Landratsamt Ostallgäu

Ostallgäu & VHS: Gemeinsame Bildungsberatung

VHS-Leiterin Angela Isop, VHS-Mitarbeiterin Angelika Gapp und Bildungsberater Michael Kühn. Foto: LRA Ostallgäu

Der Landkreis Ostallgäu und die Volkshochschulen machen sich gemeinsam stark für Bildung. Zur Optimierung des bisherigen Beratungsangebotes, kooperieren die beiden Organisationen.

Wie weit käme man im Leben wohl ohne Bildung? Eine vernünftige Schulausbildung mit gelungenem Abschluss und ein weitgefächertes Wissen sollte heutzutage schon jeder vorweisen können. Nicht nur ausbilden, sondern auch fortbilden – das ist die Devise, die gilt. Damit das auch im Ostallgäu so bleibt, hat die Bildungs-Beratung des Landkreises zusammen mit den Volkshochschulen ein neues Konzept entwickelt. Dadurch soll die Erstberatung vor Ort verbessert werden.

Bildungsberatung im Landkreis Ostallgäu seit 2011

Die Bildungsberatung von Michael Kühn ist inzwischen fester Bestandteil im Landkreis Ostallgäu. Seit Juni 2011 hat Kühn rund 700 Antwortsuchenden mit seiner Beratung zur beruflichen Fort- und Weiterbildung geholfen. Doch wie man im Laufe der Zeit festgestellt hat, sind die meisten Ostallgäuer und Ostallgäuerinnen erst durch persönliche Empfehlungen auf das Angebot gestoßen. Dabei sollen doch so viele Anwohner wie möglich von der Bildungsberatung profitieren.

Bildungsberater vor Ort sollen Bildungsberatung Ostallgäu bekannt machen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Um noch mehr Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, hat der Ostallgäuer Landkreis deswegen ein neues Konzept ins Leben gerufen: In Kooperation mit den Bildungsträgern vor Ort und den heimischen Volkshochschulen (VHS) sollen mehr Menschen von dem Beratungsangebot erfahren. Die VHS-Mitarbeiter vor Ort nutzen den persönlichen Kontakt zu den Menschen und sprechen sie auf die Bildungsberatung an. Eigens für dieses Erstgespräch wurden die „Bildungsberater vor Ort“ geschult.

Erstberatung soll Zugang zur Bildungs-Beratung Ostallgäu erleichtern

Die Erstberatung soll den Zugang zur Bildungs-Beratung erleichtern- Darüber hinaus sollen auch das Landkreis-Angebot mit Bildungs-Portal, Ostallgäuer ProfilPASS-Konzept bekannter werden. Auch andere Kursangebote und Fördermöglichkeiten, die im Ostallgäu weiter- und ausbilden, soll so zu einem höheren Bekanntheitsgrad verholfen werden.

VHS und Landkreis Ostallgäu kooperieren

Entwickelt wurde das Konzept von den Leitern der Volkshochschulen Biessenhofen, Buchloe, Füssen, Marktoberdorf und Obergünzburg. Gemeinsam stark für berufliche Weiterbildung, ist das Motto im Landkreis Ostallgäu. Auch die VHS-Leiter hoffen, dass der Zugang zu Bildungs- und Beratungs-Angeboten im Ostallgäu mit dem neuen Konzept leicht zugänglich wird. „Bürgerinnen und Bürger erhalten so eine berufliche und zukunftsweisende Perspektive und tragen zur Stärkung des Wirtschafts-Standorts Ostallgäu bei“, ist Landrat Fleschhut sich sicher.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Landratsamt Ostallgäu

Ostallgäu & VHS: Gemeinsame Bildungsberatung

VHS-Leiterin Angela Isop, VHS-Mitarbeiterin Angelika Gapp und Bildungsberater Michael Kühn. Foto: LRA Ostallgäu

Der Landkreis Ostallgäu und die Volkshochschulen machen sich gemeinsam stark für Bildung. Zur Optimierung des bisherigen Beratungsangebotes, kooperieren die beiden Organisationen.

Wie weit käme man im Leben wohl ohne Bildung? Eine vernünftige Schulausbildung mit gelungenem Abschluss und ein weitgefächertes Wissen sollte heutzutage schon jeder vorweisen können. Nicht nur ausbilden, sondern auch fortbilden – das ist die Devise, die gilt. Damit das auch im Ostallgäu so bleibt, hat die Bildungs-Beratung des Landkreises zusammen mit den Volkshochschulen ein neues Konzept entwickelt. Dadurch soll die Erstberatung vor Ort verbessert werden.

Bildungsberatung im Landkreis Ostallgäu seit 2011

Die Bildungsberatung von Michael Kühn ist inzwischen fester Bestandteil im Landkreis Ostallgäu. Seit Juni 2011 hat Kühn rund 700 Antwortsuchenden mit seiner Beratung zur beruflichen Fort- und Weiterbildung geholfen. Doch wie man im Laufe der Zeit festgestellt hat, sind die meisten Ostallgäuer und Ostallgäuerinnen erst durch persönliche Empfehlungen auf das Angebot gestoßen. Dabei sollen doch so viele Anwohner wie möglich von der Bildungsberatung profitieren.

Bildungsberater vor Ort sollen Bildungsberatung Ostallgäu bekannt machen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Um noch mehr Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, hat der Ostallgäuer Landkreis deswegen ein neues Konzept ins Leben gerufen: In Kooperation mit den Bildungsträgern vor Ort und den heimischen Volkshochschulen (VHS) sollen mehr Menschen von dem Beratungsangebot erfahren. Die VHS-Mitarbeiter vor Ort nutzen den persönlichen Kontakt zu den Menschen und sprechen sie auf die Bildungsberatung an. Eigens für dieses Erstgespräch wurden die „Bildungsberater vor Ort“ geschult.

Erstberatung soll Zugang zur Bildungs-Beratung Ostallgäu erleichtern

Die Erstberatung soll den Zugang zur Bildungs-Beratung erleichtern- Darüber hinaus sollen auch das Landkreis-Angebot mit Bildungs-Portal, Ostallgäuer ProfilPASS-Konzept bekannter werden. Auch andere Kursangebote und Fördermöglichkeiten, die im Ostallgäu weiter- und ausbilden, soll so zu einem höheren Bekanntheitsgrad verholfen werden.

VHS und Landkreis Ostallgäu kooperieren

Entwickelt wurde das Konzept von den Leitern der Volkshochschulen Biessenhofen, Buchloe, Füssen, Marktoberdorf und Obergünzburg. Gemeinsam stark für berufliche Weiterbildung, ist das Motto im Landkreis Ostallgäu. Auch die VHS-Leiter hoffen, dass der Zugang zu Bildungs- und Beratungs-Angeboten im Ostallgäu mit dem neuen Konzept leicht zugänglich wird. „Bürgerinnen und Bürger erhalten so eine berufliche und zukunftsweisende Perspektive und tragen zur Stärkung des Wirtschafts-Standorts Ostallgäu bei“, ist Landrat Fleschhut sich sicher.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben