Firmenerweiterung

Franz Mensch GmbH baut Pandemielager in Buchloe aus

100 Stahlbeton-Stützen, 160 Wandplatten und rund 3.500 Quadratmeter Paneelen für die Fassade: Das Pandemielager der Franz Mensch GmbH steht. Wie das Lager genau aussieht und wie es dem Unternehmen während der Pandemie nützen wird.

Die Arbeiten für den Innenausbau laufen bereits, die 20.000 neuen Paletten-Stellplätze dieses Vorratslagers werden krisenrelevante Produkte wie Masken und Handschuhe bereithalten. Die Inbetriebnahme ist für Anfang März 2022 geplant.

 

So sieht es im neuen Lager aus

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In den kommenden Wochen wird der Logistikbereich innen weiter ausgebaut: Die Bodenplatten in den einzelnen Hallen werden betoniert, der Trockenbau für die Büroeinbauten sowie die Installationen für Elektro und Sanitär werden gebaut. Das halb-automatische Hochregallager des Schutzkleidungs-Herstellers hat eine Höhe von 20 Metern. Das Volumen des neuen Lagers entspricht umgerechnet 300 LKW-Zügen, die aneinandergereiht eine Länge von über 7,5 Kilometern ergeben würden.

 

Hindernisse während des Baus

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Die starken Regenfälle im Sommer und der dadurch extrem hohe Grundwasserstand erschwerten die Fundament- und Erdarbeiten. „Trotzdem sind wir mit nur vier Wochen Verzögerung gut in der Zeit“, erklärt Axel Theiler, Geschäftsführer der Franz Mensch GmbH. „Mit diesem Lager bleiben wir handlungs- und lieferfähig – auch in Situationen wie jetzt gerade, wo wir wieder von Bestellungen überrannt werden und wir die massive Nachfrage abwickeln müssen.“

 

Versorgung des Gesundheitssektors während der Pandemie

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Franz Mensch GmbH gehört zu den europaweit führenden Herstellern von Produkten für Hygiene, Reinigung und Verpackung. Das inhabergeführte Familienunternehmen beschäftigt am Standort in Buchloe knapp 200 Mitarbeiter und ist seit fast 50 Jahren Ansprechpartner, wenn es um Einweg- und Hygieneartikel sowie um Schutzbekleidung, Sicherheit, Gesundheit und Prävention geht. Seit Beginn der Corona-Pandemie versorgt Franz Mensch gezielt den Medizinsektor mit Masken, Mundschutz und Einwegbekleidung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Firmenerweiterung

Franz Mensch GmbH baut Pandemielager in Buchloe aus

100 Stahlbeton-Stützen, 160 Wandplatten und rund 3.500 Quadratmeter Paneelen für die Fassade: Das Pandemielager der Franz Mensch GmbH steht. Wie das Lager genau aussieht und wie es dem Unternehmen während der Pandemie nützen wird.

Die Arbeiten für den Innenausbau laufen bereits, die 20.000 neuen Paletten-Stellplätze dieses Vorratslagers werden krisenrelevante Produkte wie Masken und Handschuhe bereithalten. Die Inbetriebnahme ist für Anfang März 2022 geplant.

 

So sieht es im neuen Lager aus

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In den kommenden Wochen wird der Logistikbereich innen weiter ausgebaut: Die Bodenplatten in den einzelnen Hallen werden betoniert, der Trockenbau für die Büroeinbauten sowie die Installationen für Elektro und Sanitär werden gebaut. Das halb-automatische Hochregallager des Schutzkleidungs-Herstellers hat eine Höhe von 20 Metern. Das Volumen des neuen Lagers entspricht umgerechnet 300 LKW-Zügen, die aneinandergereiht eine Länge von über 7,5 Kilometern ergeben würden.

 

Hindernisse während des Baus

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Die starken Regenfälle im Sommer und der dadurch extrem hohe Grundwasserstand erschwerten die Fundament- und Erdarbeiten. „Trotzdem sind wir mit nur vier Wochen Verzögerung gut in der Zeit“, erklärt Axel Theiler, Geschäftsführer der Franz Mensch GmbH. „Mit diesem Lager bleiben wir handlungs- und lieferfähig – auch in Situationen wie jetzt gerade, wo wir wieder von Bestellungen überrannt werden und wir die massive Nachfrage abwickeln müssen.“

 

Versorgung des Gesundheitssektors während der Pandemie

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Franz Mensch GmbH gehört zu den europaweit führenden Herstellern von Produkten für Hygiene, Reinigung und Verpackung. Das inhabergeführte Familienunternehmen beschäftigt am Standort in Buchloe knapp 200 Mitarbeiter und ist seit fast 50 Jahren Ansprechpartner, wenn es um Einweg- und Hygieneartikel sowie um Schutzbekleidung, Sicherheit, Gesundheit und Prävention geht. Seit Beginn der Corona-Pandemie versorgt Franz Mensch gezielt den Medizinsektor mit Masken, Mundschutz und Einwegbekleidung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben