Günzburger Steigtechnik GmbH

Günzburger Steigtechnik mit Neuheiten auf der „Interschutz“

Günzburger Steigtechnik GmbH präsentiert allerlei Neuheiten auf der Interschutz. Foto: Günzburger Steigtechnik

Hannover begrüßt alle Retter und Ausstatter auf der „Interschutz“. Die Leitmesse des internationalen Brand- und Katastrophenschutzes bietet alle fünf Jahre eine geeignete Plattform für Retter und Ausrüster. Mit dabei ist auch die Günzburger Steigtechnik. Mit einem völlig neuen Messekonzept will diese vom 8. bis 13. Juni in Hannover auf sich aufmerksam machen. Mit im Gepäck: „ein wahres Feuerwerk der Neuheiten“.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Alle fünf Jahre ist die Hannover Messe wohl das am besten bewahrte Gelände der Region. In diesem Turnus ist die „Interschutz“ zu Gast in der Niedersächsischen Hauptstadt. Die Leitmesse des internationalen Brand- und Katastrophenschutzes ist Plattform für alle Retter und deren Ausrüster. Mit dabei vom 8. bis 13. Juni ist auch die Günzburger Steigtechnik. Das internationale Fachpublikum kann am Messestand allerhand Neuheiten bestaunen und ausprobieren.

Günzburger Steigtechnik präsentiert allerlei Neuheiten in Hannover

„Wir zünden ein wahres Feuerwerk der Neuheiten in Hannover“, verspricht Steigtechnik-Geschäftsführer Ferdinand Munk. Eine Vielzahl von neuen Modellen präsentiert das Unternehmen zum Beispiel bei den Rollcontainern. Diese sind zudem auch in der Quadro-Light-Option erhältlich. Ebenfalls neu ist ein nachrüstbares Gleisfahrwerk, das die Rollcontainer schienengängig macht. Eine weitere Neuheit ist Sprossenfix. Dieser Sprossenschutz ermöglicht ein vereinfachtes austauschen des isolierenden Sprossenbelags an Feuerwehrleitern. All diese Neuheiten präsentiert das Unternehmen auch im neuen zweisprachigen Rettungstechnik-Ratgeber, in dem das komplette Programm unter Berücksichtigung der internationalen Normen wie DIN, Ö-Norm und British Standard (BS) aufgeführt ist.

Seit über 100 Jahren im Geschäft: Die Günzburger Steigtechnik lebt Rettungstechnik

„Wir nutzen die Interschutz ganz gezielt, um uns als der innovative Dienstleister mit der höchsten Beratungskompetenz zu positionieren. Wir leben Rettungstechnik und das soll man spüren“, so Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik. Der bayerische Qualitätshersteller Günzburger Steigtechnik ist seit weit mehr als 100 Jahren ein gefragter Ausrüster von Feuerwehren und Hilfleistungsorganisationen.

Interschutz begrüßt jährlich mehr als 100.000 internationale Gäste

Die Interschutz zieht alle fünf Jahre das internationale Fachpublikum nach Hannover. Als Leitmesse zeigt die Interschutz schon heute die Techniken von morgen. Mehr als 100.000 Besucher aus über 50 Ländern informieren sich hier auf der Interschutz über die neuesten Produkte und Techniken in Sachen Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Günzburger Steigtechnik GmbH

Günzburger Steigtechnik mit Neuheiten auf der „Interschutz“

Günzburger Steigtechnik GmbH präsentiert allerlei Neuheiten auf der Interschutz. Foto: Günzburger Steigtechnik

Hannover begrüßt alle Retter und Ausstatter auf der „Interschutz“. Die Leitmesse des internationalen Brand- und Katastrophenschutzes bietet alle fünf Jahre eine geeignete Plattform für Retter und Ausrüster. Mit dabei ist auch die Günzburger Steigtechnik. Mit einem völlig neuen Messekonzept will diese vom 8. bis 13. Juni in Hannover auf sich aufmerksam machen. Mit im Gepäck: „ein wahres Feuerwerk der Neuheiten“.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Alle fünf Jahre ist die Hannover Messe wohl das am besten bewahrte Gelände der Region. In diesem Turnus ist die „Interschutz“ zu Gast in der Niedersächsischen Hauptstadt. Die Leitmesse des internationalen Brand- und Katastrophenschutzes ist Plattform für alle Retter und deren Ausrüster. Mit dabei vom 8. bis 13. Juni ist auch die Günzburger Steigtechnik. Das internationale Fachpublikum kann am Messestand allerhand Neuheiten bestaunen und ausprobieren.

Günzburger Steigtechnik präsentiert allerlei Neuheiten in Hannover

„Wir zünden ein wahres Feuerwerk der Neuheiten in Hannover“, verspricht Steigtechnik-Geschäftsführer Ferdinand Munk. Eine Vielzahl von neuen Modellen präsentiert das Unternehmen zum Beispiel bei den Rollcontainern. Diese sind zudem auch in der Quadro-Light-Option erhältlich. Ebenfalls neu ist ein nachrüstbares Gleisfahrwerk, das die Rollcontainer schienengängig macht. Eine weitere Neuheit ist Sprossenfix. Dieser Sprossenschutz ermöglicht ein vereinfachtes austauschen des isolierenden Sprossenbelags an Feuerwehrleitern. All diese Neuheiten präsentiert das Unternehmen auch im neuen zweisprachigen Rettungstechnik-Ratgeber, in dem das komplette Programm unter Berücksichtigung der internationalen Normen wie DIN, Ö-Norm und British Standard (BS) aufgeführt ist.

Seit über 100 Jahren im Geschäft: Die Günzburger Steigtechnik lebt Rettungstechnik

„Wir nutzen die Interschutz ganz gezielt, um uns als der innovative Dienstleister mit der höchsten Beratungskompetenz zu positionieren. Wir leben Rettungstechnik und das soll man spüren“, so Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik. Der bayerische Qualitätshersteller Günzburger Steigtechnik ist seit weit mehr als 100 Jahren ein gefragter Ausrüster von Feuerwehren und Hilfleistungsorganisationen.

Interschutz begrüßt jährlich mehr als 100.000 internationale Gäste

Die Interschutz zieht alle fünf Jahre das internationale Fachpublikum nach Hannover. Als Leitmesse zeigt die Interschutz schon heute die Techniken von morgen. Mehr als 100.000 Besucher aus über 50 Ländern informieren sich hier auf der Interschutz über die neuesten Produkte und Techniken in Sachen Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben