Deutscher Exzellenz-Preis 2019

SÄBU Holzbau für digitale Strategie im Handwerk ausgezeichnet

Friedrich Nagel (SÄBU), Christine Machacek (SÄBU), Henning Bauwe(KPMG). Foto: Bernd Roselieb
Beim deutschen Exzellenz-Preis 2019 für hervorragende Leistungen in der Wirtschaft wurde SÄBU Holzbau aus Biessenhofen mit einem Preis in der Kategorie „Smart Company“ bedacht.

Der Deutsche Exzellenz-Preis würdigt jedes Jahr die Leistungen deutscher Unternehmen. Mit dem Preis werden Firmen, Start-ups, Agenturen und Unternehmen ausgezeichnet, die exzellente Produkte, Dienstleistungen, Kampagnen oder Initiativen hervorgebracht haben. Unter diesen ist 2019 auch SÄBU Holzbau.

SÄBU Holzbau ist Sieger in der Kategorie „Smart Company“

Durch Teilnahme an einer Umfrage der KPMG im Auftrag des DUB-UNTERNEHMER-Magazins hatte sich SÄBU Holzbau für die Auszeichnung qualifiziert. Die Auszeichnung erhielt das Unternehmen in der Kategorie „Smart Company“. Hier wurden Unternehmen gewürdigt, die sich durch ihre besonders zukunftsorientierte digitale Strategie hervorgehoben haben. Besonders SMART fand die Jury die Kombination aus hinterfragen und verändern von etablierten Prozessen im traditionellen Handwerk. Verbunden mit der „Bedeutung von Mitarbeiterexpertise und Mitarbeitereinbindung“ und der Fähigkeit sich verändernden Marktanforderungen zu stellen.

Diese Aspekte sind laut Laudator und Jurymitglied Henning Bauwe, (Strategie-Experte im globalen Netzwerk unabhängiger Managementberater KPMG international) langfristig die Grundlage, um sich an immer schneller werdende Veränderungen anzupassen. Digitalisierung sei daher keine einmalige Investition, sondern ein fortdauernder Prozess. Stellvertretend für die SÄBU Holzbau GmbH nahmen Christine Machacek und Friedrich Nagel den Preis entgegen.

Deutsche Unternehmen bewiesen „Ideen und Mut“

„Ich bin beeindruckt, wie gut deutsche Unternehmen in Form sind. Sie sind zukunftsorientiert, haben innovative Ideen und den Mut, ihr Potential auszuschöpfen“, fasst Wolfgang Clement, Schirmherr des Deutschen Exzellenzpreises, früherer Wirtschafts- und Arbeitsminister sowie NRW-Ministerpräsident, zusammen. Vergeben wird der Deutsche Exzellenz-Preis vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ), dem DUB UNTERNEHMER-Magazin und seit diesem Jahr auch dem Nachrichtensender n-tv.

Deutsches Institut für Service-Qualität

Das Marktforschungsinstitut verfolgt das Ziel, den Service in Deutschland zu verbessern. Das DISQ führt seit 2006 im Auftrag verschiedener Medien Wettbewerbsanalysen durch. Diese zeigen aus Kundensicht, wer in Sachen Service führend ist.

DUB UNTERNEHMER-Magazin

Das Medium erscheint in einer Gesamtauflage von mehr als 250.000 Exemplaren am Kiosk, als Bordexemplar an den deutschen Flughäfen sowie als Supplement in „Handelsblatt“ und „Wirtschaftswoche“. Es erreicht pro Ausgabe rund 900.000 Leser.

Nachrichtensender n-tv

Seit 1992 präsentiert n-tv seinen Zuschauern rund um die Uhr Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Deutscher Exzellenz-Preis 2019

SÄBU Holzbau für digitale Strategie im Handwerk ausgezeichnet

Friedrich Nagel (SÄBU), Christine Machacek (SÄBU), Henning Bauwe(KPMG). Foto: Bernd Roselieb
Beim deutschen Exzellenz-Preis 2019 für hervorragende Leistungen in der Wirtschaft wurde SÄBU Holzbau aus Biessenhofen mit einem Preis in der Kategorie „Smart Company“ bedacht.

Der Deutsche Exzellenz-Preis würdigt jedes Jahr die Leistungen deutscher Unternehmen. Mit dem Preis werden Firmen, Start-ups, Agenturen und Unternehmen ausgezeichnet, die exzellente Produkte, Dienstleistungen, Kampagnen oder Initiativen hervorgebracht haben. Unter diesen ist 2019 auch SÄBU Holzbau.

SÄBU Holzbau ist Sieger in der Kategorie „Smart Company“

Durch Teilnahme an einer Umfrage der KPMG im Auftrag des DUB-UNTERNEHMER-Magazins hatte sich SÄBU Holzbau für die Auszeichnung qualifiziert. Die Auszeichnung erhielt das Unternehmen in der Kategorie „Smart Company“. Hier wurden Unternehmen gewürdigt, die sich durch ihre besonders zukunftsorientierte digitale Strategie hervorgehoben haben. Besonders SMART fand die Jury die Kombination aus hinterfragen und verändern von etablierten Prozessen im traditionellen Handwerk. Verbunden mit der „Bedeutung von Mitarbeiterexpertise und Mitarbeitereinbindung“ und der Fähigkeit sich verändernden Marktanforderungen zu stellen.

Diese Aspekte sind laut Laudator und Jurymitglied Henning Bauwe, (Strategie-Experte im globalen Netzwerk unabhängiger Managementberater KPMG international) langfristig die Grundlage, um sich an immer schneller werdende Veränderungen anzupassen. Digitalisierung sei daher keine einmalige Investition, sondern ein fortdauernder Prozess. Stellvertretend für die SÄBU Holzbau GmbH nahmen Christine Machacek und Friedrich Nagel den Preis entgegen.

Deutsche Unternehmen bewiesen „Ideen und Mut“

„Ich bin beeindruckt, wie gut deutsche Unternehmen in Form sind. Sie sind zukunftsorientiert, haben innovative Ideen und den Mut, ihr Potential auszuschöpfen“, fasst Wolfgang Clement, Schirmherr des Deutschen Exzellenzpreises, früherer Wirtschafts- und Arbeitsminister sowie NRW-Ministerpräsident, zusammen. Vergeben wird der Deutsche Exzellenz-Preis vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ), dem DUB UNTERNEHMER-Magazin und seit diesem Jahr auch dem Nachrichtensender n-tv.

Deutsches Institut für Service-Qualität

Das Marktforschungsinstitut verfolgt das Ziel, den Service in Deutschland zu verbessern. Das DISQ führt seit 2006 im Auftrag verschiedener Medien Wettbewerbsanalysen durch. Diese zeigen aus Kundensicht, wer in Sachen Service führend ist.

DUB UNTERNEHMER-Magazin

Das Medium erscheint in einer Gesamtauflage von mehr als 250.000 Exemplaren am Kiosk, als Bordexemplar an den deutschen Flughäfen sowie als Supplement in „Handelsblatt“ und „Wirtschaftswoche“. Es erreicht pro Ausgabe rund 900.000 Leser.

Nachrichtensender n-tv

Seit 1992 präsentiert n-tv seinen Zuschauern rund um die Uhr Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben