Arbeitsmarkt im Mai

Arbeitslosenquote in Günzburg steigt auf 2,6 Prozent

Die Agentur für Arbeit hat den Bericht über die Zahlen des Monats Mai veröffentlicht. Weshalb der Wonnemonat Mai – im Hinblick auf den Arbeitsmarkt – seinem Namen dieses Jahr auch im Landkreis Günzburg keine Ehre macht.

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigen sich auch im Mai spürbar an den aktuellen Arbeitsmarktzahlen. Wie erwartet ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Günzburg nochmal deutlich gestiegen“, berichtet Richard Paul, Leiter der Donauwörther Arbeitsagentur. „Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 2,6 Prozent und damit 0,2 Prozentpunkte über dem Wert des Vormonats und sogar 1,0 Prozent über dem Vorjahreswert. Im Hinblick auf den Arbeitsmarkt macht der Wonnemonat Mai seinem Namen diesmal leider keine Ehre.“ Im Monat Mai haben sich 467 Menschen neu arbeitslos gemeldet, 261 davon kamen aus einer Erwerbstätigkeit.

Anzeige von Kurzarbeit häufig vorsorglich gestellt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Richard Paul berichtet weiter: „Die Entwicklung der Anzeigen für Kurzarbeit lässt deutlich die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt erkennen. Seit März 2020 bis Mitte vergangener Woche sind im Landkreis Günzburg 1.299 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld eingegangen. Eine Anzeige wird oft auch vorsorglich und für mehr Mitarbeitende gestellt. Insgesamt beziehen sich die Anzeigen auf 18.667 Personen. Daraus lässt sich aber noch nicht schließen, wie viele Beschäftigte am Ende tatsächlich in Kurzarbeit waren und in welchem Stundenumfang Arbeitszeit ausgefallen ist. Diese Angaben liegen erst mit Zeitverzögerung vor."

Ausbildungsmarkt als besonderes Augenmerk

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Besonderen Augenmerk möchte ich auf die Berufsausbildung richten. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation ist es durchaus verständlich, dass dieses Thema in den vergangenen Wochen und Monaten nicht an erster Stelle stand. Aber nach wie vor ist die Berufsausbildung ein wichtiger Faktor zur Sicherung des Fachkräftebedarfs und damit eine nachhaltige Investition in die Zukunft.“ Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober letzten Jahres meldeten sich im Landkreis Günzburg 664 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren 11,1 Prozent weniger als im Vorjahres-zeitraum. Zugleich gab es 1.005 Meldungen für Berufsausbildungsstellen, das entspricht einem Plus von 3,3 Prozent. Ende Mai waren 294 Bewerber noch ohne einen Ausbildungsplatz und 491 Ausbildungsstellen noch unbesetzt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Arbeitsmarkt im Mai

Arbeitslosenquote in Günzburg steigt auf 2,6 Prozent

Die Agentur für Arbeit hat den Bericht über die Zahlen des Monats Mai veröffentlicht. Weshalb der Wonnemonat Mai – im Hinblick auf den Arbeitsmarkt – seinem Namen dieses Jahr auch im Landkreis Günzburg keine Ehre macht.

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigen sich auch im Mai spürbar an den aktuellen Arbeitsmarktzahlen. Wie erwartet ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Günzburg nochmal deutlich gestiegen“, berichtet Richard Paul, Leiter der Donauwörther Arbeitsagentur. „Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 2,6 Prozent und damit 0,2 Prozentpunkte über dem Wert des Vormonats und sogar 1,0 Prozent über dem Vorjahreswert. Im Hinblick auf den Arbeitsmarkt macht der Wonnemonat Mai seinem Namen diesmal leider keine Ehre.“ Im Monat Mai haben sich 467 Menschen neu arbeitslos gemeldet, 261 davon kamen aus einer Erwerbstätigkeit.

Anzeige von Kurzarbeit häufig vorsorglich gestellt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Richard Paul berichtet weiter: „Die Entwicklung der Anzeigen für Kurzarbeit lässt deutlich die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt erkennen. Seit März 2020 bis Mitte vergangener Woche sind im Landkreis Günzburg 1.299 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld eingegangen. Eine Anzeige wird oft auch vorsorglich und für mehr Mitarbeitende gestellt. Insgesamt beziehen sich die Anzeigen auf 18.667 Personen. Daraus lässt sich aber noch nicht schließen, wie viele Beschäftigte am Ende tatsächlich in Kurzarbeit waren und in welchem Stundenumfang Arbeitszeit ausgefallen ist. Diese Angaben liegen erst mit Zeitverzögerung vor."

Ausbildungsmarkt als besonderes Augenmerk

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Besonderen Augenmerk möchte ich auf die Berufsausbildung richten. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation ist es durchaus verständlich, dass dieses Thema in den vergangenen Wochen und Monaten nicht an erster Stelle stand. Aber nach wie vor ist die Berufsausbildung ein wichtiger Faktor zur Sicherung des Fachkräftebedarfs und damit eine nachhaltige Investition in die Zukunft.“ Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober letzten Jahres meldeten sich im Landkreis Günzburg 664 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren 11,1 Prozent weniger als im Vorjahres-zeitraum. Zugleich gab es 1.005 Meldungen für Berufsausbildungsstellen, das entspricht einem Plus von 3,3 Prozent. Ende Mai waren 294 Bewerber noch ohne einen Ausbildungsplatz und 491 Ausbildungsstellen noch unbesetzt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben