Über 4.000 Euro

Kernkraftwerk Gundremmingen spendet für den sozialen Zweck

Kürzlich übergaben die beiden Betriebsratsvorsitzenden und der Technische Geschäftsführer des Kernkraftwerks die Schecks im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Die über 4.000 Euro wurden im Rahmen der Weihnachtstombola im Dezember 2017 gesammelt.

Mit dem Geld unterstützt die Kernkraftwerks-Belegschaft ehrenamtliches Engagement in sozialen Einrichtungen. „Diese Spendenaktion gibt es seit über 25 Jahren. Sie wurde vom damaligen Betriebsrat ins Leben gerufen. Wir freuen uns, die Tradition über all die Jahre hinweg fortsetzen zu können. Mit den in der Weihnachtstombola gesammelten Geldern fördern wir schwerpunktmäßig soziale Einrichtungen mit ehrenamtlichen Helfern. Diesen Bereich des freiwilligen Engagements so vieler tatkräftiger und beherzter Menschen möchten wir besonders unterstützen und uns bedanken“, erklärt BR-Vorsitzende Elke Blumenau.

Fünf begünstigte Einrichtungen

Die symbolischen Schecks wurden im Info-Zentrum des Kraftwerks übergeben. Insgesamt fünf Institutionen konnten sich über die Geldspenden freuen. Georg Bauer nahm 1.500 Euro für das BKH Günzburg entgegen. Als Vertreter des Elisabethenstifts in Lauingen wurden weitere 1.500 Euro an Jörg Fröhlich übergeben. Heidemarie Hitzler erhielt 400 Euro für das Montessori Kinderhaus in Gundelfingen. Weitere 400 Euro nahm Marthin Rehm für das Kinderhaus am Bahnhof in Lauingen entgegen. Ebenfalls 400 gingen an das Sankt-Nikolaus-Stift in Dürrlauingen.

Dr. Heiko Ringel, Technischer Geschäftsführer der KGG, begrüßte die Gäste aus den verschiedenen sozialen Einrichtungen und würdigte ihr Engagement und die Hilfsbereitschaft all der freiwilligen Helfer, ohne deren zupackendes und selbstloses Wirken das Funktionieren des Gemeinwesens schwer denkbar wäre. Im Rahmen der Feierstunde und der damit verbundenen Netzwerkgespräche tauschten sich die Gäste intensiv zu diversen sozialen Projekten in den Landkreisen Dillingen und Günzburg aus.

Spenden haben bereits einen Verwendungszweck

Der Pflegedirektor des Bezirkskrankenhauses (BKH) Günzburg, Georg Baur, nahm die Spende für den Förderverein der Bezirkskliniken Schwaben entgegen und erklärte zum geplanten Verwendungszweck der Spende: „Anfang Juli fand im BKH Günzburg für die Patienten, Bewohner und Besucher ein ganztägiges Kunstpicknick statt, das sehr gut besucht war. Mit der Spende werden die Gagen der aufgetretenen Künstler und Sänger finanziert.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben