B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
1. SportScheck WanderFestival feiert Deutschland-Premiere in Oberstdorf
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Tourismus Oberstdorf | SportScheck

1. SportScheck WanderFestival feiert Deutschland-Premiere in Oberstdorf

Das Wander- und Radwegnetz um Oberstdorf ist 200 Kilometer lang. Foto: Tourismus Oberstdorf

Oberstdorf ist der Veranstaltungsort des ersten SportScheck WanderFestivals. Am ersten Oktoberwochenende sind alle Wanderbegeisterten eingeladen, aus den 30 angebotenen Touren zu wählen. Als Tourismusregion freut sich das Allgäu über die erwarteten Gäste.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Wandern wird immer beliebter. Davon profitieren besonders Regionen wie das Allgäu. Deshalb freut sich Oberstdorf das erste SportScheck WanderFestival bei sich begrüßen zu dürfen. Am ersten Oktoberwochenende erwarten die Besucher geführte Wanderungen, Workshops, Live Musik und Film- und Diavorträge zum Thema.

Für jeden Gast sind geeignete Touren angeboten

Passend zum Start in den Herbst wird in Oberstdorf vom 2. bis 4. Oktober 2015 zum ersten Mal das SportScheck WanderFestival veranstaltet. Dabei können die Besucher aus 30 verschiedenen Touren wählen und sich ihr individuelles Programm zusammenstellen. Die angebotenen Touren umfassen Familien-, Erlebnis- und Bergtouren, damit ist für jeden Gast das Passende dabei. Die Wanderungen werden alle von erfahrenen Guides begleitet und geführt. So erfahren die Gäste auch einiges über die Flora und Fauna der Region.

Wandern ist als Freizeitsport hochattraktiv

„Das Bild des Wanderers hat sich gewandelt“, erklärt Stefan Herzog, Geschäftsführer von SportScheck. „Wandern ist in. Für viele Familien und die Generation 50plus, wir nennen sie ‚Active Ager‘, ist diese Freizeitsportart hochattraktiv. Ein modernes Event im Stil von Wandern 3.0 bot sich an.“ Von diesem Wandel profitiert besonders die Tourismusregion Allgäu und kann damit ihr Wirtschaftsstandbein weiter stärken. Deshalb freut sich Oberstdorf, dass das WanderFestival auf ihrem 200 Kilometer langen Wander- und Radwegnetz veranstaltet wird.

Besucher können Produkte bekannter Hersteller testen

Einer der Höhepunkte des Festivals ist die 12-Stunden-Wanderung: „Start ist noch vor der Morgendämmerung um fünf Uhr mit Stirnlampe. Mit diesem Highlight und einer Strecke von 40 Kilometern und 1.400 Höhenmetern machen wir den Spagat zu den sportlich ambitionierten Wanderern“, so Bernd Leuschner, Leiter Events und Kooperationen bei SportScheck. Doch auch einfachere Touren für Einsteiger und Erlebnistouren wie die Nachtwanderung werden angeboten. Die Besucher können im Rahmen des Festivals außerdem die aktuellen Trends und Neuheiten rund ums Thema Wandern entdecken. Außerdem haben sie die Möglichkeit Produkte bekannter Hersteller zu testen. Diverse Workshops und Film- und Diavorträge von erfahrenen Bergsteigern runden schließlich das Programm ab. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema