Interview

Wie Geiger FM Impfzentren in der Hygiene unterstützt

Der Alltag von Geiger FM hat sich durch die Corona-Pandemie stark geändert. Im Interview erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter Thomas Braun, weshalb die Herausforderung für die Mitarbeiter aktuell „immens“ ist und welchen großen Fehler Impfzentren unwissend begehen.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Ihr Unternehmen hat kürzlich verkündet, Hygienekonzepte für Impfzentren zu entwickeln. Wie kann man sich das vorstellen?

Thomas Braun: In Impfzentren müssen – ähnlich wie in medizinischen Einrichtungen – besondere Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Das gilt besonders auch für den Bereich Umgebungshygiene, also die Reinigung und Desinfektion von Flächen. Wo sich täglich viele Menschen aufhalten, müssen vorbeugend Maßnahmen festgelegt und umgesetzt werden, um Mitarbeiter und Besucher vor Infektionen zu schützen. Diese Hygienemaßnahmen sind in unserem Infektionsschutzkonzept für die Reinigung zusammengefasst. Wir möchten mit unserem Infektionsschutzkonzept die Betreiber und das medizinische Personal der Impfzentren dabei unterstützen, in einer hygienischen Umgebung die Impfungen durchzuführen. Wichtig war dabei auch die externe Prüfung des Konzeptes von unserem Partner Parat – einem Institut für Hygiene – das auch regelmäßig Audits in den von uns betreuten Einrichtungen durchführt.

Wie hängt das mit Ihrer „Pandemie-Max-Planung“ zusammen – und worum handelt es sich hierbei?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Pandemie-Max-Planung ist ein ganzheitliches Konzept, dass die hohen Hygienestandards zum Beispiel aus Krankenhäusern, Impfzentren und ähnlichem im Rahmen der Pandemie auf Büro-Flächen überträgt. Neben Reinigungs- und Hygieneleistungen werden dort weitere Leistungen für einen sicheren Büro-Betrieb abgebildet – von der Lüftungsreinigung in Aufzügen, über software-gestützte Belegungsplanung bis hin zur Hygieneinspektion und Steuerung von Raumlufttechnische Anlagen.

Welche fünf Bausteine sind am wichtigsten, um einen sicheren Betrieb für Mitarbeiter und Patienten zu gewährleisten?

1. Qualifizierte Mitarbeiter in der Reinigung und Desinfektion

2. Verständliche und eindeutige Arbeitsanweisungen

3. Hygienisch einwandfreie Reinigungstechnik

4. Risikobasierte Reinigungs- und Desinfektionspläne, laufende Desinfektion von Handkontaktflächen

5. Persönliche Schutzausrüstung für Mitarbeiter

Was ist der größte Fehler, den Impfzentren unwissend begehen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Einfach nur jeden Abend durchwischen zu lassen und keine systematische Desinfektion während der Betriebszeit zu organisieren. Derzeit werden in den Prioritätsgruppen eins und zwei Personen geimpft, die ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe haben und auch Personen mit erhöhten Infektionsrisiko, wie Polizisten, Lehrer, Erzieher. Diese Personengruppen können in den Impfzentren in Kontakt kommen.

Sie betreuen bereits sieben Impfzentren. Haben Sie vor, die Anzahl noch auszuweiten?

Wir sehen dies – hoffentlich – als zeitlich begrenzte Maßnahme. Im bestehenden Niederlassungsnetz der Geiger FM-Gruppe gehen aktuell tägliche neue Anfragen ein. Wir wägen gezielt ab, ob an dem angefragten Standort Fachpersonal vorhanden ist, eine realistische Preisvorstellung beim Auftraggeber besteht und die Vorlaufzeit eine gute Implementierungszeit zulässt.

Was bedeutet Ihnen das Motto „gemeinsam gegen Corona“?

Für uns ist dies Teil unserer Unternehmensphilosophie geworden – nur mit unseren Partnern, Lieferanten, Kunden und vor allem mit Hilfe unserer einsatzbereiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an allen Standorten können wir gemeinsam die Corona-Pandemie bewältigen.

In Pandemie-Zeiten: Wie wichtig ist die richtige Hygiene auch in Unternehmen?

Hygiene ist Mitarbeiterschutz. Jedes Unternehmen kann mit gut umgesetzten Hygienemaßnahmen zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter und damit auch zur Pandemiebekämpfung beitragen. Außerdem lohnt es sich auch für das Unternehmen, wenn Ausfalltage und Quarantänezeiten geringgehalten werden können.

Wie wirkt sich die Pandemie auf Geiger FM aus?

Die Herausforderung für unsere Mitarbeiter ist immens – oft arbeiten wir im Hintergrund und sind daher nicht so sichtbar wie Pflegepersonal, Ärzte oder Polizisten – trotzdem leisten unsere Mitarbeiter in allen Geschäftsbereichen einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung wichtiger Infrastrukturen. Aufgrund der Diversifikation eines Facility Managers wirkt sich auch die Pandemie unterschiedlich auf Geiger FM aus. Die gehobene Wertschätzung für das Thema „Investition in Hygiene“ wird überschattet von Umsatzrückgängen im Bereich Catering – wohingegen Kollegen in der Gebäudetechnik kaum von Veränderungen betroffen sind.

Welche Ziele haben Sie sich für das Jahr 2021 gesetzt?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oberstes Ziel ist wie für alle die Rückkehr zur Normalität und bis dahin die Sicherung aller Arbeitsplätze in unserem Unternehmen – das gestiegene Verständnis von der Wichtigkeit von Hygiene in Immobilien werden wir als qualitätsorientierter FM-Dienstleister nutzen, um mit Kompetenz, Transparenz und Vielfalt unsere Kunden weiterhin zu unterstützen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Interview

Wie Geiger FM Impfzentren in der Hygiene unterstützt

Der Alltag von Geiger FM hat sich durch die Corona-Pandemie stark geändert. Im Interview erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter Thomas Braun, weshalb die Herausforderung für die Mitarbeiter aktuell „immens“ ist und welchen großen Fehler Impfzentren unwissend begehen.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Ihr Unternehmen hat kürzlich verkündet, Hygienekonzepte für Impfzentren zu entwickeln. Wie kann man sich das vorstellen?

Thomas Braun: In Impfzentren müssen – ähnlich wie in medizinischen Einrichtungen – besondere Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Das gilt besonders auch für den Bereich Umgebungshygiene, also die Reinigung und Desinfektion von Flächen. Wo sich täglich viele Menschen aufhalten, müssen vorbeugend Maßnahmen festgelegt und umgesetzt werden, um Mitarbeiter und Besucher vor Infektionen zu schützen. Diese Hygienemaßnahmen sind in unserem Infektionsschutzkonzept für die Reinigung zusammengefasst. Wir möchten mit unserem Infektionsschutzkonzept die Betreiber und das medizinische Personal der Impfzentren dabei unterstützen, in einer hygienischen Umgebung die Impfungen durchzuführen. Wichtig war dabei auch die externe Prüfung des Konzeptes von unserem Partner Parat – einem Institut für Hygiene – das auch regelmäßig Audits in den von uns betreuten Einrichtungen durchführt.

Wie hängt das mit Ihrer „Pandemie-Max-Planung“ zusammen – und worum handelt es sich hierbei?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Pandemie-Max-Planung ist ein ganzheitliches Konzept, dass die hohen Hygienestandards zum Beispiel aus Krankenhäusern, Impfzentren und ähnlichem im Rahmen der Pandemie auf Büro-Flächen überträgt. Neben Reinigungs- und Hygieneleistungen werden dort weitere Leistungen für einen sicheren Büro-Betrieb abgebildet – von der Lüftungsreinigung in Aufzügen, über software-gestützte Belegungsplanung bis hin zur Hygieneinspektion und Steuerung von Raumlufttechnische Anlagen.

Welche fünf Bausteine sind am wichtigsten, um einen sicheren Betrieb für Mitarbeiter und Patienten zu gewährleisten?

1. Qualifizierte Mitarbeiter in der Reinigung und Desinfektion

2. Verständliche und eindeutige Arbeitsanweisungen

3. Hygienisch einwandfreie Reinigungstechnik

4. Risikobasierte Reinigungs- und Desinfektionspläne, laufende Desinfektion von Handkontaktflächen

5. Persönliche Schutzausrüstung für Mitarbeiter

Was ist der größte Fehler, den Impfzentren unwissend begehen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Einfach nur jeden Abend durchwischen zu lassen und keine systematische Desinfektion während der Betriebszeit zu organisieren. Derzeit werden in den Prioritätsgruppen eins und zwei Personen geimpft, die ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe haben und auch Personen mit erhöhten Infektionsrisiko, wie Polizisten, Lehrer, Erzieher. Diese Personengruppen können in den Impfzentren in Kontakt kommen.

Sie betreuen bereits sieben Impfzentren. Haben Sie vor, die Anzahl noch auszuweiten?

Wir sehen dies – hoffentlich – als zeitlich begrenzte Maßnahme. Im bestehenden Niederlassungsnetz der Geiger FM-Gruppe gehen aktuell tägliche neue Anfragen ein. Wir wägen gezielt ab, ob an dem angefragten Standort Fachpersonal vorhanden ist, eine realistische Preisvorstellung beim Auftraggeber besteht und die Vorlaufzeit eine gute Implementierungszeit zulässt.

Was bedeutet Ihnen das Motto „gemeinsam gegen Corona“?

Für uns ist dies Teil unserer Unternehmensphilosophie geworden – nur mit unseren Partnern, Lieferanten, Kunden und vor allem mit Hilfe unserer einsatzbereiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an allen Standorten können wir gemeinsam die Corona-Pandemie bewältigen.

In Pandemie-Zeiten: Wie wichtig ist die richtige Hygiene auch in Unternehmen?

Hygiene ist Mitarbeiterschutz. Jedes Unternehmen kann mit gut umgesetzten Hygienemaßnahmen zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter und damit auch zur Pandemiebekämpfung beitragen. Außerdem lohnt es sich auch für das Unternehmen, wenn Ausfalltage und Quarantänezeiten geringgehalten werden können.

Wie wirkt sich die Pandemie auf Geiger FM aus?

Die Herausforderung für unsere Mitarbeiter ist immens – oft arbeiten wir im Hintergrund und sind daher nicht so sichtbar wie Pflegepersonal, Ärzte oder Polizisten – trotzdem leisten unsere Mitarbeiter in allen Geschäftsbereichen einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung wichtiger Infrastrukturen. Aufgrund der Diversifikation eines Facility Managers wirkt sich auch die Pandemie unterschiedlich auf Geiger FM aus. Die gehobene Wertschätzung für das Thema „Investition in Hygiene“ wird überschattet von Umsatzrückgängen im Bereich Catering – wohingegen Kollegen in der Gebäudetechnik kaum von Veränderungen betroffen sind.

Welche Ziele haben Sie sich für das Jahr 2021 gesetzt?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oberstes Ziel ist wie für alle die Rückkehr zur Normalität und bis dahin die Sicherung aller Arbeitsplätze in unserem Unternehmen – das gestiegene Verständnis von der Wichtigkeit von Hygiene in Immobilien werden wir als qualitätsorientierter FM-Dienstleister nutzen, um mit Kompetenz, Transparenz und Vielfalt unsere Kunden weiterhin zu unterstützen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben