Ruhestand

LINGL aus Krumbach verabschiedet langjährigen Ausbilder

Der Ausbilder Ulrich Graile verabschiedet sich in den Ruhestand.  Foto: Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH
Nach über 46 Jahren trat der Ausbilder der mechanischen Lehrwerkstatt in den Ruhestand ein.

Im Jahr 1971 trat Herr Ulrich Graile als Auszubildender zum Maschinenschlosser bei der Firma LINGL Anlagenbau- und Verfahrenstechnik GmbH & Co. KG ein. Nach seiner erfolgreichen Ausbildung folgten verschiedenste Dreh-, Fräs- und CNC-Kurse sowie eine erfolgreich abgelegte Meisterprüfung im Bereich Maschinenbau im Jahr 1982.

Graile war auch im Prüfungsausschuss bei der IHK

Als der damalige Ausbildungsleiter in den Ruhestand verabschiedet wurde, wurde im April 1989 die Leitung der mechanischen Ausbildungswerkstatt an Graile übertragen. In den fast dreißig Jahren in dieser Position bildete er über 200 Lehrlinge erfolgreich aus. Laut Unternehmen ging das Engagement von Graile weit über die reine Ausbildertätigkeit im Hause LINGL hinaus. Bei der Industrie- und Handelskammer sei er eine wichtige Größe und Person in punkto Ausbildung gewesen. Darüber hinaus ist Graile seit vielen Jahren aktiv im Prüfungsausschuss tätig und Mitglied im Ausbilder-Arbeitskreis Metall/Elektro.

Personalleiter lobt Grailes Engagement

Personalleiter, Harald Gruber bezeichnete ihn bei der Verabschiedung als starke Persönlichkeit, die sich mit Leidenschaft den jungen heranwachsenden Menschen angenommen, sie angeleitet und auch in schwierigen Situationen ermutigt hat. Besonders seine Gelassenheit und seine humorvolle Art haben Herrn Graile so einzigartig und erfolgreich gemacht. Er bedankte sich bei Graile und wünschte ihm alle Gute für seinen neuen Lebensabschnitt. Zum Abschied spielten die Musiker der LINGL-Betriebskapelle, die Graile jahrelang geleitet hat. Zudem führten die Auszubildenden der mechanischen Lehrwerkstatt ein Theaterstück für ihn auf.  

Über die Hans Lingl Anlagenbau- und Verfahrenstechnik GmbH & Co. KG

Die Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH und Co. KG. beschäftigt derzeit 386 Mitarbeiter an ihrem Standort in Krumbach. In der Unternehmensgruppe mit mehreren produzierenden Tochtergesellschaften im In- und Ausland sind es rund 500 Mitarbeiter.  Das Unternehmen ist als Maschinen- und Anlagenbauer einer der weltweit führenden Ausrüster der keramischen Industrie. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst Maschinen, Anlagen sowie Verfahrenstechnik für die Grobkeramik, Sanitärkeramik, technische Keramik und Feuerfestindustrie

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ruhestand

LINGL aus Krumbach verabschiedet langjährigen Ausbilder

Der Ausbilder Ulrich Graile verabschiedet sich in den Ruhestand.  Foto: Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH
Nach über 46 Jahren trat der Ausbilder der mechanischen Lehrwerkstatt in den Ruhestand ein.

Im Jahr 1971 trat Herr Ulrich Graile als Auszubildender zum Maschinenschlosser bei der Firma LINGL Anlagenbau- und Verfahrenstechnik GmbH & Co. KG ein. Nach seiner erfolgreichen Ausbildung folgten verschiedenste Dreh-, Fräs- und CNC-Kurse sowie eine erfolgreich abgelegte Meisterprüfung im Bereich Maschinenbau im Jahr 1982.

Graile war auch im Prüfungsausschuss bei der IHK

Als der damalige Ausbildungsleiter in den Ruhestand verabschiedet wurde, wurde im April 1989 die Leitung der mechanischen Ausbildungswerkstatt an Graile übertragen. In den fast dreißig Jahren in dieser Position bildete er über 200 Lehrlinge erfolgreich aus. Laut Unternehmen ging das Engagement von Graile weit über die reine Ausbildertätigkeit im Hause LINGL hinaus. Bei der Industrie- und Handelskammer sei er eine wichtige Größe und Person in punkto Ausbildung gewesen. Darüber hinaus ist Graile seit vielen Jahren aktiv im Prüfungsausschuss tätig und Mitglied im Ausbilder-Arbeitskreis Metall/Elektro.

Personalleiter lobt Grailes Engagement

Personalleiter, Harald Gruber bezeichnete ihn bei der Verabschiedung als starke Persönlichkeit, die sich mit Leidenschaft den jungen heranwachsenden Menschen angenommen, sie angeleitet und auch in schwierigen Situationen ermutigt hat. Besonders seine Gelassenheit und seine humorvolle Art haben Herrn Graile so einzigartig und erfolgreich gemacht. Er bedankte sich bei Graile und wünschte ihm alle Gute für seinen neuen Lebensabschnitt. Zum Abschied spielten die Musiker der LINGL-Betriebskapelle, die Graile jahrelang geleitet hat. Zudem führten die Auszubildenden der mechanischen Lehrwerkstatt ein Theaterstück für ihn auf.  

Über die Hans Lingl Anlagenbau- und Verfahrenstechnik GmbH & Co. KG

Die Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH und Co. KG. beschäftigt derzeit 386 Mitarbeiter an ihrem Standort in Krumbach. In der Unternehmensgruppe mit mehreren produzierenden Tochtergesellschaften im In- und Ausland sind es rund 500 Mitarbeiter.  Das Unternehmen ist als Maschinen- und Anlagenbauer einer der weltweit führenden Ausrüster der keramischen Industrie. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst Maschinen, Anlagen sowie Verfahrenstechnik für die Grobkeramik, Sanitärkeramik, technische Keramik und Feuerfestindustrie

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben