Schlüsselzuweisungen

Fast 50 Millionen Euro vom Freistaat für Landkreis Günzburg

48,7 Millionen Euro werden dieses Jahr im Rahmen der Schlüsselzuweisungen in den Landkreis Günzburg fließen. Über das Geld kann frei verfügt werden.

Der Landkreis selbst erhält von den fast 50 Millionen Euro gut 22,7 Millionen, an die kreisangehörigen Städte und Gemeinden gehen zusammengerechnet über 26 Millionen. „Mit diesen Geldern können vor Ort auch wichtige Projekte vorangetrieben werden, die den Bürgerinnen und Bürger unmittelbar nutzen“, freut sich der heimische Landtagsabgeordnete Alfred Sauter (CSU).

Mehr Geld als 2018

Der Landkreis Günzburg selbst erhält 4.762.008 Euro mehr als im Jahr zuvor. Dies bedeutet einen Anstieg von 26,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei den kreisangehörigen Gemeinden im Landkreis Günzburg steigen die Schlüsselzuweisungen um 7.563.716 Euro beziehungsweise 40,9 Prozent.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Diese Städte können sich besonders freuen 

Gleichzeitig können sich in diesem Jahr vor allem Gundremmingen, Günzburg, Krumbach und Ichenhausen über hohe Schlüsselzuweisungen freuen. Gundremmingen erhält mit 6.897.156 Euro den höchsten Betrag, es folgen Günzburg mit 3.112.980 Euro, Krumbach mit 2.454.792 Euro und Ichenhausen mit 1.728.860 Euro.

Einige Kommunen erhalten kein Geld

Einige Kommunen im Landkreis Günzburg müssen im Jahr 2019 aufgrund hoher eigener Steuereinnahmen auf Schlüsselzuweisungen verzichten. Hierzu gehören: Balzhausen, Burgau, Burtenbach, Jettingen-Scheppach und Waldstetten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bayernweit rund 3,9 Milliarden Euro 

Bayernweit betragen die Schlüsselzuweisungen im Jahr 2019 rund 3,9 Milliarden Euro, dies bedeutet eine Steigerung von 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Über die Schlüsselzuweisungen werden die Kommunen im Landkreis Günzburg an den Steuereinnahmen des Freistaats beteiligt. Schlüsselzuweisungen haben die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken und Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen abzumildern.

Kommunen können frei über Geld verfügen

Dabei wird auch die unterschiedliche Aufgabenlast der Kommunen berücksichtigt.  Alfred Sauter: „Unser Ziel ist es, dass in verstärktem Maße die reicheren Kommunen aus eigener Kraft zurechtkommen und die Schlüsselzuweisung vor allem den schwächeren Kommunen hilft. Die Empfänger können über die Verwendung der Schlüsselzuweisungen frei entscheiden.“ Die Schlüsselzuweisungen 2019 wurden vom Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung berechnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Schlüsselzuweisungen

Fast 50 Millionen Euro vom Freistaat für Landkreis Günzburg

48,7 Millionen Euro werden dieses Jahr im Rahmen der Schlüsselzuweisungen in den Landkreis Günzburg fließen. Über das Geld kann frei verfügt werden.

Der Landkreis selbst erhält von den fast 50 Millionen Euro gut 22,7 Millionen, an die kreisangehörigen Städte und Gemeinden gehen zusammengerechnet über 26 Millionen. „Mit diesen Geldern können vor Ort auch wichtige Projekte vorangetrieben werden, die den Bürgerinnen und Bürger unmittelbar nutzen“, freut sich der heimische Landtagsabgeordnete Alfred Sauter (CSU).

Mehr Geld als 2018

Der Landkreis Günzburg selbst erhält 4.762.008 Euro mehr als im Jahr zuvor. Dies bedeutet einen Anstieg von 26,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei den kreisangehörigen Gemeinden im Landkreis Günzburg steigen die Schlüsselzuweisungen um 7.563.716 Euro beziehungsweise 40,9 Prozent.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Diese Städte können sich besonders freuen 

Gleichzeitig können sich in diesem Jahr vor allem Gundremmingen, Günzburg, Krumbach und Ichenhausen über hohe Schlüsselzuweisungen freuen. Gundremmingen erhält mit 6.897.156 Euro den höchsten Betrag, es folgen Günzburg mit 3.112.980 Euro, Krumbach mit 2.454.792 Euro und Ichenhausen mit 1.728.860 Euro.

Einige Kommunen erhalten kein Geld

Einige Kommunen im Landkreis Günzburg müssen im Jahr 2019 aufgrund hoher eigener Steuereinnahmen auf Schlüsselzuweisungen verzichten. Hierzu gehören: Balzhausen, Burgau, Burtenbach, Jettingen-Scheppach und Waldstetten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bayernweit rund 3,9 Milliarden Euro 

Bayernweit betragen die Schlüsselzuweisungen im Jahr 2019 rund 3,9 Milliarden Euro, dies bedeutet eine Steigerung von 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Über die Schlüsselzuweisungen werden die Kommunen im Landkreis Günzburg an den Steuereinnahmen des Freistaats beteiligt. Schlüsselzuweisungen haben die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken und Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen abzumildern.

Kommunen können frei über Geld verfügen

Dabei wird auch die unterschiedliche Aufgabenlast der Kommunen berücksichtigt.  Alfred Sauter: „Unser Ziel ist es, dass in verstärktem Maße die reicheren Kommunen aus eigener Kraft zurechtkommen und die Schlüsselzuweisung vor allem den schwächeren Kommunen hilft. Die Empfänger können über die Verwendung der Schlüsselzuweisungen frei entscheiden.“ Die Schlüsselzuweisungen 2019 wurden vom Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung berechnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben