B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Radrunde Allgäu: Neu, anders und endlos
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Allgäu GmbH

Radrunde Allgäu: Neu, anders und endlos

Die Allgäuer Radltour geht in die 7. Runde. Foto: Allgäu GmbH
Die Allgäuer Radltour geht in die 7. Runde. Foto: Allgäu GmbH

Neu, anders, ohne Anfang und ohne Ende: So ist die Radrunde Allgäu. Am 18. Mai 2014 können Sportbegeisterte im Rahmen der 7. Allgäuer Radltour die neue Radroute das erste Mal offiziell befahren.

Die Tage werden länger und der Sommer rückt immer näher. Höchste Zeit das Fahrrad aus dem Keller zu holen und die ersten Radtouren zu machen. In den Ferien oder im Urlaub lockt es immer mehr Familien, Wander- und Sportbegeisterte ins Allgäu. Kein Wunder, denn das Allgäu bemüht sich immer wieder um interessante Angebote und Werbekampagnen wie auch die „7. Allgäuer Radltour“. Am Sonntag, den 18. Mai 2014, haben Radfreunde von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr die Gelegenheit, das neue touristische Leitprodukt des Allgäus kennenzulernen. Die Radtour steht unter Federführung des Ostallgäuer Landkreises und der Aktienbrauerei Kaufbeuren und ist jedem Radfreund offen. Auf der Webseite der Aktienbrauerei Kaufbeuren kann man sich vorab zur 7. Allgäuer Radltour anmelden.

Radrunde Allgäu umfasst 450 Kilometer

Nicht nur zu Fuß, sondern auch auf dem Radl lässt sich die Natur des Allgäus mit der Radrunde Allgäu erkunden. Die Radl-Route umfasst insgesamt 450 Kilometer und verbindet acht Erlebniswelten, die den Radlern das Allgäu näher bringen. Schon im letzten Jahr wurde die Allgäuer Radrunde fertiggestellt. Aus wettertechnischen Gründen musste die Allgäuer Radltour 2013 allerdings abgesagt werden. Deswegen haben Mitte Mai insgesamt 3.000 Teilnehmer die Möglichkeit bei einer ersten offiziellen Befahrung dabei zu sein.

7. Allgäuer Radltour umfasst 35 Kilometer

Durch sechs Landkreise können Sportliche in Bayern, Baden-Württemberg und Tirol radeln. Doch keine Bange, am 18. Mai stehen natürlich nicht alle 450 Kilometer auf dem Plan. Die rund 35 Kilometer lange Tour verläuft zu einem großen Teil auf der neuen Radrunde durch das südliche Allgäu und lässt die Teilnehmer die Erlebniswelt Schlosspark entdecken. Start und Ziel ist der Festplatz Seeg.

Auf der Radrunde Allgäu Landschaft und Leute „erradeln“

Die Allgäuer Radtour bietet neun verschiedene Varianten, das Allgäu auf zwei Rädern zu entdecken. Der vom ADFC mit vier Sternen prämierte Radfernweg führt abwechslungsreich durch die schönsten Ecken der Allgäuer Berglandschaft. Anders als bei bekannten Flussrouten geht es hier nicht einfach nur von A nach B, sondern vielmehr um das „Erradeln“ einer Region mit all ihren Geschichten, Gesichtern und schönen Flecken. Die Allgäuer Radrunde verbindet nicht nur geradlinig Ort für Ort und Stadt für Stadt. Vielmehr taucht sie ein in die Geschichten des Allgäus, macht Persönlichkeiten erlebbar und die Landschaft zum Erzähler.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema