B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Klinik Füssen: Neuer Chefarzt optimiert Ambulanz-Abläufe
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Klinik Füssen: Neuer Chefarzt optimiert Ambulanz-Abläufe

Dr. Schmand ist neuer Chefarzt der Chirurgie an der Klinik Füssen. Foto: Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Die Klinik Füssen hat einen neuen Chefarzt in der Chirurgie. Dr. Jochen Schmand hat die Abteilung zum 1. August übernommen. Seine Spezialisierung liegt auf Endoprothetik und Alterstraumatologie, aber auch in der Kindertraumatologie bringt der neue Chefarzt viel Erfahrung mit. 

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Zum Anfang August hat Dr. Jochen Schmand die Abteilung der Chirurgie als Chefarzt an der Klinik Füssen übernommen. Spezialisiert ist er auf den Bereich der Endoprothetik und Alterstraumatologie. Doch auch in der Kindertraumatologie konnte er bereits Erfahrungen sammeln. Sein erstes Ziel ist nun die Umstrukturierung der Ambulanz-Abläufe.

Besonders im Bereich der Endoprothetik von Hüfte und Knie bringt Dr. Schmand Erfahrungen mit

Dr. Jochen Schmand arbeitete die letzten 12 Jahre als leitender Oberarzt der Unfallchirurgie im Bezirkskrankenhaus Reutte. Seit Anfang August ist er nun als Chefarzt der Chirurgie in der Klinik Füssen der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren tätig. „Ich sehe hier viel Gestaltungsspielraum“, erläutert der neue Chefarzt. „Das finde ich sehr interessant.“ Besonders in den Bereichen der Endoprothetik von Hüfte und Knie und in der Kindertraumatologie bringt Dr. Schmand viel Erfahrung mit. Gerade für eine Klinik, in der die Notfallversorgung einen so hohen Stellenwert habe, wie in Füssen sei dies eine äußerst wertvolle Ergänzung, ist sich Dr. Schmand sicher. Zudem sieht er für die Klinik Füssen eine große Chance in der Spezialisierung auf die Behandlung älterer Patienten. Denn auch im Bereich der Alterstraumatologie bringt Dr. Schmand Erfahrungen mit.

Dr. Schmand legt großen Wert auf die Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen und Physiotherapeuten

Er absolvierte sein Studium an der Ludwig-Maximilian-Universität in München und studierte für ein Auslandssemester an der Harvard Medical School in Boston. 1989 startete Dr. Schmand seine medizinische Karriere im Klinikum Großhadern. Dort absolvierte er auch seine Ausbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie und war lange Zeit leitender Notarzt des Klinikums. Dort begleitete Dr. Schmand auch Hubschraubereinsätze mit Intensivtransporten. Zusätzlich gab er seine Erfahrung regelmäßig an Studenten weiter, wofür er 2005 mit der LMU-Ehrenmedaille in Silber für akademische Lehrtätigkeit ausgezeichnet wurde. Für seine neue Arbeit legt der Chefarzt großen Wert auf die Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen und Physiotherapeuten. Sein erstes Ziel an der Klinik in Füssen wird nun die Umstrukturierung der Ambulanz-Abläufe sein. „Damit die Patienten noch besser und stringenter versorgt werden können!“ 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema