Jubiläum

Gablonzer Industrie feiert Stadtjubiläum mit Ausstellung

Der Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz feiert 2021 Geburtstag. Der Bundesverband der Gablonzer Industrie e.V. widmet ihm deshalb eine Sonderausstellung – allerdings unter Corona-Auflagen.

2021 wird Neugablonz 75 Jahre alt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie als eine der fünf so genannten bayerischen Vertriebenenstädte gegründet. Zum Stadtjubiläum veranstaltete der Verein Gablonzer Industrie bereits im Frühjahr die Sonderschau „Highlights der 80er“. Corona-bedingt musste diese aber dann aber geschlossen bleiben. Bis jetzt. Denn nun können Besucher die Ausstellung wieder besuchen – und sehen, was die 80er Jahre für die Gablonzer Wirtschaft bedeutet haben.

Warum die 80er Jahre?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aber warum die 80er Jahre? Für den Verein Gablonzer Wirtschaft hat dies zwei Gründe. Zum einen sind die 80er Jahre genau die Hälfte der bisherigen Stadtgeschichte. Zum zweiten waren sie für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt besonders wichtig. Dies spiegelt sich auch in der Ausstellung wider. „Kunststoff beförderte das Phänomen der schrillten Buntheit. Deshalb wurde er besonders beim Modeschmuck zum beliebten Material. Die Gablonzer Industrie profitierte von dem Schmuckboom durch hohe Umsatzzahlen“, erklärt Thomas Nölle vom Verein Gablonzer Wirtschaft und ergänzt: „Deshalb werden in der Ausstellung vor allem exklusiver Modeschmuck und vielfältige Schmuckkomponenten gezeigt, aber auch technische Baugruppen und Präzisionsteile. Oft hat man keine genaue Vorstellung von der aufwendigen Produktion oder von der Sensibilität der meist unedlen Materialien.“

Diese Schwerunkte hat der Verein Gablonzer Industrie gewählt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zwar hat der bunte Modeschmuck der 80er Jahre aus Kunststoff somit einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilität des Kaufbeurer Stadtteils beigetragen. Dennoch ist er nicht das einzige Thema der Ausstellung „Highlights der 80er“. Besucher können Kult-Spielzeuge wie Zauberwürfel und Gameboy erleben, die genau den Nerv dieser Zeit treffen. Zu sehen ist auch der legendäre Commodore 64, mit dem der Siegeszug der Home-Computer begann. Menschen trugen in den 80ern erstmals Kopfhörer in der Öffentlichkeit, denn Musik war mit dem Walkman plötzlich mobil – auch diesem Thema widmet die Sonderschau Ausstellungsstücke. Über die jetzige Wiedereröffnung zeigt sich der Verein Gablonzer Wirtschaft unterdessen voller Vorfreude. Man freue sich sehr, dass es jetzt wieder los gehe, erklärt der Verein, und erwarte viele interessierte Gäste.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Jubiläum

Gablonzer Industrie feiert Stadtjubiläum mit Ausstellung

Der Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz feiert 2021 Geburtstag. Der Bundesverband der Gablonzer Industrie e.V. widmet ihm deshalb eine Sonderausstellung – allerdings unter Corona-Auflagen.

2021 wird Neugablonz 75 Jahre alt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie als eine der fünf so genannten bayerischen Vertriebenenstädte gegründet. Zum Stadtjubiläum veranstaltete der Verein Gablonzer Industrie bereits im Frühjahr die Sonderschau „Highlights der 80er“. Corona-bedingt musste diese aber dann aber geschlossen bleiben. Bis jetzt. Denn nun können Besucher die Ausstellung wieder besuchen – und sehen, was die 80er Jahre für die Gablonzer Wirtschaft bedeutet haben.

Warum die 80er Jahre?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aber warum die 80er Jahre? Für den Verein Gablonzer Wirtschaft hat dies zwei Gründe. Zum einen sind die 80er Jahre genau die Hälfte der bisherigen Stadtgeschichte. Zum zweiten waren sie für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt besonders wichtig. Dies spiegelt sich auch in der Ausstellung wider. „Kunststoff beförderte das Phänomen der schrillten Buntheit. Deshalb wurde er besonders beim Modeschmuck zum beliebten Material. Die Gablonzer Industrie profitierte von dem Schmuckboom durch hohe Umsatzzahlen“, erklärt Thomas Nölle vom Verein Gablonzer Wirtschaft und ergänzt: „Deshalb werden in der Ausstellung vor allem exklusiver Modeschmuck und vielfältige Schmuckkomponenten gezeigt, aber auch technische Baugruppen und Präzisionsteile. Oft hat man keine genaue Vorstellung von der aufwendigen Produktion oder von der Sensibilität der meist unedlen Materialien.“

Diese Schwerunkte hat der Verein Gablonzer Industrie gewählt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zwar hat der bunte Modeschmuck der 80er Jahre aus Kunststoff somit einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilität des Kaufbeurer Stadtteils beigetragen. Dennoch ist er nicht das einzige Thema der Ausstellung „Highlights der 80er“. Besucher können Kult-Spielzeuge wie Zauberwürfel und Gameboy erleben, die genau den Nerv dieser Zeit treffen. Zu sehen ist auch der legendäre Commodore 64, mit dem der Siegeszug der Home-Computer begann. Menschen trugen in den 80ern erstmals Kopfhörer in der Öffentlichkeit, denn Musik war mit dem Walkman plötzlich mobil – auch diesem Thema widmet die Sonderschau Ausstellungsstücke. Über die jetzige Wiedereröffnung zeigt sich der Verein Gablonzer Wirtschaft unterdessen voller Vorfreude. Man freue sich sehr, dass es jetzt wieder los gehe, erklärt der Verein, und erwarte viele interessierte Gäste.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben