B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Breitbandausbau: Hindelanger Bergdorf Hinterstein geht online
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bad Hindelang | Breitbandausbau

Breitbandausbau: Hindelanger Bergdorf Hinterstein geht online

 Der Breitbandausbau im Allgäu schreitet voran. Foto: Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner

Das Bad Hindelanger Bergdorf Hinterstein (Allgäu) bietet jetzt eine schnellere Internetverbindung. Bürger und Feriengäste können ab sofort mit einer Grundleistung von mindestens 30 Megabytes pro Sekunde surfen. Die bisherige Technik hatte nur Signale unter ein Megabyte pro Sekunde in das abgelegene Bergdorf gesendet. Diese Aufrüstung ermöglicht wichtige Standortsicherheiten.

Seit Jahren kämpft die Marktgemeinde für den Anschluss, den die Deutsche Telekom nun ermöglichte. Dafür wurden sieben Kilometer Glasfaserleitungen verlegt. Den Breitbandausbau hatte ein vom Freistaat Bayern 2014 aufgelegtes Förderprogramm ermöglicht. Aus diesem steht der Marktgemeinde für den kompletten Bad Hindelanger Breitbandausbau eine finanzielle Unterstützung in Höhe von maximal 860.000 Euro zur Verfügung. Bis auf Hinterstein führt die Telekom den Breitbandausbau in allen Ortsteilen in Eigenregie durch. Nur Hinterstein und kleine Hindelanger Teilbereiche müssen über das  Förderprogramm abgewickelt werden. Hierdurch wird der Fördertopf für Bad Hindelang nur zu einem Drittel in Anspruch genommen.

Schnelles Internet für Tourismusbetriebe dringend nötig

„Das langsame Internet in Hinterstein war für die touristischen Betriebe vor Ort ein klarer Wettbewerbsnachteil. Ich bin froh, dass diese Lücke zumindest für den Tourismusmagnet Hinterstein geschlossen ist. Bei den anderen fünf Hindelanger Ortsteilen gehe ich davon aus, dass der Großteil bis Ende des Jahres, spätestens aber Anfang 2017 über schnelles Internet verfügen wird. Der flächendeckende Breitbandausbau ist für uns von zentraler Bedeutung, denn mit seinen rund 550 Beherbergungsbetrieben sowie einer guten Dienstleistungs- und Handwerkerstruktur ist Bad Hindelang dringend auf eine gute Breitbandversorgung angewiesen“, sagt der Bad Hindelanger Bürgermeister Adalbert Martin.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Breitbandausbau in den anderen fünf Hindelanger Ortsteilen läuft auf Hochtouren. Schnelles Internet sollen weiter auch die kleinen Weiler Geilenberg, Groß sowie Ober- und Untergschwend erhalten. Beim Bau neuer Wasserleitungen zwischen Unterjoch und Oberjoch wurden Lehrrohre für Glasfaserkabel verlegt. Bei weiteren Tiefbauarbeiten, die den Breitbandausbau tangieren, sollen ebenfalls Lehrrohre verlegt werden.

„Wesentlicher Standortfaktor für private und geschäftliche Internetnutzer“

„Der Aufwand dafür ist immens, allerdings ist der Bad Hindelanger Breitbandausbau auf top Niveau dringend und zwingend. Eine stabile Internetanbindung ist zu einem wesentlichen Standortfaktor für private und geschäftliche Internetnutzer geworden und hat in der modernen Geschäftswelt ihren festen Platz. Bislang war die Anbindung weder auf dem aktuellen Stand der Technik, noch zukunftstauglich. Mit dem Glasfasernetz für Hinterstein sind wir einen ersten großen Schritt in Richtung Zukunft gegangen, die uns mehr Geschwindigkeit, Sicherheit und Möglichkeiten geben wird. Ich bin sehr froh darüber, dass bei diesem zentralen Thema im Gemeinderat ein breiter Konsens herrscht“, so Bürgermeister Martin.

Artikel zum gleichen Thema