Interview

Exklusiv: Bauminister Dr. Hans Reichhart über sein neues Amt

Dr. Hans Reichhart ist Bayerns neuer Minister für Wohnen, Bau und Verkehr. Im Interview mit B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN erklärt er, was er als erstes anpacken möchte und welche Pläne er für Schwaben im Speziellen hat.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Aufgaben haben Sie nun als Minister für Wohnen, Bau und Verkehr?

Dr. Hans Reichart: Im Ministerium für Wohnen, Bau und Verkehr liegen die großen Zukunftsthemen unserer Zeit. Bezahlbares Wohnen, eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur inklusive funktionierendem öffentlichen Nahverkehr – das sind Themen, die uns alle betreffen und die infolge des enormen wirtschaftlichen Erfolgs in Bayern zu großen Herausforderungen geworden sind. Nichts ist näher am Menschen, als das Dach über dem Kopf, der Weg jeden Morgen in die Arbeit und der schnelle Weg zur Familien und Freunden. Das möchte ich nun anpacken und ich freue mich darauf.

Kam die Ernennung für Sie überraschend?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ja. Rechnen kann man mit so etwas nie. Natürlich habe ich mich wahnsinnig gefreut. Aber ich weiß auch, was für eine starke Aufgabe mir da anvertraut wurde. Ich bin dankbar, dass ich dieses Zukunftsthema in Bayern mitgestalten kann und gehe an die neue Aufgabe auch mit großem Respekt heran.

Was wollen Sie in Ihrer neuen Position als erstes angehen?

Als allererstes möchte ich meine Mitarbeiter kennenlernen. Ich übernehme jetzt ein Haus, das voller Kreativität und Power steckt. In meinem neuen Ministerium sind Architekten, Stadtplaner, Bauingenieure, Brückenbauer und viele mehr. Da steckt irre viel Potential drin. Und damit möchte ich die Zukunftsthemen anpacken.

Was kann sich Schwaben von Ihnen als Minister für Wohnen, Bau und Verkehr erhoffen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Meine Heimat liegt mir natürlich besonders am Herzen. Bezahlbaren Wohnraum brauchen wir nicht nur im Ballungsraum München. Auch in Augsburg, Memmingen oder Kempten ist das ein Thema, das die Menschen bewegt. Aber auch auf dem Land. Und auch bei der Anbindung des ländlichen Raums an die Städte muss noch viel passieren. Ich möchte prüfen lassen, ob es in Augsburg Potential für einen Radschnellweg gibt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Interview

Exklusiv: Bauminister Dr. Hans Reichhart über sein neues Amt

Dr. Hans Reichhart ist Bayerns neuer Minister für Wohnen, Bau und Verkehr. Im Interview mit B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN erklärt er, was er als erstes anpacken möchte und welche Pläne er für Schwaben im Speziellen hat.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Aufgaben haben Sie nun als Minister für Wohnen, Bau und Verkehr?

Dr. Hans Reichart: Im Ministerium für Wohnen, Bau und Verkehr liegen die großen Zukunftsthemen unserer Zeit. Bezahlbares Wohnen, eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur inklusive funktionierendem öffentlichen Nahverkehr – das sind Themen, die uns alle betreffen und die infolge des enormen wirtschaftlichen Erfolgs in Bayern zu großen Herausforderungen geworden sind. Nichts ist näher am Menschen, als das Dach über dem Kopf, der Weg jeden Morgen in die Arbeit und der schnelle Weg zur Familien und Freunden. Das möchte ich nun anpacken und ich freue mich darauf.

Kam die Ernennung für Sie überraschend?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ja. Rechnen kann man mit so etwas nie. Natürlich habe ich mich wahnsinnig gefreut. Aber ich weiß auch, was für eine starke Aufgabe mir da anvertraut wurde. Ich bin dankbar, dass ich dieses Zukunftsthema in Bayern mitgestalten kann und gehe an die neue Aufgabe auch mit großem Respekt heran.

Was wollen Sie in Ihrer neuen Position als erstes angehen?

Als allererstes möchte ich meine Mitarbeiter kennenlernen. Ich übernehme jetzt ein Haus, das voller Kreativität und Power steckt. In meinem neuen Ministerium sind Architekten, Stadtplaner, Bauingenieure, Brückenbauer und viele mehr. Da steckt irre viel Potential drin. Und damit möchte ich die Zukunftsthemen anpacken.

Was kann sich Schwaben von Ihnen als Minister für Wohnen, Bau und Verkehr erhoffen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Meine Heimat liegt mir natürlich besonders am Herzen. Bezahlbaren Wohnraum brauchen wir nicht nur im Ballungsraum München. Auch in Augsburg, Memmingen oder Kempten ist das ein Thema, das die Menschen bewegt. Aber auch auf dem Land. Und auch bei der Anbindung des ländlichen Raums an die Städte muss noch viel passieren. Ich möchte prüfen lassen, ob es in Augsburg Potential für einen Radschnellweg gibt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben