B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Unser Dorf hat Zukunft: zwei Ostallgäuer Orte dabei
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Ostallgäu

Unser Dorf hat Zukunft: zwei Ostallgäuer Orte dabei

 Seeg macht mit beim Kreisentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“, Foto: Landratsamt Ostallgäu

Mit Seeg und Aufkirch nehmen zwei Ostallgäuer Ortschaften am Kreisentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ teil. Die Bewertungskommission ist in diesem Jahr zum ersten Mal allgäuübergreifend.

Seeg war beim Wettbewerb bereits in den Jahren 1938 und 1976 dabei. Aufkirch hat bis dato noch nicht teilgenommen. Die Bewertungskommission setzt sich in diesem Jahr erstmals aus Experten aus allen Allgäuer Landkreisen zusammen: In ihr sind beispielsweise Fachleute aus den Kreisverbänden für Gartenbau und Landespflege, aus der Landwirtschaft und den Gemeinden, aus dem Bauwesen und der Kreisheimatpflege vertreten.

Viele verschiedene Kriterien

Diese Allgäuer Kommission wird im September auch die beiden Ostallgäuer Orte Seeg und Aufkirch besuchen und sie bewerten. Zunächst wird dabei eine Bestandsaufnahme gemacht. Kriterien wie Bevölkerungsstruktur, Arbeitsplätze und Infrastruktur sind dabei genauso wichtig wie die Gestaltung der Gebäude und Gärten. Auch werden das Vereinsleben, die Kirchengemeinde und Aktivitäten für Jugendliche und Senioren erfasst. Mitentscheidend sind auch die Einbettung des Dorfes in der Landschaft und der Umgang mit vorhandenen Lebensräumen für seltene Tier- und Pflanzenarten.

Die weiteren Allgäuer Vertreter im Wettbewerb sind die Dörfer Wildpoldsried und Wertach (Oberallgäu) sowie Niederdorf, Traunried und Kirchheim aus dem Unterallgäu.

Der bayerische Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ (2013 bis 2016) ist ein Wettbewerb für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde. Mit ihm sollen besondere Ideen zur Entwicklung der Dörfer herausgestellt und bestärkt werden. Jedes Dorf hat ganz unterschiedliche Voraussetzungen, deshalb ist es wichtig, als Gemeinde die eigenen Stärken in allen Bereichen zu kennen.

Aufkirch ist ein Ortsteil des Marktes Kaltental mit circa 450 Einwohnern.  Weitere Informationen über die Gemeinde gibt es im Internet unter www.markt-kaltental.de.

Kontakt und weitere Informationen zum Dorfwettbewerb:

Kreisfachberaterinnen für Gartenkultur und Landespflege:

Landratsamt Ostallgäu

Friederike Scharpf, Tel. 08342/911-326

Friederike.Scharpf(at)lra-oal.bayern.de

Birgit Wehnert, Tel. 08342/911-380

Birgit.Wehnert(at)lra-oal.bayern.de

Artikel zum gleichen Thema