Center Parcs Germany GmbH | Stadt Leutkirch

Center Parcs feiert Spatenstich mit Hunderten Gästen in Leutkirch im Allgäu

Dr. Theo Waigl, Frank Damen und Hans-Jörg Henle. Foto: Stadt Leutkirch
Spatenstich für den Center Parcs Park Allgäu in Leutkirch. Foto: Stadt Leutkirch
Zum Startschuss für den sechsten Park von Center Parcs in Deutschland fanden sich rund 300 Projektpartner ein. Auch hochrangige Gäste aus Wirtschaft und Politik kamen nach Leutkirch.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Am 7. Oktober fiel mit dem Spatenstich der symbolische Startschuss für den Center Parcs Park Allgäu. Vorstandsvorsitzender von Center Parcs Europe, Mark Haak Wegmann, betonte in seiner Rede den besonderen Standort des neuen Parks in Deutschland: „Center Parcs ist es gelungen, diese außergewöhnliche Region in Deutschland, das Allgäu, zu gewinnen. Dies passt ausgezeichnet in das Portfolio, da die fünf bereits bestehenden deutschen Anlagen in touristischen Gebieten liegen.“

Über 600 neue Arbeitsplätze entstehen durch Center Parcs im Allgäu

„Wir geben dem Grundstück wieder eine Zukunft – ganz im Zeichen unseres Nachhaltigkeitskonzepts“, erklärte Frank Daemen, Geschäftsführer Center Parcs Deutschland und Vorstandsmitglied Center Parcs Europe. Gemeinsam mit Hans-Jörg Henle, Oberbürgermeister der Stadt Leutkirch, führte er durch die Veranstaltung. Ursprünglich sollte der Spatenstich bereits vor rund zweieinhalb Jahren erfolgen. Die Suche nach Investoren zog sich jedoch lange hin. Dabei hatten sich die Bürger der Stadt Leutkirch schon im Jahr 2009 mit einer deutlichen Mehrheit für das Ferienkonzept entschieden. Ein Grund dafür dürften die zahlreichen Arbeitsplätze sein, die durch die Center Parcs-Ansiedlung entstehen. Neue Stellen in den Bereichen Gastronomie, Einzelhandel, Freizeit, Verwaltung, Instandhaltung und Reinigung werden erwartet.

Pschierer sieht in Center Parcs einen „Kristallisations-Punkt für Allgäu-Besucher“

Zu den geladenen Ehrengästen aus der Politik zählten Bayerns Wirtschafts-Staatssekretär Franz Josef Pschierer sowie Dr. Theo Waigel, Bundesminister a. D., und Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg. „Der Center Parcs Park Allgäu ist ein innovatives Urlaubskonzept und setzt Standards in Sachen Qualität und Familienfreundlichkeit. Er verbindet spannende touristische Angebote mit rücksichtsvollem Naturtourismus in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Der Center Parcs Park Allgäu dürfte damit zum Kristallisations-Punkt für Allgäu-Besucher werden und den sanften und rücksichtsvollen Tourismus in Bayern und Baden-Württemberg weiter ankurbeln“, so Pschierer. Durch die Ansiedlung von Center Parcs wird ein Plus von einer Million Übernachtungen pro Jahr im Allgäu erwartet.

Richtfest ist für Ende 2017 geplant

Das 350-Millionen-Euro-Projekt umfasst eine Gesamtfläche von 184 Hektar. Hier entstehen insgesamt 1.000 Ferienhäuser und damit die größte Anlage von Center Parcs in Deutschland. Im Frühling 2017 werden die Vorbereitungen abgeschlossen sein. Damit kann dann der Rohbau des Market Domes und wenig später auch des SPA & Country Club beginnen. Für Ende 2017 ist das Richtfest vorgesehen. Auch werden 2017 bereits knapp die Hälfte aller Ferienhäuser fertig gestellt werden. 2018 steht ganz im Zeichen des Innenausbaus. Die Eröffnung des Parks Allgäu ist für Ende desselben Jahres geplant. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben