Auszeichnung

Oettinger Brauerei erneut von DLG ausgezeichnet

Jetzt sind es 291 Medaillen. Bei der Preisvergabe der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft erzielt die Oettinger Brauerei erneut gute Ergebnisse. Geschäftsführer Andreas W. Boettger erklärt die Gründe.

Die Standorte der Oettinger Brauerei in Oettingen, Mönchengladbach und Braunschweig wurden zum wiederholten Mal von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für ihre Produktqualität ausgezeichnet. Seit vielen Jahren beteiligt sich die Unternehmensgruppe an der von unabhängigen Experten durchgeführten Qualitätsprüfung. Der Stammsitz Oettingen überzeugte die Jury schon zum neunten Mal, während der anhaltende Qualitätsstandard in Braunschweig und Mönchengladbach jeweils bereits zum dritten Mal prämiert wurde.

291 Medaillen seit 1980

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Das Streben nach höchster Qualität ist fester Bestandteil der Oettinger Philosophie. Dabei geht es nicht darum, einmal besonders gut zu sein. Es geht vielmehr darum, jeden Tag auf’s Neue unser Bestes zu geben. Und jedes Bier in Perfektion zu vollenden“, sagt Dr. Andreas W. Boettger, Geschäftsführer der Oettinger Brauerei. „Es ist mir eine große Freude, diese wertvollen externen Qualitätsnachweise im Namen der gesamten Brauereigruppe entgegenzunehmen. Das Ergebnis zeigt auch, dass wir echte Teamplayer sind. Denn nur, weil alle gemeinsam anpacken, können wir seit Jahren diese außergewöhnlich hohe Qualität liefern.“ Seit 1980 konnte sich Oettinger inzwischen 291 Medaillen der DLG sichern. Hinzu kommen neun Landes- und vier Bundesehrenpreise für Lebensmittel.

So funktioniert die DLG-Preisvergabe

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jedes Jahr lassen zahlreiche Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkewirtschaft ihre Produkte durch die Sachverständigen der Internationalen DLG-Qualitätsprüfungen testen. Die Teilnahme ist freiwillig. Um dieses Qualitätsstreben nachhaltig zu fördern, vergibt die DLG den „Preis für langjährige Produktqualität“. Unternehmen müssen fünf Jahre in Folge an den Internationalen Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel teilnehmen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielen. Ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung.

Familienunternehmen seit 300 Jahren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Mit einem Ausstoß von rund acht Millionen Hektoliter zählt die Oettinger Gruppe zu den größten Bierbrau-Unternehmen in Deutschland. Jährlich füllt die Brauerei rund zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier, Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken und vertreibt sie weltweit. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1731 gegründet. Insgesamt arbeiten rund 1.000 Mitarbeiter deutschlandweit regional an vier Standorten: Oettingen (Donau-Ries, Stammsitz), Braunschweig (Niedersachsen), Gotha (Thüringen) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Das komplette Bier-Sortiment ist mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

Oettinger Brauerei erneut von DLG ausgezeichnet

Jetzt sind es 291 Medaillen. Bei der Preisvergabe der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft erzielt die Oettinger Brauerei erneut gute Ergebnisse. Geschäftsführer Andreas W. Boettger erklärt die Gründe.

Die Standorte der Oettinger Brauerei in Oettingen, Mönchengladbach und Braunschweig wurden zum wiederholten Mal von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für ihre Produktqualität ausgezeichnet. Seit vielen Jahren beteiligt sich die Unternehmensgruppe an der von unabhängigen Experten durchgeführten Qualitätsprüfung. Der Stammsitz Oettingen überzeugte die Jury schon zum neunten Mal, während der anhaltende Qualitätsstandard in Braunschweig und Mönchengladbach jeweils bereits zum dritten Mal prämiert wurde.

291 Medaillen seit 1980

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Das Streben nach höchster Qualität ist fester Bestandteil der Oettinger Philosophie. Dabei geht es nicht darum, einmal besonders gut zu sein. Es geht vielmehr darum, jeden Tag auf’s Neue unser Bestes zu geben. Und jedes Bier in Perfektion zu vollenden“, sagt Dr. Andreas W. Boettger, Geschäftsführer der Oettinger Brauerei. „Es ist mir eine große Freude, diese wertvollen externen Qualitätsnachweise im Namen der gesamten Brauereigruppe entgegenzunehmen. Das Ergebnis zeigt auch, dass wir echte Teamplayer sind. Denn nur, weil alle gemeinsam anpacken, können wir seit Jahren diese außergewöhnlich hohe Qualität liefern.“ Seit 1980 konnte sich Oettinger inzwischen 291 Medaillen der DLG sichern. Hinzu kommen neun Landes- und vier Bundesehrenpreise für Lebensmittel.

So funktioniert die DLG-Preisvergabe

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jedes Jahr lassen zahlreiche Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkewirtschaft ihre Produkte durch die Sachverständigen der Internationalen DLG-Qualitätsprüfungen testen. Die Teilnahme ist freiwillig. Um dieses Qualitätsstreben nachhaltig zu fördern, vergibt die DLG den „Preis für langjährige Produktqualität“. Unternehmen müssen fünf Jahre in Folge an den Internationalen Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel teilnehmen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielen. Ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung.

Familienunternehmen seit 300 Jahren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Mit einem Ausstoß von rund acht Millionen Hektoliter zählt die Oettinger Gruppe zu den größten Bierbrau-Unternehmen in Deutschland. Jährlich füllt die Brauerei rund zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier, Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken und vertreibt sie weltweit. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1731 gegründet. Insgesamt arbeiten rund 1.000 Mitarbeiter deutschlandweit regional an vier Standorten: Oettingen (Donau-Ries, Stammsitz), Braunschweig (Niedersachsen), Gotha (Thüringen) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Das komplette Bier-Sortiment ist mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben