B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Landrat Freudenberger in Markt Altenstadt: Neugestaltung der Ortsmitte überzeugt
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Neu-Ulm

Landrat Freudenberger in Markt Altenstadt: Neugestaltung der Ortsmitte überzeugt

 Der Besuch endete am Altenstadter Bahnhof. Foto: Magdalena von Petersdorff/Landratsamt Neu-Ulm
Der Besuch endete am Altenstadter Bahnhof. Foto: Magdalena von Petersdorff/Landratsamt Neu-Ulm

Anlässlich erster Planungen zu einer Neugestaltung der Ortsmitte dem Markt Altenstadt im Landkreis Neu-Ulm stattete Landrat Thorsten Freudenberger der Gemeinde einen Besuch ab. Von den Plänen zeigte sich der Landrat begeistert.

von Tamina Andrasch, Online-Redaktion

Bürgermeister Wolfgang Höß empfing den Landrat Thorsten Freudenberger im Rathaus und stellte ihm dort die Pläne vor, welche die Neugestaltung des Areals in mitten des Ortes beinhalteten. Danach besuchten der Landrat, Bürgermeister und Gemeinderatsmitglieder einen landwirtschaftlichen Betrieb in der Region Neu-Ulm sowie die Atemschutzwerkstatt.

Das ist mit der Neugestaltung der Ortsmitte geplant

Im Zuge der Neugestaltung der Ortsmitte soll ein Lebensmittel- sowie Verbrauchermarkt gebaut werden und ein Seniorenzentrum entstehen. Landrat Thorsten Freudenberger gratulierte dem Bürgermeister und den Vertretern des Marktgemeinderates zu diesen Planungen: „Der Markt Altenstadt hat die Chancen erkannt, die sich ihm und den Bürgern an dieser Stelle bieten. Auf das Ergebnis bin ich schon heute sehr gespannt.“

„Die Landwirtschaft ist auch bei uns eine wichtige Branche“

Landrat, Bürgermeister und Gemeinderatsmitglieder besuchten anschließend den landwirtschaftlichen Betrieb von Peter Zanker in Untereichen. In diesen für die Landwirtschaft generell schwierigen Zeiten war es Landrat Freudenberger ein Anliegen, den Betrieben im Landkreis seine Unterstützung zu signalisieren: „Die Landwirtschaft ist auch bei uns eine wichtige Branche, in der ein entscheidender Beitrag für unsere Bürger und unsere Region geleistet wird.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mehrere Standbeine neben der Landwirtschaft

Peter Zanker erklärte seinen Besuchern, dass sein Familienbetrieb auf mehreren Standbeinen steht. Neben der Milchwirtschaft ist die Familie auch bei der Entsorgung von Grüngut aktiv. Darüber hinaus betreibt sie eine Biogasanlage, die laut Zanker ausschließlich mit Abfällen wie Gülle und Grasschnitt befüllt wird. „Wir produzieren hier eine so große Menge Strom, mit der rechnerisch ganz Untereichen versorgt werden könnte“, veranschaulichte Zanker. Landrat Freudenberger zeigt sich beeindruckt von dem Engagement der Familie und der vorausschauenden Betriebsplanung.

Verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe in Atemschutzwerkstatt

Der Landrat und Gemeindevertreter statteten auch der Atemschutzwerkstatt des Landkreises einen Besuch ab. Diese ist im Altenstadter Feuerwehrhaus beheimatet. Atemschutzfachmann Franz Kienle erklärte dabei, dass er und seine beiden Kollegen ehrenamtlich für die Reinigung und Prüfung der Atemschutzgeräte und Masken aller Feuerwehren im Landkreis zuständig sind. „Eine verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe für unsere Feuerwehren und damit für die Sicherheit unserer Bürger“, zollten Bürgermeister Höß und Landrat Freudenberger dem Einsatz der drei Ehrenamtlichen Respekt.

Örtlicher Bahnhof an Illertalbahn gelegen

Der Besuch des Landrats in Altenstadt endete am örtlichen Bahnhof. Dieser ist aufgrund der Lage für Landrat wie Bürgermeister gleichermaßen interessant. Denn der Altenstädter Bahnhof liegt an der Illertalbahn. Für deren Ausbau sich beide in der gleichnamigen Interessengemeinschaft stark machten.

Artikel zum gleichen Thema