Arbeitsmarkt im Mai

Donau-Ries: Corona ist auf dem Arbeitsmarkt zu erkennen

Die Agentur für Arbeit hat den Bericht über die Zahlen des Monats Mai veröffentlicht. Die Kurzarbeit lässt dabei noch immer die Auswirkungen der Corona-Krise auf dem Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Donau-Ries erkennen.

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigen sich auch im Mai spürbar an den aktuellen Arbeitsmarktzahlen. Wie erwartet ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Donau-Ries nochmal deutlich gestiegen“, berichtet Richard Paul, Leiter der Donauwörther Arbeitsagentur. „Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 2,3 Prozent und damit 0,2 Prozentpunkte über dem Wert des Vormonats und sogar 0,9 Prozent über dem Vorjahreswert."

1.198 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld

„Die Entwicklung der Anzeigen für Kurzarbeit lässt deutlich die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt erkennen“, berichtet Paul weiter. „Seit März 2020 bis Mitte vergangener Woche sind im Landkreis Donau-Ries 1.198 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld eingegangen. Eine Anzeige wird oft auch vorsorglich und für mehr Mitarbeitende gestellt. Insgesamt beziehen sich die Anzeigen auf 30.503 Personen. Daraus lässt sich aber noch nicht schließen, wie viele Beschäftigte am Ende tatsächlich in Kurzarbeit waren und in welchem Stundenumfang Arbeitszeit ausgefallen ist. Diese Angaben liegen erst mit Zeitverzögerung vor.“

Antrag zügig und vollständig einreichen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Anzeige von Kurzarbeit löse jedoch noch keine Zahlung aus. Nach der Anzeige sei für die Auszahlung ein Antrag auf Kurzarbeitergeld zu stellen. Dieser Antrag sei zusammen mit der monatlichen Abrechnungsliste bei der zuständigen Agentur für Arbeit einzureichen. Paul empfehle Betrieben, ihren Antrag auf Kurzarbeitergeld umgehend und vollständig bei der Agentur für Arbeit einzureichen. Nur so könne das Geld schnellstmöglich ausgezahlt werden.

Berufsausbildung nach wie vor ein wichtiger Faktor

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Besonderen Augenmerk möchte ich auf die Berufsausbildung richten. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation ist es durchaus verständlich, dass dieses Thema in den vergangenen Wochen und Monaten nicht an erster Stelle stand. Aber nach wie vor ist die Berufsausbildung ein wichtiger Faktor zur Sicherung des Fachkräftebedarfs und damit eine nachhaltige Investition in die Zukunft“ betont der Agenturleiter. „An die Schüler und Schülerinnen der Abschlussklassen, die aktuell noch keine Zusage für eine Ausbildungsstelle oder eine andere Alternative gefunden haben, appelliere ich, sich schnellstmöglich für ein ausführliches telefonisches Beratungsgespräch anzumelden. Unsere Berufsberater stehen den Jugendlichen und Eltern auch in der aktuellen Situation sehr gerne mit Beratung und Ausbildungsstellenvermittlung zur Seite“, so Paul weiter.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Arbeitsmarkt im Mai

Donau-Ries: Corona ist auf dem Arbeitsmarkt zu erkennen

Die Agentur für Arbeit hat den Bericht über die Zahlen des Monats Mai veröffentlicht. Die Kurzarbeit lässt dabei noch immer die Auswirkungen der Corona-Krise auf dem Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Donau-Ries erkennen.

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigen sich auch im Mai spürbar an den aktuellen Arbeitsmarktzahlen. Wie erwartet ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Donau-Ries nochmal deutlich gestiegen“, berichtet Richard Paul, Leiter der Donauwörther Arbeitsagentur. „Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 2,3 Prozent und damit 0,2 Prozentpunkte über dem Wert des Vormonats und sogar 0,9 Prozent über dem Vorjahreswert."

1.198 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld

„Die Entwicklung der Anzeigen für Kurzarbeit lässt deutlich die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt erkennen“, berichtet Paul weiter. „Seit März 2020 bis Mitte vergangener Woche sind im Landkreis Donau-Ries 1.198 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld eingegangen. Eine Anzeige wird oft auch vorsorglich und für mehr Mitarbeitende gestellt. Insgesamt beziehen sich die Anzeigen auf 30.503 Personen. Daraus lässt sich aber noch nicht schließen, wie viele Beschäftigte am Ende tatsächlich in Kurzarbeit waren und in welchem Stundenumfang Arbeitszeit ausgefallen ist. Diese Angaben liegen erst mit Zeitverzögerung vor.“

Antrag zügig und vollständig einreichen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Anzeige von Kurzarbeit löse jedoch noch keine Zahlung aus. Nach der Anzeige sei für die Auszahlung ein Antrag auf Kurzarbeitergeld zu stellen. Dieser Antrag sei zusammen mit der monatlichen Abrechnungsliste bei der zuständigen Agentur für Arbeit einzureichen. Paul empfehle Betrieben, ihren Antrag auf Kurzarbeitergeld umgehend und vollständig bei der Agentur für Arbeit einzureichen. Nur so könne das Geld schnellstmöglich ausgezahlt werden.

Berufsausbildung nach wie vor ein wichtiger Faktor

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Besonderen Augenmerk möchte ich auf die Berufsausbildung richten. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation ist es durchaus verständlich, dass dieses Thema in den vergangenen Wochen und Monaten nicht an erster Stelle stand. Aber nach wie vor ist die Berufsausbildung ein wichtiger Faktor zur Sicherung des Fachkräftebedarfs und damit eine nachhaltige Investition in die Zukunft“ betont der Agenturleiter. „An die Schüler und Schülerinnen der Abschlussklassen, die aktuell noch keine Zusage für eine Ausbildungsstelle oder eine andere Alternative gefunden haben, appelliere ich, sich schnellstmöglich für ein ausführliches telefonisches Beratungsgespräch anzumelden. Unsere Berufsberater stehen den Jugendlichen und Eltern auch in der aktuellen Situation sehr gerne mit Beratung und Ausbildungsstellenvermittlung zur Seite“, so Paul weiter.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben