DEUTSCHLAND TEST–Siegel

AL-KO ist innovativstes Unternehmen bei Reisemobile

Bei einer Studie zu den 5.000 mitarbeiterstärksten Firmen setzte sich die AL-KO Fahrzeugtechnik aus Kleinkötz klar an die Spitze. Das Unternehmen erhielt das Deutschlandtest-Siegel.

Mit der Bestmarke von 100 Punkten hat sich der Konzern aus Kleinkötz als Branchensieger den „Innovationspreis 2018 – Deutschlands innovativste Unternehmen“ in der Kategorie „Caravans & Reisemobile“ gesichert. Die Studie der beiden Nachrichten- und Wirtschaftsmagazine Focus und Focus Money ist die größte Untersuchung zur wahrgenommenen Innovationsstärke in Deutschland.

Harald Hiller: Siegel ist Ansporn für uns

„Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Sie beweist, dass unsere Innovationsanstrengungen wahrgenommen werden. Gleichzeitig ist dieses Siegel ein Ansporn für uns. Wir werden weiter alles daran setzen, um in den Märkten Freizeitfahrzeuge, Nutzfahrzeuge und Nutzanhänger, die wir mit unseren Komponenten bedienen, einen Schritt voraus zu bleiben. Denn auch in Zukunft wollen wir überzeugen, wenn es um Sicherheit, Komfort und Leichtbau-Technologie geht“, erklärte Harald Hiller, President und CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik, im Rahmen der Prämierung.

Fünf Themen im Fokus

DEUTSCHLAND TEST analysierte Social-Media-Beiträge zu den 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland. Bewertet wurden Aussagen zu fünf Themengebieten: Innovationstätigkeit, Investitionen, Forschung & Entwicklung, Produktneuheiten und Technologie. Wissenschaftlich begleitet wurde die Studie „Deutschlands innovativste Unternehmen“ von der International School of Management (ISM) in Dortmund.

Zukauf für AL-KO

Kürzlich kaufte DexKo zur Erweiterung der Geschäfte der AL-KO Fahrzeugtechnik die italienische CBE-Gruppe. Diese produziert und vertreibt elektronische Komponenten und Kabelbäumen für Reisemobile. Geschäftsführer und Gründer Bruno Conci Verkaufte die Gruppe, da er sich selbst aus dem Unternehmen zurückziehen möchte.

Die ALOIS KOBER GMBH

1931 gegründet, ist die AL-KO Fahrzeugtechnik heute ein global agierendes Technologie-Unternehmen mit rund 30 Standorten in Europa, Südamerika, Asien und Australien. Das Portfolio umfasst Chassis- und Fahrwerkskomponenten für Anhänger, Freizeitfahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge. AL-KO Fahrzeugtechnik und Dexter Axle sind seit Ende 2015 unter DexKo vereinigt. Diese Kombination ist weltweit größter Hersteller von Anhängerachsen und Chassis-Komponenten im leichten Segment. DexKo Global Inc. erwirtschaftet einen Umsatz von über 1,5 Milliarden US-Dollar.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
DEUTSCHLAND TEST–Siegel

AL-KO ist innovativstes Unternehmen bei Reisemobile

Bei einer Studie zu den 5.000 mitarbeiterstärksten Firmen setzte sich die AL-KO Fahrzeugtechnik aus Kleinkötz klar an die Spitze. Das Unternehmen erhielt das Deutschlandtest-Siegel.

Mit der Bestmarke von 100 Punkten hat sich der Konzern aus Kleinkötz als Branchensieger den „Innovationspreis 2018 – Deutschlands innovativste Unternehmen“ in der Kategorie „Caravans & Reisemobile“ gesichert. Die Studie der beiden Nachrichten- und Wirtschaftsmagazine Focus und Focus Money ist die größte Untersuchung zur wahrgenommenen Innovationsstärke in Deutschland.

Harald Hiller: Siegel ist Ansporn für uns

„Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Sie beweist, dass unsere Innovationsanstrengungen wahrgenommen werden. Gleichzeitig ist dieses Siegel ein Ansporn für uns. Wir werden weiter alles daran setzen, um in den Märkten Freizeitfahrzeuge, Nutzfahrzeuge und Nutzanhänger, die wir mit unseren Komponenten bedienen, einen Schritt voraus zu bleiben. Denn auch in Zukunft wollen wir überzeugen, wenn es um Sicherheit, Komfort und Leichtbau-Technologie geht“, erklärte Harald Hiller, President und CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik, im Rahmen der Prämierung.

Fünf Themen im Fokus

DEUTSCHLAND TEST analysierte Social-Media-Beiträge zu den 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland. Bewertet wurden Aussagen zu fünf Themengebieten: Innovationstätigkeit, Investitionen, Forschung & Entwicklung, Produktneuheiten und Technologie. Wissenschaftlich begleitet wurde die Studie „Deutschlands innovativste Unternehmen“ von der International School of Management (ISM) in Dortmund.

Zukauf für AL-KO

Kürzlich kaufte DexKo zur Erweiterung der Geschäfte der AL-KO Fahrzeugtechnik die italienische CBE-Gruppe. Diese produziert und vertreibt elektronische Komponenten und Kabelbäumen für Reisemobile. Geschäftsführer und Gründer Bruno Conci Verkaufte die Gruppe, da er sich selbst aus dem Unternehmen zurückziehen möchte.

Die ALOIS KOBER GMBH

1931 gegründet, ist die AL-KO Fahrzeugtechnik heute ein global agierendes Technologie-Unternehmen mit rund 30 Standorten in Europa, Südamerika, Asien und Australien. Das Portfolio umfasst Chassis- und Fahrwerkskomponenten für Anhänger, Freizeitfahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge. AL-KO Fahrzeugtechnik und Dexter Axle sind seit Ende 2015 unter DexKo vereinigt. Diese Kombination ist weltweit größter Hersteller von Anhängerachsen und Chassis-Komponenten im leichten Segment. DexKo Global Inc. erwirtschaftet einen Umsatz von über 1,5 Milliarden US-Dollar.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben