Rekord

Hörmann aus Buchloe bedacht Parkhaus mit Photovoltaik

Ein Parkhaus im niederbayerischen Vilsbiburg hält seit Kurzem den Rekord mit 7.000 Quadratmeter Indach-PV. Was die Rudolf Hörmann GmbH && Co. KG aus Buchloe damit zu tun hat.

Mit einer Fläche von 7.000 Quadratmeter Indach-Photovoltaik (PV) hat die Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG bei der Bedachung des Parkhauses der Dräxlmaier Group in Vilsbiburg neue Maßstäbe gesetzt. Das Parkhaus ist die bis dato größte Fläche mit Indach-PV in Deutschland. Das Besondere: Es handelt sich hier um keine klassische PV-Anlage auf dem Dach (Aufdach-PV), sondern um eine Indach-Lösung. Die in die Dachhaut integrierten PV-Module produzieren Solarstrom und bilden gleichzeitig auch die Dachhaut. Auf diese Lösung im Dachbereich setzt die Hörmann seit Jahren.

Größte Indach-PV-Fläche

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit einer Dachfläche von rund 80 mal 80 Meter ist dieses Parkhaus aktuell das größte Parkhaus mit Indach-PV in Deutschland. Es handelt sich außerdem auch um die größte Fläche in Deutschland, die bisher mit Indach-PV bedacht wurde. Beim diesem Leuchtturmprojekt war Hörmann als Generalunternehmen sowohl für die Statik, die Ausführungsplanung, das Indach-System als auch den Stahlbau beauftragt. Insgesamt hat Hörmann für das Parkhausdach der Dräxlmaier Group 4.200 Glas-Glas-Module als Dachhaut verbaut. Diese Module bezog Hörmann von Solarwatt, dem einzigen Hersteller mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung für Überkopfverglasung.

Natürliche Stromerzeugung für Parkhausbetrieb und Eigenstromversorgung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Vorteile dieser PV-Dachlösung seien Strom, Ästhetik und Tageslicht. Mit Hilfe der Sonne wird natürlich Strom erzeugt. Diese Indach-Photovoltaikanlage hat eine Leistung von 1,3 Megawatt. Der Strom wird zum Betrieb des Parkhauses und zur Eigenstromversorgung der Dräxlmaier Group genutzt. Direkt unter den PV-Modulen befinden sich nach dem Endausbau bis zu 350 Ladepunkte für E-Autos. Durch den Einfall des Tageslichtes entsteht durch das Lichtspiel eine Art Schachbrettmuster auf der Parkfläche. Auf diese Weise wird PV für die Nutzer des Parkhauses sichtbar und ihnen bewusst, dass hier nachhaltig Strom erzeugt wird.

„Die Parkhausüberdachung direkt am Einfahrtstor des Hauptsitzes der Dräxlmaier Group sollte optisch ansprechend und ein Bekenntnis zur nachhaltigen Stromerzeugung in Zeiten der e-Mobilität sein. An einer Photovoltaik-Anlage führte deshalb kein Weg vorbei und ein transparentes Indach-System ohne Unterdach lag auf der Hand“, erläutert Michael Hörmann, Bereichsleiter Gewerbebau der Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG, die Entscheidung.

Über Hörmann

Die Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG mit Sitz in Buchloe und Niederlassungen in Österreich und in der Schweiz plant und baut Hallen, Ställe sowie Reitanlagen. Die Dächer stattet der Spezialist für Agrar- und Gewerbebau mit Photovoltaikanlagen aus. Als Partner des Mittelstands bietet das familiengeführte Unternehmen mit über 60 Jahren Erfahrung alle Leistungen selbst an: Von der 3D-visualisierten Planung, der eigenen Fertigung am Plus-PlusEnergie-Standort Buchloe bis hin zur Montage. Mit seinen rund 700 Mitarbeitern realisiert das Unternehmen jährlich rund 600 Gebäude und steht für Innovation und hohe Qualität.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Rekord

Hörmann aus Buchloe bedacht Parkhaus mit Photovoltaik

Ein Parkhaus im niederbayerischen Vilsbiburg hält seit Kurzem den Rekord mit 7.000 Quadratmeter Indach-PV. Was die Rudolf Hörmann GmbH && Co. KG aus Buchloe damit zu tun hat.

Mit einer Fläche von 7.000 Quadratmeter Indach-Photovoltaik (PV) hat die Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG bei der Bedachung des Parkhauses der Dräxlmaier Group in Vilsbiburg neue Maßstäbe gesetzt. Das Parkhaus ist die bis dato größte Fläche mit Indach-PV in Deutschland. Das Besondere: Es handelt sich hier um keine klassische PV-Anlage auf dem Dach (Aufdach-PV), sondern um eine Indach-Lösung. Die in die Dachhaut integrierten PV-Module produzieren Solarstrom und bilden gleichzeitig auch die Dachhaut. Auf diese Lösung im Dachbereich setzt die Hörmann seit Jahren.

Größte Indach-PV-Fläche

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit einer Dachfläche von rund 80 mal 80 Meter ist dieses Parkhaus aktuell das größte Parkhaus mit Indach-PV in Deutschland. Es handelt sich außerdem auch um die größte Fläche in Deutschland, die bisher mit Indach-PV bedacht wurde. Beim diesem Leuchtturmprojekt war Hörmann als Generalunternehmen sowohl für die Statik, die Ausführungsplanung, das Indach-System als auch den Stahlbau beauftragt. Insgesamt hat Hörmann für das Parkhausdach der Dräxlmaier Group 4.200 Glas-Glas-Module als Dachhaut verbaut. Diese Module bezog Hörmann von Solarwatt, dem einzigen Hersteller mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung für Überkopfverglasung.

Natürliche Stromerzeugung für Parkhausbetrieb und Eigenstromversorgung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Vorteile dieser PV-Dachlösung seien Strom, Ästhetik und Tageslicht. Mit Hilfe der Sonne wird natürlich Strom erzeugt. Diese Indach-Photovoltaikanlage hat eine Leistung von 1,3 Megawatt. Der Strom wird zum Betrieb des Parkhauses und zur Eigenstromversorgung der Dräxlmaier Group genutzt. Direkt unter den PV-Modulen befinden sich nach dem Endausbau bis zu 350 Ladepunkte für E-Autos. Durch den Einfall des Tageslichtes entsteht durch das Lichtspiel eine Art Schachbrettmuster auf der Parkfläche. Auf diese Weise wird PV für die Nutzer des Parkhauses sichtbar und ihnen bewusst, dass hier nachhaltig Strom erzeugt wird.

„Die Parkhausüberdachung direkt am Einfahrtstor des Hauptsitzes der Dräxlmaier Group sollte optisch ansprechend und ein Bekenntnis zur nachhaltigen Stromerzeugung in Zeiten der e-Mobilität sein. An einer Photovoltaik-Anlage führte deshalb kein Weg vorbei und ein transparentes Indach-System ohne Unterdach lag auf der Hand“, erläutert Michael Hörmann, Bereichsleiter Gewerbebau der Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG, die Entscheidung.

Über Hörmann

Die Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG mit Sitz in Buchloe und Niederlassungen in Österreich und in der Schweiz plant und baut Hallen, Ställe sowie Reitanlagen. Die Dächer stattet der Spezialist für Agrar- und Gewerbebau mit Photovoltaikanlagen aus. Als Partner des Mittelstands bietet das familiengeführte Unternehmen mit über 60 Jahren Erfahrung alle Leistungen selbst an: Von der 3D-visualisierten Planung, der eigenen Fertigung am Plus-PlusEnergie-Standort Buchloe bis hin zur Montage. Mit seinen rund 700 Mitarbeitern realisiert das Unternehmen jährlich rund 600 Gebäude und steht für Innovation und hohe Qualität.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben