B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Ostallgäu ist Spitzen-Radregion: Auszeichnung auf Tourismusmesse ITB
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Ostallgäu

Ostallgäu ist Spitzen-Radregion: Auszeichnung auf Tourismusmesse ITB

Landrätin Maria Rita Zinnecker nimmt die Auszeichnungen entgegen. Foto:  deckbar/adfc

Das Ostallgäu ist auf der Tourismusmesse ITB gleich doppelt als Spitzen-Radregion ausgezeichnet worden: Der Landkreis erhielt vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club die Zertifizierung als „Rad-ReiseRegion“ in Deutschland und die Fünf-Sterne-Zertifizierung für die „Schlossparkrunde“, eine Radrunde durch den gesamten Landkreis. Die Kombination der beiden Zertifizierungen ist in Deutschland einmalig und könnte dem Landkreis einen Zuwachs im Rad-Tourismus bringen.

Landrätin und Tourismusverbandsvorsitzende Maria Rita Zinnecker nahm die Urkunden aus den Händen von Raimund Jennert, Tourismus-Vorstand des ADFC-Bundesverbandes und Frank Hofmann, ADFC-Fachreferent Tourismus, entgegen. „Das ist für uns eine großartige Auszeichnung und unterstreicht einmal mehr, was für eine einzigartig gute Radregion unser Landkreis ist“, sagte Zinnecker, die sich durch die Spitzen-Zertifizierungen einen weiteren Schub für den Rad-Tourismus im Ostallgäu erhofft: „Unser Radwegenetz hat große Qualität, was Strecken, Ausstattung und Beschilderung angeht. Nun sind in der RadReiseRegion ‚Schlosspark‘ Sport, Natur und Kultur in einmaliger Art und Weise gebündelt, was sicherlich viele Radler anspricht.“ Zinnecker hatte die Radregion „Schlosspark“ auf der ITB persönlich im Rahmen der ADFC-Fachvortragsreihe präsentiert.

Geschichten über Natur, Kultur und Helden

Die „Schlossparkrunde“ mit ihren fünf Etappen ist die Leitroute der RadReiseRegion „Schlosspark im Allgäu“. Am Wegesrand der 219 Kilometer langen Strecke werden zahlreiche Geschichten von Meisterwerken der Natur, besonderen Kulturdenkmälern und Helden der Region erzählt. Alle elf Regionalrouten im „Schlosspark“ sind für Genussradler geschaffen, die gerne mal eine Pause einlegen, um die Aussicht auf grüne Hügel, wilde Flüsse, idyllische Seen und das Alpenpanorama zu genießen oder etwas von den vielen Geschichten aus dem „Schlosspark“ zu erfahren.

Der Schlosspark ist einer von neun Erlebnisräumen des Allgäus und erstreckt sich über den gesamten Landkreis. Seinen Namen gaben ihm die Burgen und Schlösser im Ostallgäu. Das Serviceheft zum „Schlosspark“ ist in allen Tourist-Informationen erhältlich, ebenso wie die Radkarte „Schlosspark“ und die Raderlebniskarte.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema