B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Neuer Geschäftsführer: Manfred Huber übernimmt „Neuschwanstein-Konzerte“
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Konzertgesellschaft „Neuschwanstein-Konzerte“

Neuer Geschäftsführer: Manfred Huber übernimmt „Neuschwanstein-Konzerte“

 Symbolbild. Foto: chrger  / pixelio.de

Die Konzertgesellschaft „Neuschwanstein-Konzerte“ steht unter neuer Führung. Nachdem Michaela Waldmann ihr Amt als Geschäftsführerin aus Zeitgründen ablegte, übernimmt künftig Manfred Huber diese Position.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der neue Geschäftsführer Manfred Huber fungierte bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand vor zwei Jahren als Hauptamts- und Personalleiter im Landratsamt Ostallgäu. Er blickt dabei auch auf eine Vielzahl von Organisationsaufgaben, unter anderem die Durchführung von zahlreichen Veranstaltungen, zurück. Er ist darüber hinaus mit den Themen der kommunalen Finanzwirtschaft vertraut. „Manfred Huber ist mit seinem reichen Erfahrungsschatz und seinem beruflichen Hintergrund die ideale Besetzung für diesen Posten“, sagt Landrätin und Vorsitzende Maria Rita Zinnecker zu seiner Ernennung.

Huber will finanzielle Lage der Konzertgesellschaft verbessern

Die Schlosskonzerte sind überregional bekannt und gelten als Fixpunkt im kulturellen Kalender in Bayern und darüber hinaus. Durch die Innensanierung des Schlosses fällt die Konzertreihe vorerst jedoch aus. Ein konkreter Termin zur Wiederaufnahme ist noch nicht abzusehen. Nun soll die Unterbrechung laut dem neuen Geschäftsführer Manfred Huber dazu genutzt werden, die „Konzertreihe mit professioneller Unterstützung neu auszurichten und unter Berücksichtigung der komplexen Rahmenbedingungen auf eine solide finanzielle Grundlage zu stellen“.

Tourismus: „Veranstaltungen wie die Neuschwanstein Konzerte leisten einen wesentlichen Beitrag“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Unsere Schlösser, Burgen und Residenzen ziehen jährlich über fünf Millionen Besucher aus aller Welt an. Kulturelle Veranstaltungen wie die Neuschwanstein Konzerte leisten einen wesentlichen Beitrag, dass unsere prachtvollen Bauwerke auch für Einheimische lebendig bleiben. Der Sängersaal wird nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten im Schloss selbstverständlich wieder für Konzerte mit Höhepunkten der klassischen Musik zur Verfügung stehen“, gab Finanzminister Dr. Markus Söder an.

Mehr zu den Neuschwanstein Konzerten

Die Neuschwanstein Konzerte sind eines der international bedeutendsten Allgäuer Musikfestivals. Sie werden seit 1971 vom Landkreis Ostallgäu und der Gemeinde Schwangau gemeinsam organisiert. Seitdem waren jährlich hochklassige Orchester und Solisten zu Gast. Schwerpunkt des Programms ist die Opernmusik von Richard Wagner. Er war der Lieblingskomponist des Schlosserbauers König Ludwig II. Ab 2016 machen die Neuschwanstein Konzerte wegen der anstehenden Restaurierung der Prunkräume von Schloss Neuschwanstein eine Pause. Die Veranstalter haben diese Entscheidung im Hinblick auf die Einschränkungen durch die Restaurierungsarbeiten getroffen.

Artikel zum gleichen Thema