Allgäu GmbH

Das sind die besten Arbeitgeber im Allgäu 2016

SÄBU-Geschäftsführerin Christine Machacek (l.) bei der "Great Place to work" Auszeichnung. Foto: Allgäu GmbH

Das Institut Great Place to Work hat gemeinsam mit der Allgäu GmbH und dem Allgäuer Zeitungsverlag erneut die besten Arbeitgeber im Allgäu ausgezeichnet. Die Initiative will auf die hervorragenden Chancen für Fachkräfte in der Region aufmerksam machen. Vor allem im Zuge des drohenden Fachkräftemangels könnte dies für viele Unternehmen entscheidend sein. Gastgeber der feierlichen Auszeichnung war Endress+Hauser Wetzer in Nesselwang.

Die Auszeichnung „Beste Arbeitgeber im Allgäu“ in der Kategorie „Unternehmen über 50 Mitarbeiter“ geht in diesem Jahr an die Bau und Siedlungsgenossenschaft BSG-Allgäu aus Kempten sowie an den Miniaturkugellager-Hersteller myonic aus Leutkirch. Bei den kleineren Unternehmen unter 50 Beschäftigten wurden die Werbeagentur sons aus Kempten sowie das Bauunternehmen SÄBU Holzbau aus Biessenhofen im Ostallgäu ausgezeichnet. Entgegengenommen wurden die begehrten Auszeichnungen von Christine Machacek, Säbu Holzbau GmbH; Tanja Thalmeier, BSG Allgäu; Sina Hengeler, sons GmbH und Bernhard Böck, myonic GmbH.

Anonyme Mitarbeiter-Befragung als Grundlage für Prämierung

Zuvor hatten die Unternehmen ihre Arbeitsplatzkultur freiwillig auf den unabhängigen Prüfstand des Great Place to Work Instituts gestellt. Bewertungsgrundlage waren repräsentative Befragungen der Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen. Dazu gehörten Themen wie Vertrauen in die Führungskräfte, berufliche Entwicklung und Identifikation, Teamgeist in der Zusammenarbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Gesundheit. Zudem wurden die Maßnahmen und Konzepte der Personalarbeit zur Unterstützung und Förderung der Beschäftigten analysiert. Die Preisträger schneiden im Arbeitgeber-Bewertungsindex im Vergleich zu durchschnittlichen Unternehmen deutlich besser ab.

Endress+Hauser Wetzer im Jahr 2014 ausgezeichnet

Überreicht wurden die Auszeichnungen von Andreas Schubert, Geschäftsführer Great Place to Work Deutschland. Er wurde unterstützt von Landrätin Maria Rita Zinnecker und Klaus Fischer, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. Die Prämierung fand am 26. April 2016 in Nesselwang statt. Gastgeber war der Temperaturmessgeräte-Hersteller Endress+Hauser Wetzer. Das Unternehmen hatte die Auszeichnung „Beste Arbeitgeber im Allgäu“ bereits im Jahre 2014 erhalten.

Attraktive Arbeitgeber gewinnen und halten Fachkräfte erfolgreicher

Die Auszeichnung steht für eine die Mitarbeiter in hohem Maße wertschätzende und fördernde Unternehmenskultur“, sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to Work Institut. „Gute und attraktive Arbeitgeber profitieren von stärkerer Motivation und Bindung und sind insgesamt innovativer und nachhaltig erfolgreicher. Zudem haben sie deutliche Vorteile auf dem Personalmarkt.“ Klaus Fischer von der Allgäu GmbH ergänzt:Hohes Engagement bei der Schaffung attraktiver Arbeitsplätze und der Bindung qualifizierter Fachkräfte zahlen sich für Unternehmen unmittelbar aus und sind eine entscheidende Grundlage der Zukunftsfähigkeit der Region Allgäu“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Allgäu GmbH

Das sind die besten Arbeitgeber im Allgäu 2016

SÄBU-Geschäftsführerin Christine Machacek (l.) bei der "Great Place to work" Auszeichnung. Foto: Allgäu GmbH

Das Institut Great Place to Work hat gemeinsam mit der Allgäu GmbH und dem Allgäuer Zeitungsverlag erneut die besten Arbeitgeber im Allgäu ausgezeichnet. Die Initiative will auf die hervorragenden Chancen für Fachkräfte in der Region aufmerksam machen. Vor allem im Zuge des drohenden Fachkräftemangels könnte dies für viele Unternehmen entscheidend sein. Gastgeber der feierlichen Auszeichnung war Endress+Hauser Wetzer in Nesselwang.

Die Auszeichnung „Beste Arbeitgeber im Allgäu“ in der Kategorie „Unternehmen über 50 Mitarbeiter“ geht in diesem Jahr an die Bau und Siedlungsgenossenschaft BSG-Allgäu aus Kempten sowie an den Miniaturkugellager-Hersteller myonic aus Leutkirch. Bei den kleineren Unternehmen unter 50 Beschäftigten wurden die Werbeagentur sons aus Kempten sowie das Bauunternehmen SÄBU Holzbau aus Biessenhofen im Ostallgäu ausgezeichnet. Entgegengenommen wurden die begehrten Auszeichnungen von Christine Machacek, Säbu Holzbau GmbH; Tanja Thalmeier, BSG Allgäu; Sina Hengeler, sons GmbH und Bernhard Böck, myonic GmbH.

Anonyme Mitarbeiter-Befragung als Grundlage für Prämierung

Zuvor hatten die Unternehmen ihre Arbeitsplatzkultur freiwillig auf den unabhängigen Prüfstand des Great Place to Work Instituts gestellt. Bewertungsgrundlage waren repräsentative Befragungen der Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen. Dazu gehörten Themen wie Vertrauen in die Führungskräfte, berufliche Entwicklung und Identifikation, Teamgeist in der Zusammenarbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Gesundheit. Zudem wurden die Maßnahmen und Konzepte der Personalarbeit zur Unterstützung und Förderung der Beschäftigten analysiert. Die Preisträger schneiden im Arbeitgeber-Bewertungsindex im Vergleich zu durchschnittlichen Unternehmen deutlich besser ab.

Endress+Hauser Wetzer im Jahr 2014 ausgezeichnet

Überreicht wurden die Auszeichnungen von Andreas Schubert, Geschäftsführer Great Place to Work Deutschland. Er wurde unterstützt von Landrätin Maria Rita Zinnecker und Klaus Fischer, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. Die Prämierung fand am 26. April 2016 in Nesselwang statt. Gastgeber war der Temperaturmessgeräte-Hersteller Endress+Hauser Wetzer. Das Unternehmen hatte die Auszeichnung „Beste Arbeitgeber im Allgäu“ bereits im Jahre 2014 erhalten.

Attraktive Arbeitgeber gewinnen und halten Fachkräfte erfolgreicher

Die Auszeichnung steht für eine die Mitarbeiter in hohem Maße wertschätzende und fördernde Unternehmenskultur“, sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to Work Institut. „Gute und attraktive Arbeitgeber profitieren von stärkerer Motivation und Bindung und sind insgesamt innovativer und nachhaltig erfolgreicher. Zudem haben sie deutliche Vorteile auf dem Personalmarkt.“ Klaus Fischer von der Allgäu GmbH ergänzt:Hohes Engagement bei der Schaffung attraktiver Arbeitsplätze und der Bindung qualifizierter Fachkräfte zahlen sich für Unternehmen unmittelbar aus und sind eine entscheidende Grundlage der Zukunftsfähigkeit der Region Allgäu“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben