B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Reflexa strebt 2023 weiteres Wachstum in Rettenbach an
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Jahresausblick

Reflexa strebt 2023 weiteres Wachstum in Rettenbach an

Das Reflexa-Werk in Rettenbach.
Das Reflexa-Werk in Rettenbach. Foto: Reflexa

Das vergangene Jahr lief für das Unternehmen gut. Denn es konnten einige Expansionsprojekte umgesetzt werden – weitere sollen 2023 noch folgen.

Nach zwei langen Corona-Jahren war 2022 für den Sonnenschutzhersteller Reflexa wieder ein Jahr voller persönlicher Nähe, sowohl zu Kunden als auch zu Mitarbeitern. Dank Kundenevents, Hausmessen, Ausflügen und Feierlichkeiten innerhalb von Reflexa konnte das vergangene Jahr unter (fast) normalen Bedingungen stattfinden. Und auch das Ergebnis stimmt, denn Reflexa konnte an die erfolgreichen Jahre 2020 und 2021 anknüpfen. Dieses Fazit zog das Unternehmen jetzt. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Reflexa expandiert in Rettenbach 

Aber auch die Weiterentwicklung und der Ausbau des Standortes Rettenbach waren 2022 Jahr eine große Aufgabe. Bereits 2021 ging der Ausbau einen großen Schritt voran, wodurch in den vergangenen Monaten die neu gebaute Produktionshalle mit weiteren 3.600 Quadratmetnern in Betrieb genommen werden konnte.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das plant Reflexa für 2023 

Im kommenden Jahr wird Reflexa das Zweigwerk in Oederan auf dem Papier als Firma in Rettenbach integrieren. Mit der Verschmelzung beider Standorte als eine Firma möchte Reflexa hier ein klares Zeichen für eine gemeinsame, langfristige Zukunft setzen. Auch die bisher ausgelagerte Insektenschutz-Produktion in Günzburg soll voraussichtlich 2023 in die neu gebauten Hallen in Rettenbach einziehen und den Standort vervollständigen. „Im Jahr 2023 wird die schwierige Marktsituation sicher eine Herausforderung, jedoch hat Reflexa ein breites Produktsortiment und damit auch Produktbereiche, die weiterhin einem guten Wachstum unterliegen. Die Chancen auf weiteres Wachstum sind gegeben. Vor allem, weil Reflexa-Produkte einen enormen Mehrwert für die Energiebilanz im und am Haus bieten.“, sagt Geschäftsführerin Miriam Albrecht. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Reflexa ehrt langjährige Mitarbeiter 

Reflexa weiß, heißt es in einer Mitteilung, um die ganz besondere Leistung aller Mitarbeiter, die auch in diesem Jahr wieder Alles gegeben haben. Einige davon wurden für ihre lange Firmenzugehörigkeit und/oder besondere Leistung ausgezeichnet.

10 Jahre Firmenzugehörigkeit feierten: Elisabeth Ellenrieder, Angela Klarner, Yvonne Steiger, Andrea Spahr, Johann Höfle, Uwe Klusmann, Werner Lilge, Udo Mohrbach

15 Jahre Firmenzugehörigkeit feierten: Martin Durst, Nicole Eser, Manuela Hänsel, Klaus Braun, Michael Enge, Marcel Glodde, André Günther, Peter Maier, Torsten Neumann

20 Jahre Firmenzugehörigkeit feierten: Ursula Auchter, Beate Franke, Petra Wiedenmann

30 Jahre Firmenzugehörigkeit feierten: Sigrid Ziegler, Muharrem Sulejmani

35 Jahre Firmenzugehörigkeit feierten: Evelyn Lang, Bernhard Wiedenmann

40 Jahre Firmenzugehörigkeit feierte: Renate Brixler

Die langjährigste Mitarbeiterin ist Johanna Pfäffle, die seit nunmehr 43 Jahren für Reflexa arbeitet.

Den Abschluss ihrer Ausbildung feierten: Silke Music, Isabel Waldenmayr

In den Ruhestand verabschiedet wurden: Michael Heinle, Ottmar Rädler, Wilhelm Rieger, Engelbert Uhl

Diese Reflexa-Mitarbeiter wurden für ihre angjährige Betriebszugehörigkeit oder besondere Leistungen geehrt.
Diese Reflexa-Mitarbeiter wurden für ihre angjährige Betriebszugehörigkeit oder besondere Leistungen geehrt. Foto: Reflexa

Reflexa passt Arbeitswelt seiner Mitarbeiter an 

Reflexa setzte im vergangenen Jahr außerdem einen verstärkten Fokus auf den Arbeitsalltag für seine Mitarbeiter. Daher standen die Themen Digitalisierung und Modernisierung von Prozessen und Arbeitsabläufen sehr im Mittelpunkt, berichtet die Firma. So wurde zum Beispiel durch eine neue halbautomatische Verpackungsanlage die körperliche Belastung der Mitarbeiter reduzieren soll und ein ergonomischeres Arbeiten beim Versand von Produkten ermöglicht. Verschiedene Hebetechniken und Förderbänder sollen das Arbeiten nun deutlich angenehmer gestalten. Automatische Regalsysteme im Lager tragen hier in Zukunft auch einen großen Teil zur verbesserten Ergonomie bei.

Artikel zum gleichen Thema