B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Breites Tourismusangebot im Ostallgäu
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Ostallgäu | Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Breites Tourismusangebot im Ostallgäu

Symbolbild. Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Warum ins Ausland, wenn es in der Heimat auch schön ist. Im Ostallgäu gibt es ein breites Tourismusangebot. Ob eine geführte Radtour auf dem Sachsenrieder Bähnle oder baden in einem der Badeseen. Diese haben sogar EU geprüfte Qualität.

von Simon Mayer, Online-Redaktion

Das Kaufbeuren Marketing bietet, nach den Rekordzahlen von 2015, heuer erstmals Radtouren auf der Trasse des Sachsenrieder Bähnle an. Hierbei wird die ehemalige Eisenbahnlinie von Kaufbeuren nach Schongau bis in den Sachsenrieder Forst befahren. Geführt wird die Radtour von Hartmut Klust. Der pensionierter DB-Mitarbeiter und Hobby-Eisenbahner kennt sich mit den ehemaligen Bahnanlagen aus.

Radtour für klein und groß

Start ist auf dem Bahnhofsvorplatz in Kaufbeuren. Von dort geht es über die Weinhalde, Mauerstetten, Linden, Osterzell, Aufkirch bis zur ehemaligen Haltestelle Sachsenrieder Forst inmitten des gleichnamigen Waldes. Der Radweg verläuft vorwiegend auf Asphalt, der letzte Teil ist als Forstweg ausgelegt. Die Steigungen betragen bis auf einen kurzen Anstieg an der Weinhalde maximal zwei Prozent. Nach einer kleinen Pause geht es wieder zurück nach Kaufbeuren, diesmal größtenteils bergab. Nach maximal vier Stunden endet die Radtour an der Höfelmayr-Kapelle in der Augsburger Straße nahe dem Waldfriedhof. Die Tour über 34 Kilometer ist für Hobby-Radler und Kinder ab zehn Jahren in Begleitung Erwachsener geeignet. Die Saison läuft von Mai bis Oktober 2016 immer an einem Freitag im Monat. Die erste Führung findet am Freitag, 10. Juni 2016 statt.

Badeseen im Ostallgäu sind hygienisch einwandfrei

Verbinden kann man das Ganze mit einer Abkühlung am Badesee. Im Ostallgäu gibt es eine Vielzahl größerer und kleinerer Seen, die sich hervorragend zum Baden eignen. Voraussetzung für einen ungetrübten Badespaß ist allerdings eine einwandfreie hygienische Beschaffenheit des Wassers. Solche Bedingungen sind im Landkreis Ostallgäu an vielen Gewässern anzutreffen. Den Aufwärtstrend im ostallgäuischen Tourismus bekommt auch die Stadt Füssen mit. Im vergangenen Jahr gab es fast eine halbe Millionen Gäste.

Sauberes Wasser in Ostallgäuer Badeseen

Die Badeseen im Ostallgäu sind durchgehend von ausgezeichneter oder guter Qualität. Das bestätigt das Gesundheitsamt im Landratsamt Ostallgäu. Während der gesamten Badesaison, das heißt von Anfang Mai bis Mitte September eines Jahres, führt das Gesundheitsamt regelmäßig Ortsbegehungen durch und entnimmt Wasserproben. Diese werden dann im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Oberschleißheim untersucht. In den vergangenen Jahren sind der Attlesee, Bronner Weiher, Dießener Weiher sowie die Naturbäder Gfällmühle, Görisried, Roßhaupten, Untrasried und Wald hygienisch einwandfrei getestet worden.

EU-Badegewässer sind besonders ausgeschildert

Badeseen beziehungsweise Badestellen von überregionaler Bedeutung werden als EU-Badegewässer im Sinne der EU-Richtlinie ausgewiesen. Die Überwachung erfolgt im Mindestabstand von vier Wochen. EU-Badestellen sind zudem mittels eigener Hinweisschilder mit weiteren Informationen ausgestattet. Im Ostallgäu sind nachfolgende 19 Badestellen als EU-Badegewässer ausgewiesen: Alatsee, Alpsee, Bannwaldsee, Elbsee, Ettwieser Weiher, Faulensee, Forggensee Badeplatz Brunnen, Forggensee Badeplatz Dietringen, Forggensee Campingplatz Warsitzka, Hopfensee, Illasbergsee, Mittersee, Naturfreibad Hagenmoos, Obersee, Oggenrieder Weiher, Schmutterweiher, Schwaltenweiher, Schwansee und Weißensee.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema