Ruhestand

Nördlinger Franz Kiel GmbH verabschiedet Gerhard Hellweg

Seit 1997 war Gerhard Hellweg Geschäftsführer der Kiel Gruppe. Zum 31.03.2022 ging er in den Ruhestand. Ein Rückblick auf seine 25 Jahre beim Hersteller aus Nördlingen.

„Damals sind zwei Welten aufeinandergeprallt: Die international erfahrene Führungskraft und das ländlich geprägte, traditionelle und konservativ ausgerichtete Unternehmen, das sich als ‚verlängerte Werkbank‘ der Fahrzeugbauer verstand und diesen ein verlässlicher Partner war“, erinnert sich Geschäftsführer Jürgen Mill, der selbst seit 1996 Entwicklungsleiter und seit 2021 Geschäftsführer ist. Nach Stationen in Großbritannien und den USA kam Gerhard Hellweg als Geschäftsführer zum Nördlinger Sitzhersteller. Das sorgte zunächst für unterschiedliche Auffassungen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Chef mit klarer Vision

Als regionales Unternehmen „waren die Produktionsphilosophien der beiden Seiten recht unterschiedlich“, wie Mill berichtet. Doch diese Diskrepanz sei letztendlich zielführend gewesen, wenn er zurückblickt: „Vieles ließ sich nicht so schnell umsetzen, wie es sich der neue Geschäftsführer vorgestellt hatte. Doch war die Einstellung von Gerhard Hellweg und sein Wunsch nach Veränderung und Modernisierung genau das, was Kiel für seine erfolgreiche Entwicklung damals und auch in den folgenden Jahren brauchte.“ Sein Vorgänger erkannte schnell das Potenzial des Unternehmens und entwickelte dieses fortan unerschütterlich und zielstrebig weiter. Mit enormem Fachwissen, genauer Kenntnis der Denkweisen in der Automobilindustrie und einem visionären Führungsstil.


Expansion über die Landesgrenzen

Und so begann das internationale Wachstum von Kiel aus Nördlingen. Mit Gründungen in Polen, Frankreich und Holland wurden innerhalb von vier Jahren erste Meilensteine erzielt. 2002 ging das Unternehmen einen rückblickend gesehen enorm wichtigen Schritt und nahm erste Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten in China auf. „Auch damals war der erste von uns, der einfach in den Flieger nach China gestiegen ist, natürlich Herr Hellweg“, erzählt Jürgen Mill. Er habe nie Berührungsängste mit anderen Kulturen erkennen lassen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Seine weiteren Verdienste

Aber nicht nur die internationale Expansion hat Gerhard Hellweg vorangetrieben. Durch die Entwicklung neuer Produkte und Produktfamilien sowie die Einführung zahlreicher Innovationen konnte Kiel seine Marktanteile immer weiter ausbauen. Heute ist Kiel demnach nicht zuletzt dank Gerhard Hellweg der führende Hersteller von Sitzsystemen für Nutzfahrzeuge und öffentliche Personenverkehrsmittel im Nah-, Regional- und Reiseverkehr per Bus oder Bahn mit Standorten rund um den Globus.


Weiterhin tätig trotz Abschied

Dass der Geschäftsführer dem Unternehmen so lange Zeit treu geblieben ist, zeigt, wie sehr er seine Tätigkeit immer als persönlichen Auftrag verstanden hat. Sogar eine schwere Leukämie-Erkrankung in den Jahren 2005 bis 2007 schmälerte nur kurzzeitig sein unermüdliches Engagement. „Seine Kompetenz, Begeisterung, Beharrlichkeit und Durchsetzungsstärke und nicht zuletzt sein Verkaufstalent – um nur einige seiner Eigenschaften zu nennen – haben Kiel zu dem gemacht, was es heute ist. Was er für das Unternehmen geleistet hat, ist ein Lebenswerk,“ sagt Mill. Dem Unternehmen bleibt er fortan in beratender Funktion erhalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ruhestand

Nördlinger Franz Kiel GmbH verabschiedet Gerhard Hellweg

Seit 1997 war Gerhard Hellweg Geschäftsführer der Kiel Gruppe. Zum 31.03.2022 ging er in den Ruhestand. Ein Rückblick auf seine 25 Jahre beim Hersteller aus Nördlingen.

„Damals sind zwei Welten aufeinandergeprallt: Die international erfahrene Führungskraft und das ländlich geprägte, traditionelle und konservativ ausgerichtete Unternehmen, das sich als ‚verlängerte Werkbank‘ der Fahrzeugbauer verstand und diesen ein verlässlicher Partner war“, erinnert sich Geschäftsführer Jürgen Mill, der selbst seit 1996 Entwicklungsleiter und seit 2021 Geschäftsführer ist. Nach Stationen in Großbritannien und den USA kam Gerhard Hellweg als Geschäftsführer zum Nördlinger Sitzhersteller. Das sorgte zunächst für unterschiedliche Auffassungen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Chef mit klarer Vision

Als regionales Unternehmen „waren die Produktionsphilosophien der beiden Seiten recht unterschiedlich“, wie Mill berichtet. Doch diese Diskrepanz sei letztendlich zielführend gewesen, wenn er zurückblickt: „Vieles ließ sich nicht so schnell umsetzen, wie es sich der neue Geschäftsführer vorgestellt hatte. Doch war die Einstellung von Gerhard Hellweg und sein Wunsch nach Veränderung und Modernisierung genau das, was Kiel für seine erfolgreiche Entwicklung damals und auch in den folgenden Jahren brauchte.“ Sein Vorgänger erkannte schnell das Potenzial des Unternehmens und entwickelte dieses fortan unerschütterlich und zielstrebig weiter. Mit enormem Fachwissen, genauer Kenntnis der Denkweisen in der Automobilindustrie und einem visionären Führungsstil.


Expansion über die Landesgrenzen

Und so begann das internationale Wachstum von Kiel aus Nördlingen. Mit Gründungen in Polen, Frankreich und Holland wurden innerhalb von vier Jahren erste Meilensteine erzielt. 2002 ging das Unternehmen einen rückblickend gesehen enorm wichtigen Schritt und nahm erste Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten in China auf. „Auch damals war der erste von uns, der einfach in den Flieger nach China gestiegen ist, natürlich Herr Hellweg“, erzählt Jürgen Mill. Er habe nie Berührungsängste mit anderen Kulturen erkennen lassen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Seine weiteren Verdienste

Aber nicht nur die internationale Expansion hat Gerhard Hellweg vorangetrieben. Durch die Entwicklung neuer Produkte und Produktfamilien sowie die Einführung zahlreicher Innovationen konnte Kiel seine Marktanteile immer weiter ausbauen. Heute ist Kiel demnach nicht zuletzt dank Gerhard Hellweg der führende Hersteller von Sitzsystemen für Nutzfahrzeuge und öffentliche Personenverkehrsmittel im Nah-, Regional- und Reiseverkehr per Bus oder Bahn mit Standorten rund um den Globus.


Weiterhin tätig trotz Abschied

Dass der Geschäftsführer dem Unternehmen so lange Zeit treu geblieben ist, zeigt, wie sehr er seine Tätigkeit immer als persönlichen Auftrag verstanden hat. Sogar eine schwere Leukämie-Erkrankung in den Jahren 2005 bis 2007 schmälerte nur kurzzeitig sein unermüdliches Engagement. „Seine Kompetenz, Begeisterung, Beharrlichkeit und Durchsetzungsstärke und nicht zuletzt sein Verkaufstalent – um nur einige seiner Eigenschaften zu nennen – haben Kiel zu dem gemacht, was es heute ist. Was er für das Unternehmen geleistet hat, ist ein Lebenswerk,“ sagt Mill. Dem Unternehmen bleibt er fortan in beratender Funktion erhalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben