B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Kaufbeurer Landwirt im Rennen um CeresAward
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

Kaufbeurer Landwirt im Rennen um CeresAward

 Martin Wimmer, Gewinner des CeresAward 2015 Foto: Philipp Ledényi / dlz agrarmagazin

Der diesjährige CeresAward nähert sich dem Entscheidung. Am 18. Oktober werden die Sieger im Rahmen der Galaveranstaltung „Nacht der Landwirtschaft“ in Berlin verkündet. Die 30 Finalisten aus dem deutschsprachigen stehen inzwischen fest – davon sind zwei aus Bayerisch-Schwaben.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Jedes Jahr kürt der CeresAward Persönlichkeiten der Landwirtschaft, die fachlich versiert, aufgeschlossen und unternehmerisch sind. Außerdem zeichnen sich die Sieger durch besonderes Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch, Tier und Natur aus. Zur Beurteilung der Finalisten ist nun ein Jurorenteam in Deutschland und Österreich unterwegs, um die Kandidaten vor Ort zu besuchen. Neben dem Gesamtsieger werden Preisträger in zehn Einzelkategorien ausgelobt. Initiator des CeresAward ist das dlz agrarmagazin.

Rund 500 Gäste zur „Nacht der Landwirtschaft“ erwartet

Das Juroren-Team setzt sich aus Fachredakteuren und Experten aus Verbänden und Unternehmen zusammen. Die Jury wählte pro Kategorie drei Bewerber ins Finale. Die Gewinner der Kategorien und der Gesamtsieger werden auf der „Nacht der Landwirtschaft“ bekanntgegeben. Die Preisverleihung ist ein namhafter Branchentreff, zu der die Veranstalter rund 500 Gäste erwarten. Darunter wird mit Vertretern der Bundespolitik sowie mit Gästen der Agrarwirtschaft und der mit ihr verbundenen Branchen gerechnet. Außerdem wird Schirmherr Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), zur „Nacht der Landwirtschaft“ kommen.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Fünf Bayerische Finalisten

Unter den 30 Finalisten sind auch zwei Persönlichkeiten aus Bayerisch-Schwaben. Einer davon ist Franz Kinker aus Rosshaupten im Ostallgäu. Kinker ist unter den Finalisten der Kategorie „Biolandwirt“. Die zweite Finalistin aus der Region ist Katharina Mayer aus Gersthofen. Mayer hat sich in der Kategorie „Unternehmerin“ um den CeresAward beworben. Neben den beiden Bayerisch-Schwäbischen Finalisten sind noch drei weitere Teilnehmer aus Bayern im Rennen um den CeresAward. Eine davon ist Christina Lackermeier aus Weihmichl in der Kategorie „Junglandwirt“. Außerdem sind die „Energielandwirte“ Leonhard Rösel aus Neukirchen und Markus Wagner aus Neufahrn unter den Finalisten.

Deutz-Fahr ist Hauptsponsor des CeresAward

Der CeresAward wurde 2014 erstmals verliehen und von Branchenvertretern als höchste landwirtschaftliche Auszeichnung eingestuft. 2015 wurde Martin Wimmer aus Essenbach Landwirt des Jahres und Sieger in der Kategorie „Schweinehalter“. Hauptsponsor des Branchen-Award ist der Landtechnikhersteller Deutz-Fahr. Daneben unterstützen Kategoriensponsoren den CeresAward. Darunter sind die REWE Group, der Landtechnikhersteller Horsch und der Tierernährungsspezialist Alltech. Außerdem fördern der Reifenhersteller Mitas, der Pflanzenspezialist Dow AgroSciences, R+V Versicherung sowie BNP Paribas Leasing Solutions den Preis.

Artikel zum gleichen Thema