Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH & Co. KG

Familie und Beruf: LINGL veranstaltet dritten Firmenkindertag

Die Auszubildenden bei LINGL organisierten den Firmenkindertag. Foto: LINGL/Krumbach, Germany
Die Auszubildenden bei LINGL organisierten den Firmenkindertag. Foto: LINGL/Krumbach, Germany
Die Auszubildenden bei LINGL organisierten den Firmenkindertag. Foto: LINGL/Krumbach, Germany
Die Auszubildenden bei LINGL organisierten den Firmenkindertag. Foto: LINGL/Krumbach, Germany

Auch beim diesjährigen Buß- und Bettag bewies das Maschinenbau-Unternehmen LINGL aus Krumbach wieder eine familienfreundliche Mitarbeiter-Führung. Denn anlässlich des schulfreien Tags konnten die Beschäftigten ihren Nachwuchs zum dritten Firmenkindertag mit in den Betrieb bringen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Der Buß- und Bettag stellt für berufstätige Eltern oft eine organisatorische Herausforderung dar. Dem wirkte LINGL auch in diesem Jahr mit einer Betreuung für die Kinder der Mitarbeiter entgegen. So wurden die Angestellten entlastet und zusätzlich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Unternehmen gefördert.

Auszubildende organisierten den Firmenkindertag

„Wir freuen uns, dass die Kinder jedes Jahr gerne zu uns kommen und das Angebot bei den Eltern so positiven Anklang findet. Es ist schön immer wieder viele bekannte, aber auch neue Gesichter zu sehen“, so Harald Gruber, Bereichsleiter für Personal- und Sozialwesen. Der Firmenkindertag des Unternehmens wird komplett durch die Auszubildenden von LINGL organisiert und durchgeführt. Die Lehrlinge stellten auch das Programm für die 37 Kinder zusammen.

Das Programm der Mitarbeiter-Kinder

Nach einem gemeinsamen Frühstück starteten die Mitarbeiter-Kinder in die geplanten Aktivitäten mit den Auszubildenden. So wurde unter anderem ein großes Wandbild gestaltet, Weihnachts-Schmuck für den Christbaum gebastelt, Mandalas ausgemalt sowie verschiedene Spiele gespielt. In der Mechanik-Lehrwerkstatt stellten die älteren Kinder ihr handwerkliches Geschick unter Beweis: Mit Hilfe der Auszubildenden stellten sie an den Werkbänken unter anderem Windräder aus Metall und Holz sowie Insektenhotels her.

„Vielleicht dürfen wir den ein oder anderen in einigen Jahren als Azubi wieder hier in der Lehrwerkstatt begrüßen“

„Unter unseren kleinen Teilnehmern befinden sich echte Talente für die Bearbeitung von Metall. Vielleicht dürfen wir den ein oder anderen in einigen Jahren als Azubi wieder hier in der Lehrwerkstatt begrüßen“, stellte Ulrich Graile, Ausbildungsleiter Mechanik bei LINGL, mit großer Freude fest. Gegen 16 Uhr wurden die erschöpften, aber zufriedenen Gäste dann von Ihren Eltern wieder abgeholt. „Es war zwar anstrengend, aber es hat Riesenspaß gemacht! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr“, so das Fazit der Auszubildenden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH & Co. KG

Familie und Beruf: LINGL veranstaltet dritten Firmenkindertag

Die Auszubildenden bei LINGL organisierten den Firmenkindertag. Foto: LINGL/Krumbach, Germany
Die Auszubildenden bei LINGL organisierten den Firmenkindertag. Foto: LINGL/Krumbach, Germany
Die Auszubildenden bei LINGL organisierten den Firmenkindertag. Foto: LINGL/Krumbach, Germany
Die Auszubildenden bei LINGL organisierten den Firmenkindertag. Foto: LINGL/Krumbach, Germany

Auch beim diesjährigen Buß- und Bettag bewies das Maschinenbau-Unternehmen LINGL aus Krumbach wieder eine familienfreundliche Mitarbeiter-Führung. Denn anlässlich des schulfreien Tags konnten die Beschäftigten ihren Nachwuchs zum dritten Firmenkindertag mit in den Betrieb bringen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Der Buß- und Bettag stellt für berufstätige Eltern oft eine organisatorische Herausforderung dar. Dem wirkte LINGL auch in diesem Jahr mit einer Betreuung für die Kinder der Mitarbeiter entgegen. So wurden die Angestellten entlastet und zusätzlich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Unternehmen gefördert.

Auszubildende organisierten den Firmenkindertag

„Wir freuen uns, dass die Kinder jedes Jahr gerne zu uns kommen und das Angebot bei den Eltern so positiven Anklang findet. Es ist schön immer wieder viele bekannte, aber auch neue Gesichter zu sehen“, so Harald Gruber, Bereichsleiter für Personal- und Sozialwesen. Der Firmenkindertag des Unternehmens wird komplett durch die Auszubildenden von LINGL organisiert und durchgeführt. Die Lehrlinge stellten auch das Programm für die 37 Kinder zusammen.

Das Programm der Mitarbeiter-Kinder

Nach einem gemeinsamen Frühstück starteten die Mitarbeiter-Kinder in die geplanten Aktivitäten mit den Auszubildenden. So wurde unter anderem ein großes Wandbild gestaltet, Weihnachts-Schmuck für den Christbaum gebastelt, Mandalas ausgemalt sowie verschiedene Spiele gespielt. In der Mechanik-Lehrwerkstatt stellten die älteren Kinder ihr handwerkliches Geschick unter Beweis: Mit Hilfe der Auszubildenden stellten sie an den Werkbänken unter anderem Windräder aus Metall und Holz sowie Insektenhotels her.

„Vielleicht dürfen wir den ein oder anderen in einigen Jahren als Azubi wieder hier in der Lehrwerkstatt begrüßen“

„Unter unseren kleinen Teilnehmern befinden sich echte Talente für die Bearbeitung von Metall. Vielleicht dürfen wir den ein oder anderen in einigen Jahren als Azubi wieder hier in der Lehrwerkstatt begrüßen“, stellte Ulrich Graile, Ausbildungsleiter Mechanik bei LINGL, mit großer Freude fest. Gegen 16 Uhr wurden die erschöpften, aber zufriedenen Gäste dann von Ihren Eltern wieder abgeholt. „Es war zwar anstrengend, aber es hat Riesenspaß gemacht! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr“, so das Fazit der Auszubildenden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben