B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Übernahme: AL-KO Fahrzeugtechnik will Kerngeschäft erweitern
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
DexKo Global Inc.

Übernahme: AL-KO Fahrzeugtechnik will Kerngeschäft erweitern

AL-KO Fahrzeugtechnik, Headquarters in Kötz. Foto: ALOIS KOBER GMBH
AL-KO Fahrzeugtechnik, Headquarters in Kötz. Foto: ALOIS KOBER GMBH

DexKo Global Inc. will die BPW Fahrzeugtechnik aus Paderborn übernehmen. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter-Gesellschaft der BPW Bergische Achsen KG.

Die BPW Fahrzeugtechnik ist auf die Entwicklung und Fertigung von Fahrwerks-Technologie im niedrigen Achslast-Bereich spezialisiert. Das Unternehmen ist ein etablierter Markt-Teilnehmer. Am Standort Paderborn in Nordrhein-Westfalen sind knapp 200 Mitarbeiter tätig.

AL-KO Fahrzeugtechnik will Kerngeschäft erweitern

Fred Bentley, CEO bei DexKo Global, erklärt: „Wir freuen uns, zukünftig auf die ausgewiesene Expertise der BPW Fahrzeugtechnik setzen zu können. Getreu unserem Leitmotiv ‚together is better‘ werden wir die vorhandenen Synergien nutzen, um unsere Unternehmen dynamisch weiterzuentwickeln.“ Harald Hiller, President und CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik, ergänzt: „Durch die Zusammenführung der AL-KO Fahrzeugtechnik mit der BPW Fahrzeugtechnik stärken wir das Portfolio unseres Kerngeschäfts, gewinnen bewährtes Know-how und garantieren unseren Kunden Spitzenprodukte von höchster Qualität“.

BPW Fahrzeugtechnik, Paderborn. Foto: BPW Fahrzeugtechnik

BPW Fahrzeugtechnik legt Fokus verstärkt auf Lösungen für Transport und Logistik

Markus Schell, persönlich haftender Gesellschafter der BPW Bergische Achsen KG, sagt: „Von dieser Vereinbarung profitieren alle Beteiligten. Wir können uns nunmehr in der BPW Gruppe verstärkt unserem Kerngeschäft, der Entwicklung von Systemlösungen und Dienstleistungen für Gütertransport und Logistik, widmen. Die Mitarbeiter der BPW Fahrzeugtechnik werden mit der AL-KO Fahrzeugtechnik weiterhin Teil eines weltweit tätigen Traditionsunternehmen mit langfristiger strategischer Ausrichtung bleiben.“

Zustimmung des Kartellamts fehlt noch

Noch ist die Übernahme nicht beschlossene Sache: Das letzte Wort haben die Kartellbehörden. Zur Höhe des Kaufpreises gibt es keine Angaben. Hier haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Weitere strategische Übernahme von DexKo

Die DexKo Global Inc. baute erst kürzlich die Geschäfts-Aktivitäten der AL-KO Fahrzeugtechnik in Australien aus. Das Unternehmen gab dazu die Übernahme der Firma Melbourne Trailer and Caravan Supplies (MTCS) bekannt.

Über DexKo Global Inc.

Die AL-KO Fahrzeugtechnik wurde zum 1. Januar 2016 mit dem US-amerikanischen Unternehmen Dexter Axle zu DexKo Global Inc. zusammengelegt. Durch diesen Schritt entstand der weltweit größte Hersteller von Anhängerachsen und Chassis-Komponenten im leichten Segment bis 3,5 Tonnen. Für 2016 rechnete DexKo Global Inc. mit einem Umsatz von circa einer Milliarde US-Dollar.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema