Solidarität

Kaufbeuren unterstützt lokalen Handel und Unternehmen

Auch Kaufbeuren will etwas zur derzeitigen Corona-Krise beitragen. Das Internetportal „Wir sind Kaufbeuren“ wird Firmen jetzt kostenlos angeboten.

Der Internet-Marktplatz von Kaufbeuren wird lokalen Unternehmern nun kostenfrei zur Verfügung gestellt. Regulär sind die Einträge auf der Website „Wir sind Kaufbeuren“ mit Gebühren verbunden. Die Kosten werden von den Betreibern des Stadtportals übernommen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Lokale Händler und Firmen, die von der Corona-Krise betroffen sind, können sich neu eintragen lassen und den Online-Marktplatz ein Jahr lang gratis benutzen. So haben sie eine Möglichkeit, ihre aktuellen Informationen über die unterschiedlichen Kanäle des Stadtportals verbreiten zu lassen. Dazu gehört ein wöchentlicher Newsletter und die sozialen Netzwerke.

Kaufbeuren hält zusammen

„Der Mittelstand ist von der Corona-Krise besonders betroffen“, erklärt Claus Tenambergen, der Betreiber des Stadtportals „Wir sind Kaufbeuren“. „Es ist uns ein Anliegen zu helfen und den betroffenen Unternehmen unsere Online-Plattform kostenlos zur Verfügung zu stellen.“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gleiches gelte auch für Gastronomen, die nur noch einen Lieferservice anbieten dürfen. Bereits eingetragen sind Unternehmen aus Handel, Gastronomie, Handwerk, Industrie und Dienstleistungen. „Gerade jetzt ist das Portal eine gute Möglichkeit, sich als lokales Unternehmen zu präsentieren und auf sich aufmerksam zu machen“, sagt Tenambergen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Solidarität

Kaufbeuren unterstützt lokalen Handel und Unternehmen

Auch Kaufbeuren will etwas zur derzeitigen Corona-Krise beitragen. Das Internetportal „Wir sind Kaufbeuren“ wird Firmen jetzt kostenlos angeboten.

Der Internet-Marktplatz von Kaufbeuren wird lokalen Unternehmern nun kostenfrei zur Verfügung gestellt. Regulär sind die Einträge auf der Website „Wir sind Kaufbeuren“ mit Gebühren verbunden. Die Kosten werden von den Betreibern des Stadtportals übernommen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Lokale Händler und Firmen, die von der Corona-Krise betroffen sind, können sich neu eintragen lassen und den Online-Marktplatz ein Jahr lang gratis benutzen. So haben sie eine Möglichkeit, ihre aktuellen Informationen über die unterschiedlichen Kanäle des Stadtportals verbreiten zu lassen. Dazu gehört ein wöchentlicher Newsletter und die sozialen Netzwerke.

Kaufbeuren hält zusammen

„Der Mittelstand ist von der Corona-Krise besonders betroffen“, erklärt Claus Tenambergen, der Betreiber des Stadtportals „Wir sind Kaufbeuren“. „Es ist uns ein Anliegen zu helfen und den betroffenen Unternehmen unsere Online-Plattform kostenlos zur Verfügung zu stellen.“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gleiches gelte auch für Gastronomen, die nur noch einen Lieferservice anbieten dürfen. Bereits eingetragen sind Unternehmen aus Handel, Gastronomie, Handwerk, Industrie und Dienstleistungen. „Gerade jetzt ist das Portal eine gute Möglichkeit, sich als lokales Unternehmen zu präsentieren und auf sich aufmerksam zu machen“, sagt Tenambergen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben