B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Grünes Licht von Söder: 20 Mio. Euro für Finanzamt Günzburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Büro Alfred Sauter, MdL

Grünes Licht von Söder: 20 Mio. Euro für Finanzamt Günzburg

Staatsminister Markus Söder gibt grünes Licht für die Sanierung des Finanzamtes Günzburg. Foto: CSU Landtag
Staatsminister Markus Söder gibt grünes Licht für die Sanierung des Finanzamtes Günzburg. Foto: CSU Landtag

Das Günzburger Finanzamt wird ab 2016 saniert. Unterstützung bei diesem Vorhaben erfährt die Kreisstadt vom Freistaat, wie Heimatminister Markus Söder verspricht.

von Martina Lakotta, Online-Redaktion

Mit finanzieller Hilfe vom Freistaat soll das Günzburger Finanzamt renoviert werden. Dafür gab der Bayerische Staatsmann und Heimatminister Markus Söder jüngst grünes Licht. Im aktuellen Entwurf des Doppelhaushalt 2015/2016 seien die für die Sanierungsmaßnahmen erforderlichen finanziellen Mittel sicher. Billig wird das Projekt allerdings nicht werden – denn das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Sanierung des denkmalgeschützten Finanzamts Günzburg kostet Millionen

„Jetzt sind die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass nach dem Auszug des Amtsgerichts Günzburg die Sanierung der dortigen Räume, die künftig vom Finanzamt belegt werden sollen, in Angriff genommen werden kann“, äußert der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter. Der Politiker habe sich gemeinsam mit seinem Landtagskollegen Dr. Hans Reichhart bei Staatsminister Söder für die Förderung eingesetzt. Jetzt ist die Sanierung des Finanzamtes Günzburg auf eine solide haushaltsrechtliche Grundlage gestellt.

Gesamtsanierung des Schlossgebäudes Günzburg kostet 20 Millionen Euro

Das Amtsgericht Günzburg wird Ende nächsten Jahres in seinen Neubau umziehen. Damit die Räumlichkeiten im Stadtschloss dann nicht ungenutzt bleiben, werden diese künftig vom Finanzamt belegt. Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen ist vorgesehen, die frei werdenden Räume des Amtsgerichts zu modernisieren. Danach sollen die jetzigen Räume des Finanzamtes Günzburg Schritt für Schritt erneuert werden. Die einzelnen Bauabschnitte sind über mehrere Jahre hinweg geplant. So soll das Schlossgebäude Günzburg Zug um Zug gesamtsaniert werden. Das Vorhaben wird insgesamt Kosten in Höhe von 20 Millionen Euro verursachen. Für Planungsleistungen im kommenden Jahr sind 500.000 Euro vorgesehen. 2016 sind 3 Millionen Euro für Baumaßnahmen geplant.

Sanierungsmaßnahmen am Finanzamt Günzburg sind unumgänglich

Aus Sicht des Landtagsabgeordneten Reichhart sind die Sanierungsmaßnahmen unumgänglich. Andernfalls wäre die Unterbringung der Mitarbeiter des Finanzamtes Günzburg nicht mehr länger zumutbar. Entsprechend zufrieden sind Sauter und Reichhart mit den geplanten Sanierungsmaßnahmen. „Wir werden alles dafür tun, dass die künftigen Bauarbeiten ohne Unterbrechungen durchgeführt werden und die erforderlichen Finanzmittel auch im Doppelhaushalt 2017/2018 eingestellt werden“, so Sauter.

Günzburg bringt Staatsgebäude auf Zack

Schon in der Vergangenheit hat sich die Stadt Günzburg um die Renovierung ihrer Staatsgebäude bemüht. Auf die Modernisierung des Vermessungsamts folgten die Sanierungsarbeiten an der Polizeiinspektion Günzburg und der Neubau des Amtsgerichts. Mit der Sanierung des Finanzamtes sind „alle staatlichen Gebäude in der Kreisstadt Günzburg innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums wieder auf Vordermann gebracht und voll funktionsfähig“, so Sauter abschließend.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema