Areal Pro

Neue Ansiedlung im Gewerbegebiet Leipheim

Rainer Stäbler (Britax Römer) und Patrick Gerard (Rompa Group). Foto: Britax Römer
Britax Römer und Rompa gehen einen entscheidenden Schritt: Der Lieferant zieht mit einem Werk zum Kindersicherheitsexperten nach Leipheim.

Ende 2018 bezieht der niederländische Kunststoffverarbeiter Rompa sein neues Werk neben Britax Römer in Leipheim. Rompa produziert seit 2017 unterschiedliche Kunststoffteile für die Britax Römer Produkte, unter anderem die Sitzschalen der Autokindersitze. Die beiden Unternehmen gehen eine zehnjährige Kooperation ein.

Verbindungstunnel zwischen den Unternehmen

Im Dezember 2017 kaufte Rompa das Grundstück neben dem Werk von Britax Römer. Der Bau der 4.500 Quadratmeter großen Halle wird voraussichtlich im April beginnen. Im Innern werden fünf große Spritzgussmaschinen aufgestellt. Eine Besonderheit: Ein kurzer Tunnel zwischen den beiden Firmengebäuden wird die Unternehmen verbinden. Ein spezieller Zug, der durch diesen Tunnel fährt, befördert die Einzelteile aus der Rompa Produktion direkt zu Britax Römer. Planmäßig werden die ersten Kunststoffteile dann bereits Ende 2018 vom Band rollen. Mit der neuen Fabrik und den neu geschaffenen Arbeitsplätzen leistet Rompa wie auch Britax Römer einen wichtigen Beitrag zur lokalen Wirtschaft in der Region Leipheim und im Areal Pro.

Partner schaffen Synergien

„Die direkte Nachbarschaft zu Rompa eröffnet uns perfekte Synergien. Wir können uns sowohl bei der Produktentwicklung noch direkter austauschen als auch unsere Produktion noch enger verzahnen. Nicht zuletzt setzen wir so gemeinsam ein starkes Zeichen für Nachhaltigkeit, da wir aufgrund äußerst kurzer Transportwege und erheblich reduziertem Verpackungsmaterial unsere CO2 Bilanz deutlich verbessern“, so Rainer Stäbler, Geschäftsführer EMEA, Britax Römer. „Unsere Marke ist seit mehr als 100 Jahren in dieser Region ansässig und wir sind stolz mit diesem Schritt unsere Wurzeln hier zu vertiefen.“

„Wir tun alles, was wir können, um unsere Abläufe so nachhaltig und effizient wie möglich zu gestalten. Dieser Schritt passt ausgezeichnet zu diesem Gedanken“, sagt Patrick Gerard, CEO Rompa. „Weil wir uns nah am Kunden befinden, werden überflüssige Abläufe auf ein Minimum begrenzt.“

Kindersitz-Produzent seit 2016 in Leipheim

Britax Römer selbst zog 2016 von Ulm in das neue Werk in Leipheim. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette von der Produktidee, über Entwicklung, Testing, Produktion bis zum Vertrieb vor Ort ab. Britax Römer produziert so bereits 700.000 der eigenen Kindersitze und alle Fahrradsitze am Standort Leipheim – die Bezüge werden in Europa hergestellt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben