B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Allgäuer Arbeitgeber deutschlandweit Spitze
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Allgäu GmbH

Allgäuer Arbeitgeber deutschlandweit Spitze

Drei Allgäuer Unternehmen sind unter den bundesweit 100 Besten. Foto: Allgäu GmbH

Drei Allgäuer Unternehmen sind in der Kategorie „TOP 100 Beste Arbeitgeber Deutschland 2015“: das Unternehmen Elobau aus Leutkirch, der Nesselwanger Messgerätespezialist Endress + Hauser und das Verpackungsunternehmen Pester Pac Automation aus Wolfertschwenden.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Im Rahmen des regionalen Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber Allgäu 2014“ erhielten bereits acht Unternehmen die regionale Auszeichnung. Diese dient als Initiative zur Fachkräftesicherung im ganzen Allgäu. Drei Allgäuer Unternehmen konnten sich anschließend im bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2015“ gegen eine namhafte Konkurrenz behaupten. Global Player wie Adobe, IngDiba, easy credit oder Rewe waren ihre Konkurrenten. Freuen kann sich das Unternehmen Elobau aus Leutkirch im Landkreis Ravensburg. Der Nesselwanger Messgerätespezialist Endress + Hauser aus dem Landkreis Ostallgäu zählt ebenfalls zu den 100 Besten. Das Verpackungsunternehmen Pester Pac Automation aus Wolfertschwenden im Landkreis Unterallgäu ist ebenfalls einer der besten Arbeitgeber. Sie überzeugten im Rahmen des Wettbewerbs mit einer herausragenden vertrauensvollen sowie wertschätzenden Arbeitsplatzkultur.

Positiver Trend aus dem letzten Jahr setzt sich fort

Beim letztjährigen Wettbewerb wurden bereits vier Allgäuer Unternehmen neben der regionalen Auszeichnung mit dem deutschlandweiten Titel ausgezeichnet. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass es dieses Jahr erneut drei Unternehmen unter die Top 100 geschafft haben. Der Sensortechnik-Spezialist Elobau darf sich dabei bereits zum zweiten Mal nach 2013 als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands bezeichnen. „Die Auszeichnung zeigt, dass die Besten Arbeitgeber Allgäu an Strahlkraft gewonnen haben. Der Wettbewerb bietet nicht nur die Möglichkeit sich regional und deutschlandweit mit anderen Betrieben zu messen, sondern als attraktiver Arbeitgeber sichtbar zu werden. So ist der Wettbewerb ein wichtiges Instrument des Employer Brandings“, ist Klaus Fischer, Geschäftsführer der Allgäu GmbH, überzeugt.

Anmeldung für den allgäuweiten Wettbewerb bis Oktober 2015 möglich

Für den Wettbewerb „Beste Arbeitgeber Allgäu 2016“ laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort bis Oktober 2015 für den allgäuweiten Wettbewerb anmelden. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen bietet der regionale Wettbewerb einen ersten, einfachen Einstieg. Eine Teilnahme an „Beste Arbeitgeber Allgäu 2016“ bietet außerdem die Möglichkeit, sich für die deutschlandweite Auszeichnung zu qualifizieren.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema