Fachkräftemangel

So will die Fachklinik Ichenhausen neues Pflegepersonal gewinnen

Vanessa Häufele hat ihr FSSJ an der Fachklinik Ichenhausen angetreten. Foto: m&i-Fachklinik Ichenhausen
Gerade im Pflegebereich werden Fachkräfte händeringend gesucht. Um junge Menschen auf die beruflichen Chancen in der Branche aufmerksam zu machen, ermöglicht die Fachklinik Ichenhausen Schülern im Landkreis Günzburg ein Freiwilliges Soziales Schuljahr (FSSJ).

Mit dem Projekt will die Fachklinik in Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Stellwerk Günzburg jungen Menschen Anregungen für ihre berufliche Zukunft geben. Darüber hinaus haben Schüler so die Chance, sich sozial zu engagieren, Verantwortung zu übernehmen und wichtige soziale Kompetenzen zu trainieren.

Erste Schülerin hat ihr FSSJ bereits angetreten

Die erste Schülerin hat ihre Arbeit bereits in der Fachklinik Ichenhausen aufgenommen. Vanessa Häufele von der Maria-Ward-Realschule Günzburg unterstützt ehrenamtlich für 80 Stunden pro Schuljahr die Mitarbeiter der Klinik. Entsprechend hilft die Schülerin zwei Stunden pro Woche vor allem dem Pflegepersonal. Im Verlauf des FSSJ wird sie auch andere Abteilungen der Klinik kennenlernen. Dazu zählen unter anderem die Physiotherapie, die Ergotherapie oder auch die Verwaltung.

Schüler sollen sich beruflich als auch menschlich entwickeln können

„Wir wollen durch das FSSJ Schülern die Möglichkeit geben, sich sowohl beruflich als auch menschlich zu entwickeln. Und wer weiß – vielleicht sehen wir den ein oder anderen später wieder hier in der Fachklinik Ichenhausen – als Pfleger, Therapeut oder als Arzt“, erklärt Jenny Schall, Mitglied der Klinikleitung, die Chancen durch das Angebot. „Ich habe mich für das Freiwillige Soziale Schuljahr in der Fachklinik Ichenhausen entschieden, weil ich anderen Menschen gerne helfe. Außerdem bekomme ich so einen kleinen Einblick in verschiedene Berufsgruppen – dies hilft mir vielleicht später bei meiner Entscheidung“, so Vanessa Häufele.

Über die Zielgruppe

Mit dem Freiwilligen Sozialen Schuljahr will die Fachklinik Ichenhausen vornehmlich Schüler der 8. Klassen von Mittelschulen und der 9. Klassen von Realschulen und von Gymnasien ansprechen. Bei Bedarf können die Stunden auch blockweise, zum Beispiel am Wochenende, geleistet werden. Am Schuljahresende erhält jeder Teilnehmer ein aussagefähiges Zeugnis, das für schulische oder berufliche Weiterentwicklung genutzt werden kann.

Über die m&i-Fachklinik Ichenhausen

Die m&i-Fachklinik Ichenhausen ist spezialisiert auf Neurologie, Geriatrie, Orthopädie/Unfallchirurgie mit multimodaler Schmerztherapie sowie Innere Medizin/Rheumatologie. Außerdem ist die m&i-Fachklinik Ichenhausen eine zertifizierte Parkinson-Fachklinik sowie eine Mulitple-Sklerose-Schwerpunkt-Klinik. Darüber hinaus verfügt die Klinik über ein von der deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung akkreditiertes Schlaflabor. Die Fachklinik Ichenhausen gehört zu der m&i-Klinikgruppe Enzensberg. Diese betreibt in Deutschland acht Fachkliniken und ein ambulantes Rehabilitationszentrum.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben