B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Wörnitz-Brücke bald wieder voll befahrbar
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Deutsche Bahn

Wörnitz-Brücke bald wieder voll befahrbar

 Auf der Strecke Augsburg - Donauwörth - Nürnberg kommt es derzeit aufgrund von Umbauarbeiten an der Wörnitz-Brücke zu Engpässen,

Die Bauarbeiten an der Eisenbahnbrücke über die Wörnitz zwischen Donauwörth und Mündling werden voraussichtlich Ende Juli 2013 erfolgreich beendet sein. In der Zwischenzeit ist die Brücke nur eingleisig befahrbar, einige Zuglinien werden umgeleitet.

Gegen Ende Juli sind die Reparaturarbeiten an der Wörnitz-Brücke zwischen Donauwörth und Mündling voraussichtlich abgeschlossen. Bereits seit 19. Juni 2013 ist die Brücke nur eingleisig befahrbar. Die entsprechenden Engpässe im Linienverkehr gleicht die Deutsche Bahn mit der Umleitung von einigen Fernverkehrszügen über Ingolstadt aus. Seit vergangenem Freitag halten dafür andere ICE/IC-Züge ersatzweise auch in Donauwörth (ICE 1609 um 15:50 Uhr, ICE 1209 um 17:50 Uhr und IC 2207 um 19:50 Uhr). Ab heute passiert der Allgäu-Franken-Express die Wörnitz-Brücke wieder uneingeschränkt. Lediglich der RE 3184 fährt früher vom Hauptbahnhof Nürnberg ab (6:53 Uhr).

Ein Drittel weniger Verkehr auf der Strecke Augsburg – Donauwörth – Nürnberg

Rund ein Drittel weniger Züge verkehren bis zur Fertigstellung der Bauarbeiten an der Wörnitz-Brücke zwischen Augsburg, Donauwörth und Nürnberg. Das sind aktuell 22 Fernverkehrszüge im Vergleich zu 32 nach Bauende Ende Juli. „Wir bedauern, dass wir vorübergehend das durchgehende Zugangebot einschränken müssen“, betonte ein Sprecher der Deutschen Bahn. „Aber wir haben keine andere Wahl. Mehr Züge passen nicht auf das eine, derzeit zur Verfügung stehende Brückengleis.“

Querträger der Wörnitz-Brücke wird extra neu angefertigt

Die zweigleisige Wörnitz-Brücke aus dem Jahr 1905 umfasst zwei separate, je 150 Meter lange Bauwerke. Jede Fahrtrichtung verfügt über eine eigene Brücke. Rund 100 Querträger in Form von etwa 40 cm starken Doppel T-Trägern weist die Brücke auf. Für den beschädigten Träger wird derzeit Ersatz neu angefertigt und eingefügt.

Artikel zum gleichen Thema