnungen der Center Parcs-Ferienhäusern in Komfort, Premium und VIP soll zudem eine noch luxuriösere Kategorie einführt werden. Die Häuser sind für zwei bis zwölf Personen ausgestattet. Sie verfügen über eine komplett eingerichtete Küche, ein möbliertes Wohnzimmer – teilweise mit Kamin – ein Badezimmer und ein separates Schlafzimmer sowie eine nichteinsehbare Terrasse mit Gartenmöbeln.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Center Parcs Germany GmbH

Center Parcs Allgäu: Spatenstich am 7. Oktober

So soll der neue Park im Allgäu aussehen. Foto: Groupe Pierre & Vacances /Center Parcs Germany GmbH
Die Vorbereitungen für den sechsten Center Parcs in Deutschland in der Region Allgäu laufen auf Hochtouren. Schon im Herbst diesen Jahres soll der Spatenstich erfolgen. Damit kommt der Park Allgäu seiner Eröffnung ein Stück näher.

von Iris Zeilnhofer, Online-Reaktion

Die Bauanträge für Phase 1 sind bereits unterzeichnet und die ersten Baumaßnahmen sind seit dem 18. Juli im Gange. Damit nimmt der sechste deutsche Center Parcs langsam Gestalt an. Auch die Bauanträge für die 750 Ferienhäusern sowie der Zentraleinheit inklusive aller Nebengebäude sind gestellt. Ende August sollen die Gesuche für weitere 250 Ferienhäuser und einen SPA & Country Club eingereicht werden.

Datum für Spatenstich steht fest

„Wir liegen mit unseren Arbeiten für Center Parcs Park Allgäu vollkommen im Zeitplan“, so Frédéric Durousseau, Chief Development Officer bei Center Parcs Europe. „Daher freuen wir uns, bereits im Herbst mit den Infrastrukturarbeiten auf dem Gelände und dem Aushub für den Market Dome starten zu können.“ Seit März 2016 wird das 184 Hektar große Gelände von Altlasten befreit. Dazu werden beispielsweise Gebäuderuinen Schritt für Schritt abgetragen. Auch das Wasserwerk sowie der Ausbau der Zufahrtsstraße Unteröschhöfe werden erschlossen. Der erste Spatenstich ist für den 7. Oktober 2016 geplant. Dies ist jedoch noch nicht zu 100 Prozent sicher.

Center Parcs investiert in die ganze Region

Die Kosten des Projektes belaufen sich auf rund 350 Millionen Euro. Geschaffen werden sollen über 600 Arbeitsplätze. „Center Parcs rechnet mit einer Million zusätzlicher Übernachtungen pro Jahr. Das sind rund 400.000 bis 500.000 zusätzliche Gäste. Die meisten davon werden mit Sicherheit auch das Allgäu erkunden, werden die Königshäuser, Lindau oder die Berge sehen wollen“, erklärte Bernd Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH, Ende April. Damit wird deutlich, wie wichtig das Projekt für die gesamte Region ist.

Das erwartet die Gäste künftig

Die Groupe Pierre et Vacances Center Parcs planen den Park Allgäu Ende 2018 zu eröffnen. Der neue Park wird dabei als „5-Birdie Park“ errichtet. Neben den bekannten Einordnungen der Center Parcs-Ferienhäusern in Komfort, Premium und VIP soll zudem eine noch luxuriösere Kategorie einführt werden. Die Häuser sind für zwei bis zwölf Personen ausgestattet. Sie verfügen über eine komplett eingerichtete Küche, ein möbliertes Wohnzimmer – teilweise mit Kamin – ein Badezimmer und ein separates Schlafzimmer sowie eine nichteinsehbare Terrasse mit Gartenmöbeln.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben