B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Ostallgäu: „Erfolgreiche Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Ostallgäu

Ostallgäu: „Erfolgreiche Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie“

Symbolbild. Foto: strowa / pixelio.de

Bei der dritten Mitglieder-Versammlung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) bergaufland Ostallgäu e. V. berichtete Landrätin Maria Rita Zinnecker, Vorsitzende des Vereins, über die bisherigen Erfolge. Dabei stellte sie nochmals die im Rahmen von LEADER 2014 – 2020 geförderten Projekte hervor.

„Ich freue mich über die bis heute erfolgreiche Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie und die innovativen Projekte, die im Rahmen von LEADER 2014 - 2020 bereits für eine Förderung befürwortet wurden“, so Zinnecker am 31. Mai, im Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf. „Die bisherige erfolgreiche Umsetzung unserer Lokalen Entwicklungsstrategie zeigt die hohe Innovationskraft im Ostallgäu und das große Interesse an der nachhaltigen Entwicklung unserer Region.“

1,5 Millionen Euro für Projekte im Ostallgäu

Insgesamt wurden bisher 15 Projekte, für eine Förderung über das EU-Förderprogramm LEADER 2014 - 2020 befürwortet. Davon waren zehn sogenannte Einzel- und fünf Kooperationsprojekte mit anderen Lokalen Aktionsgruppen. In Summe stehen der LAG 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. 1,1 Millionen Euro gingen an die Einzel- und 400.000 Euro an die Kooperationsprojekte. Davon sind insgesamt rund 716.000 Euro an Fördermitteln gebunden, 620.000 Euro an Einzel- und rund 96.000 Euro für Kooperationsprojekte.

bergaufland Ostallgäu e. V. bestätigt 2. Vorsitzender Jürgen Schwarz im Amt

Das zuständige Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten berichtete auf der Versammlung außerdem allgemein über aktuelles zum EU-Förderprogramm LEADER 2014 - 2020. Die Vereinsmitglieder beschlossen auf dem Treffen Änderungen in der Zusammensetzung der Mitglieder des Entscheidungsgremiums sowie die Finanzierung des Projekts „Unterstützung Bürgerengagement“. Daneben stand die Kassenprüfung für das Jahr 2015 auf der Agenda. Der 2. Vorsitzender Jürgen Schwarz wurden abschließend für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Frau Zinnecker dankte ihm für sein bisheriges Engagement und die gute Zusammenarbeit.

LES 2014 - 2020: Fördersätze bis zu 70 Prozent möglich

Noch bis 2020 können innovative Projekte, die den Entwicklungs- und Handlungszielen der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) und den Förderbestimmungen von LEADER entsprechen, Unterstützung erhalten. Die Fördermittel stellen die Europäische Union und der Freistaat Bayern zur Verfügung. Die Abwicklung der Projekte erfolgt über das zuständige Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Kempten. Die Fördersätze für die Projekte betragen in der Regel zwischen 30 und 70 Prozent.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema