Start-up aus Illertissen

„Die Höhle der Löwen“: R-Pharm pitcht mit Start-up Qinao

Drei Gründerinnen vom Pharmakonzern R-Pharm aus Illertissen versuchten bei der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ mit „Qinao Power“ zu überzeugen. So reagierten die Löwen darauf.

Für ihre Wachmacher-Tabletten „Qinao Power“ versuchten die Apothekerin Annette Steiner-Kienzler, Nadja Fischer und Maximiliane Staiger aus Illertissen in der aktuellen Staffel derTV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ einen Deal zu bekommen. Das Versprechen: Die veganen Dragees auf gesunder Basis sollen Kaffee oder Energydrinks ersetzen.

Von vier Löwen hatte Qinao Angebote vorliegen. Für Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer hat sich das Team dann letztendlich entschieden. „Mit Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer haben wir zwei Experten an Bord, die uns sowohl im Marketing aber vor allem auch im Vertrieb sehr gut unterstützen werden. Zusammen mit den Löwen heben wir das Produkt auf ein neues Level“, sagt Steiner- Kienzler.

Das erhoffen sich die Gründerinnen von den Löwen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch die Zusammenarbeit verspricht sich das Team den erfolgreichen Eintritt und Ausbau des Vertriebs in den Lebensmitteleinzelhandel.  „Wow, was für beeindruckende Gründerinnen! Ich habe vor Begeisterung Löwensprünge gemacht, als sie sich für Carsten Maschmeyer und mich entschieden haben und freue mich darauf, Qinao mit den Gründerinnen nach vorn zu bringen,“ so Ralf Dümmel, Investor und Geschäftsführer DS Produkte. „Die Gründerinnen haben uns sofort vom Stuhl gehauen – da mussten wir einfach zubeißen! Ich freue mich, wenn wir Qinao im Handel sehen,“ sagt Carsten Maschmeyer, Investor und Geschäftsführer der Maschmeyer-Group.

„Qinao Power“: So kam es zu der Idee 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Annette Steiner-Kienzler stammt aus einer Stuttgarter Apothekerdynastie und verbrachte große Teile ihrer Kindheit in der ältesten Apotheke Deutschlands, der Hofapotheke Stuttgart. Vor etwa zehn Jahren begann sie, sich intensiv mit traditionell chinesischer Medizin zu befassen, reiste nach Asien und entwickelte ihre Expertise in der Heilkunst exotischer Pflanzen, heißt es in einer offiziellen Mitteilung. Besonders beeindruckt sei sie von Brahmi gewesen. Das Braunwurzgewächs setzte sie als Basis für die Entwicklung eines Energie-Boosters mit Pflanzenextrakten, B-Vitaminen und Eisen namens „Qinao Power“ ein. In der Sendung war das Produkt noch unter dem alten Namen nao brain stimulation vertreten.

„Qinao-Power“ bei R-Pharm entwickelt

Qinao-Powerist ein Spin-Off des Pharmakonzerns R-Pharm. Geschäftsführer ist Vasily Ignatiev, Chef von R-Pharm Deutschland. Am Standort in Illertissen wurde das Produkt entwickelt. Dort wird es auch produziert und verpackt. Das deutsche Werk soll auch den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V produzieren. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Start-up aus Illertissen

„Die Höhle der Löwen“: R-Pharm pitcht mit Start-up Qinao

Drei Gründerinnen vom Pharmakonzern R-Pharm aus Illertissen versuchten bei der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ mit „Qinao Power“ zu überzeugen. So reagierten die Löwen darauf.

Für ihre Wachmacher-Tabletten „Qinao Power“ versuchten die Apothekerin Annette Steiner-Kienzler, Nadja Fischer und Maximiliane Staiger aus Illertissen in der aktuellen Staffel derTV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ einen Deal zu bekommen. Das Versprechen: Die veganen Dragees auf gesunder Basis sollen Kaffee oder Energydrinks ersetzen.

Von vier Löwen hatte Qinao Angebote vorliegen. Für Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer hat sich das Team dann letztendlich entschieden. „Mit Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer haben wir zwei Experten an Bord, die uns sowohl im Marketing aber vor allem auch im Vertrieb sehr gut unterstützen werden. Zusammen mit den Löwen heben wir das Produkt auf ein neues Level“, sagt Steiner- Kienzler.

Das erhoffen sich die Gründerinnen von den Löwen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch die Zusammenarbeit verspricht sich das Team den erfolgreichen Eintritt und Ausbau des Vertriebs in den Lebensmitteleinzelhandel.  „Wow, was für beeindruckende Gründerinnen! Ich habe vor Begeisterung Löwensprünge gemacht, als sie sich für Carsten Maschmeyer und mich entschieden haben und freue mich darauf, Qinao mit den Gründerinnen nach vorn zu bringen,“ so Ralf Dümmel, Investor und Geschäftsführer DS Produkte. „Die Gründerinnen haben uns sofort vom Stuhl gehauen – da mussten wir einfach zubeißen! Ich freue mich, wenn wir Qinao im Handel sehen,“ sagt Carsten Maschmeyer, Investor und Geschäftsführer der Maschmeyer-Group.

„Qinao Power“: So kam es zu der Idee 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Annette Steiner-Kienzler stammt aus einer Stuttgarter Apothekerdynastie und verbrachte große Teile ihrer Kindheit in der ältesten Apotheke Deutschlands, der Hofapotheke Stuttgart. Vor etwa zehn Jahren begann sie, sich intensiv mit traditionell chinesischer Medizin zu befassen, reiste nach Asien und entwickelte ihre Expertise in der Heilkunst exotischer Pflanzen, heißt es in einer offiziellen Mitteilung. Besonders beeindruckt sei sie von Brahmi gewesen. Das Braunwurzgewächs setzte sie als Basis für die Entwicklung eines Energie-Boosters mit Pflanzenextrakten, B-Vitaminen und Eisen namens „Qinao Power“ ein. In der Sendung war das Produkt noch unter dem alten Namen nao brain stimulation vertreten.

„Qinao-Power“ bei R-Pharm entwickelt

Qinao-Powerist ein Spin-Off des Pharmakonzerns R-Pharm. Geschäftsführer ist Vasily Ignatiev, Chef von R-Pharm Deutschland. Am Standort in Illertissen wurde das Produkt entwickelt. Dort wird es auch produziert und verpackt. Das deutsche Werk soll auch den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V produzieren. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben