B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
15 Jahre eza! – eine Erfolgsgeschichte
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
eza! energie- & umweltzentrum allgäu

15 Jahre eza! – eine Erfolgsgeschichte

Das eza!-Haus - Informationsstelle für Bürger und Fachleute. Foto: eza! energie- und umweltzentrum allgäu
Das eza!-Haus - Informationsstelle für Bürger und Fachleute. Foto: eza! energie- und umweltzentrum allgäu

Das 1998 gegründete Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) ist zu einer festen Institution geworden. Beim Tag der offenen Tür wurde der Geburtstag mit zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft gefeiert.

Das weit über das Allgäu bekannte eza! hat als regionale Energieagentur Vorbildcharakter für ganz Bayern. Beim Tag der offenen Tür wurde der 15. Geburtstag im eza! Haus mit zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft gefeiert. Heutzutage beschäftigt das Energie- und Umweltzentrum Allgäu 35 Mitarbeiter sowie 39 freiberufliche Energieberater. „Wir hatten schon immer das Ziel mehr aus eza! zu machen“, erinnert sich Martin Sambale, Geschäftsführer des eza!.

Ausgangspunkt für eza!

Der Wunsch der Politik in Kempten und im Oberallgäu war Ausgangspunkt dafür, eine Energieberatung für die Bürger aufzubauen. Das Vorbild hierfür war der Energiesparverein in Vorarlberg. Schließlich wurde eza! als gemeinnützige GmbH ins Leben gerufen. Ziel war eine effizientere Energienutzung und die Förderung erneuerbarer Energie. Getragen wurde eza! von einer breiten Basis aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten, der Wirtschaft und Initiativen des Allgäus. Kemptens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer, ist seit Beginn Vorsitzender der eza!-Gesellschafter-Versammlung und Impulsgeber.

eza!: Neutrale und kompetente Energieberatung

„Trotz der vielen Aufgabenfehler, die in all den Jahren dazu gekommen sind, zähle eine neutrale und kompetente Energieberatung nach wie vor zu unseren Kernkompetenzen“, so Sambale. Das Angebot reicht von kostenloser Energieberatung von Privatkunden bis hin zur Aufklärungsarbeit in den Medien, bei Veranstaltungen und zahllosen Vorträgen. Im Lauf der Zeit hätten Fragen zur Wärmedämmung die Solarthermie als Themenschwerpunkt bei der Energieberatung abgelöst, erklärt Sambale, Geschäftsführer des eza!.

Das Netzwerk eza!-partner

Um die Suche nach qualifizierten Fachleuten im Allgäu zu erleichtern, war 2002 das Netzwerk eza!-partner gegründet worden. Aktuell hat das Netzwerk 137 Mitglieder aus allen Branchen. Mit dabei sind Allgäuer Architekten, Ingenieure, Handwerksbetriebe und Bauunternehmen. Diese treffen sich regelmäßig zu Fortbildungsmaßnahmen. Des Weiteren unterziehen sie sich der Qualitätssicherung durch eza!. „Das Netzwerk eza!-partner steht für Qualität am Bau“, so Sambale.

Internationale Anmeldungen für Fachseminare

Die eza!-Bildungsabteilung arbeitet fortlaufend an einem topaktuellen Kurs- und Seminarangebot. Dieses richtet sich an Handwerker, Ingenieure und Architekten. In 15 Jahren lockte das praxisorientierte Programm mit Top-Referenten mehr als 2.400 Teilnehmer in 96 Kurse nach Kempten. Das Programm wurde durch 73 ein- oder zweitägige Fachseminare ergänzt. Die Anmeldungen zu den Seminaren kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. „Wir hatten aber auch schon Teilnehmer aus Südamerika, den USA und Japan“, freut sich Sambale.

Energetische Optimierung durch eza!-Team

Mitarbeiter der Energiemanagement-Abteilung haben 277 Gebäude in 58 Kommunen energetisch optimiert. Diese Leistung hat sich durch die Energieeinsparung für alle Kommunen gerechnet. Die eza!-Klimaschutzabteilung berät aktuell 64 Landkreise, Städte und Gemeinden in ihrer Energie- und Klimaschutzpolitik. Des Weiteren arbeiten die Experten von eza! an der Energiezukunft Allgäu, einem Konzept für die gesamte Region. Damit soll das Allgäu auch als Vorreiter in Sachen Energieeffizienz und Ausbau erneuerbarer Energiequellen noch weiter gestärkt werden.

„Think Tank“

Mittlerweile habe sich das Energie- und Umweltzentrum Allgäu zum „Think Tank“ in Sachen Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energien entwickelt, so Martin Sambale. Kemptens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer betont, dass eza! nach seiner Gründung viel dazu beigetragen hat, das Thema Energie und Klimaschutz in die Breite zu tragen. „Heute, wo eine Vielzahl an Informationen, Meinungen und Angebote auf jeden Bürger, jede Kommune und jedes Unternehmen einprasseln, ist die neutrale Informations- Und Beratungsarbeit von eza! wichtiger denn je“, so Oberbürgermeister Dr. Netzer.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema